Urlaub mit ADS-Kind

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von lisab 09.04.10 - 08:01 Uhr

Guten Morgen!

Wir haben uns gestern Abend entschieden, nun doch im Sommer in Urlaub zu fahren#huepf. Unser Sohn ist 9 und leidet an ADS. Wir haben noch zwei Kinder mehr. 4 und 1. Wir haben uns bisher nicht "getraut" in Urlaub zu fahren, da der Älteste doch sehr anstrengend ist. Ich bin glaube ich seit 10 Jahren nicht mehr für länger in Urlaub gewesen. Vor allem morgens kann er keine Sekunde still sitzen ist immer laut usw. Momentan bekommt er Equasym. Klappt eigentlich ganz gut, nur morgens ist es ziemlich anstrengend und zum Nachmittag hin, wenn die Wirkung nachläßt ebenfalls. Auch wird er dann etwas aggressiv bzw. ist von jeder Kleinigkeit genervt. Was bei zwei jüngeren Geschwistern natürlich schnell vorkommen kann. Bei schönem Wetter geht er eigentilch gleich nach dem Frühstück raus, bzw. vormittags erst zur Schule und dann ist er hier den ganzen Tag unterwegs mit Fahrrad, Gokard usw. Hat jemand von Euch schon mal Urlaub mit einem ADS-Kind gemacht? Sind die Kiddies da vielleicht "anders" drauf und etwas entspannter. Vielleicht hat ja sogar jemand von Euch einen Tip für uns, wo man hinfahren könnte. Am besten ein Haus, bzw. Wohnung, wo sich keiner an Kinderlärm stört und wo die beiden Großen sofort raus können zum Spielen, ohne dass man alle 2 Minuten nachschauen muß. Das wäre supi!!!
Vielen Dank und einen schönen Tag!
LG Lisa

Beitrag von 3erclan 09.04.10 - 13:29 Uhr

hALLO

kennst du die anderswelt???

Beitrag von lisab 09.04.10 - 14:01 Uhr

??????????????

Beitrag von lisab 09.04.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

habe gegoolet und www.adhs-anderswelt.de entdeckt. Meintest Du das? Danke für den Tip, die Seite scheint ja wie gemacht für uns zu sein. Werde mich dort mal umschauen.
Danke!!!#blume

Beitrag von 3erclan 09.04.10 - 14:10 Uhr

Ja genau das meinte ich

da bin ich auch angemeldet und das ist klasse.
dort sind betroffene die wirklcih wissen was es bedeutet ein ADS oder ein ADHS Kind zu haben

lg

Beitrag von 3wichtel 10.04.10 - 09:00 Uhr

Ich bin dort auch. ABER: Wenn man die schlichte, übersichtliche Struktur von urbia gewöhnt ist, dann ist das Durchwursteln durch die anderswelt-posting schon schwierig.

Ich bin jedenfalls mit der Seite immer voll überfordert.

Beitrag von 3wichtel 10.04.10 - 08:58 Uhr

Wollt ihr richtig "verreisen" , also per Flugzeug in den Süden?
Oder darf es Deutschland sein?

Wir haben in Deutschland 2x sehr gute Erfahrungen gemacht: Einmal in einer Ferienwohnung auf einem Kinderbauernhof (da liefen so viele Kinder rum, dass immer schon ab 8:00Uhr Lärm auf dem Hof war) und einmal im Ferienzentrum Schloss-Dankern.
http://www.schloss-dankern.de

Dankern hat den Vorteil, dass ihr ein eigenes Haus habt, viele Kinder da sind (so dass man den Lärm nicht einem bestimmten Kind zuordnen kann ;-) ) und die Kinder immer was zu tun haben.
Nachteil: Wenn Du die Kinder morgens mal schnell vor die Tür schicken willst, dann kommt nur die Kategorie Seehaus/ Ferienhaus in Frage, die leider wenig bis gar keinen Komfort bietet. Die höherwertigen Häuser liegen ausserhalb des Geländes (aber auch da können Kinder relativ gefahrlos spielen). Und: Dadurch dass Dankern unheimlich viel bietet, kann es bei sehr sensiblen Kindern auch schon mal Richtung Reizüberflutung gehen. Da könnte man allerdings mit einem "Ruhetag" am Dankernsee gegensteuern.

Generell würde ich auf Urlaub wg. ADS NIE verzichten. Gerade im Urlaub, wenn Mama und Papa auch mal frei von jeglichem Druck sind, klappt es oft besser. Und so ein Tapetenwechsel bringt manchmal der Familie ganz neue Impulse.

Beitrag von mausisanne 11.04.10 - 11:43 Uhr

also Schloss-dankern ist eine tolle Idee und kann ich auch nur empfehlen, das schöne dort ist das die kinder sich dort voll austoben können ,es ist ein Spielplatz neben dem anderen ,ein tolles Spaßbad usw.
also kinder bekommen dort keine langeweile .
Das Ferienzentrum wird auch von sehr vielen besonderen kindern und erw. genutzt und der Preis ist günstig im gegensatz zu Center Parcs oder so.
Und falls ihr mal Lust habt dort Wasserski zu fahren, gebe ich euch gerne eine einweisung ;-)
lg susanne

Beitrag von danymaus70 13.04.10 - 14:46 Uhr

Hi,

mein Sohn hat auch ADHS, nimmt auch Equasym und wir fahren jedes Jahr in den Sommerferien 2-3 Wochen nach Sylt.

Mein Sohn nimmt erst seit September 09 Medikamente. Also waren alle Urlaube davor ohne Medis und es ging. Natürlich war es zum Teil sehr anstregend, zumal auf Sylt das Wetter zum Teil sehr schlecht ist.

Mein Sohn war im Urlaub nicht entspannter, teils sogar noch schlimmer als zuhause. Denn grade in den Ferien ist er aus seinem Rhythmus.

Aber was soll, wir fahren dieses Jahr auch wieder.......

LG Dany