Kann mir hier jemand helfen??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sumsum-80 09.04.10 - 08:10 Uhr

Hallo Mädels,
ich bin nach eíner FG im Nov 08 wieder SS, aber gestern war ich beim Doc u. der meint es stimmt was mit dem Hinterkopf nicht u. ich solle das von einem Spezialisten abklären lassen...er hat sowas noch nicht gesehen!!
Ich weiß nicht was ich davon halten soll...muss ich diesen Kind auch wieder gehen lassen??
Hatte eine von Euch ein ähnliches erlebniss??

Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für Die Zunkunft!!

Liebe Grüße u. Danke schonmal im Vorraus!!

Beitrag von loveangel1311 09.04.10 - 08:26 Uhr

Hallo Du,

was meint er damit? Was kann bei einem so kleinen Baby mit dem Hinterkopf ned stimmen?
hat er nix dazu erklärt?

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass er sich täuscht und alles gut geht #liebdrueck

Beitrag von sumsum-80 09.04.10 - 08:41 Uhr

Er konnte nichts dazu sagen....er hat auf den Bildschirm geschaut u. das Baby lebt...aber sowas hätte er noch nie gesehen...Der Doc ist mitte 50 also bestimmt schon paar Jahr im Dienst, von daher versteh ich nicht was es sein kann!!!
Ich hab jetzt schon bei google geschaut u. da steht nur was von Offener-Hirndecke...das ist sehr selten u. ein Genetischer Fehler.....ich dreh noch durch bis heut mittag........ich hab so angst...

Beitrag von nicola_noah 09.04.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

So wie du es beschreibst kenne ich nur eine Sache, aber ich möchte keine Angst verbreiten und schreibe es nicht.
Lass Dir von deinem Arzt eine Überweisung für einen Feindiagnostik Ultraschall geben,die haben dort andere Mittel um was festzustellen bzw. ausschließen zu können.

LG

Viel Glück#klee

Nicola

Beitrag von aldina 09.04.10 - 08:40 Uhr

Guten Morgen.#schmoll.Am 25.01.2010 war ich auch beim 3 D Ultraschall und da hat man auch gesehen,das meine kleine Babymaus einen offenen Bauch und ein grosse Nackenfalte hatte.Es war absolut nicht lebensfähig ausserhalb des Mutterleibes.Wir haben uns für einen Abbruch in der 15 ssw entschieden.#schmoll.Bitte versuche auch ,ein 3 D ultraschall machen zu lassen und dann mit einen Spezialisten zu besprechen.Vielleicht ist es garnicht so schlimm.Wir hatten Gespräche mit 3 Spezialisten und die haben uns bei unserem Baby keine Chance zum überleben gegeben.Ich drücke dir ganz fest die Daumen.#liebdrueck,das alles gut geht.




Aldina mit#stern#baby im Herzen

Beitrag von sumsum-80 09.04.10 - 08:44 Uhr

Davor hab ich soooo angst, dass wir eine "Abtreibung" vornehmen müssen....ich möchte das nicht entscheiden u. kann es auch nicht....ich habe meinen Sohn auch in der 15SSW verloren u. ich habe ihn im Arm gehalten...so klein wie er war....ich schaff das alles nicht nochmal...

Beitrag von loveangel1311 09.04.10 - 08:50 Uhr

Doch das schaffst DU!!!!!!
Ich eigentlich ned mitreden, hatte "erst" eine FG und das in der 9. Woche. Ich fand das schon ziemlich schlimm.

Aber du bist stark und man kann, so schlimm es eigentlich klingt, mehr aushalten, als man denkt.

Vielleicht isses nix schlimmes und alles geht gut.

Es ist schwer, dir wirklich Mut zuzusprechen in dem Moment, aber versuch positiv zu denken...

Ich schick Dir ganz viel Kraft

Beitrag von aldina 09.04.10 - 08:53 Uhr

Hallo liebe sum-sum#schmoll.Davor habe ich bei der nächsten Schwengerschaft auch grosse Angst.Mein Mann möchte im Moment sogar kein Kind mehr haben.Er hat so tief mitgetrauert.#schmoll.Aber ich würde es mit einen 3 D ultraschall, trotz des ganzen Angst abklären lassen.Es muss doch garnichts schlimmes sein.#klee#klee#klee#klee..und du hast gewissheit,weil sonst macht dich die unwissendheit die nächsten ssw zur Hölle .Ich drück ganz fest die Daumen ,das alles gut wird.#klee#klee#klee#klee#klee#klee




Aldina mit #stern#baby im Herzen

Beitrag von sumsum-80 09.04.10 - 09:01 Uhr

Ich weis nicht was die heut mittag für einen Ultraschall machen...ich muss zur Feindiagnostik...ich denk mal das sie da alles durch schauen...ich hoffe es!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von aldina 09.04.10 - 09:12 Uhr

Doch das ist das gleiche wie bei mir.Es wird alles gut werden.Wir denken ganz fest an dich und melde dich,wenn du wieder im Forum bist...Vielleicht kannst du vorher noch in der Kirche eine Kerze anzünden und dir ganz fest wünschen,das alles gut wird.Ich bin zwar nicht gläubig,aber mir hat es in schwierigen Zeiten geholfen.Ganz liebes Drückerle

Beitrag von maus2711 09.04.10 - 09:28 Uhr

Hallo sumsum,

also erstmal keine Panik, das muß gar nichts heißen. Aber ich würde mich jetzt an einen Spezialisten für Pränataldiagnostik wenden, Adressen bekommst Du in jeder größeren geburtshilflichen Klinik (die machen das oft auch selbst). Dann könnte Dir das Ersttrimsterscreening auch noch weiterhelfen und eben jemand, der super erfahren in SS-Ultraschall ist. Aber das kann auch ein Irrtum sein, ich wünsche Dir alles Gute und drücke die Daumen.

LG, Simone

Beitrag von lieke 09.04.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

ich bin selber in einer ähnlichen Situation gewesen. In der 22.SSW bekam ich bei einer US Untersuchung zuhören, dass mein Kind so schwer geschädigt sei, da müsse man bestimmt die SS abbrechen.....gleichzeitig sagte sie, dass sie sowas noch nie gesehen habe. Sehr unprofessionell, einerseits zuzugeben, dass man es nicht kennt, aber trotzdem vom "schwangerschaftsabbruch" zu reden.

Am selben Tag hat Spezialist in einer größeren Klinik sehr wohl Behandlungsmöglichkeiten gesehen, mit sehr guten Chancen.

Verlaß dich nur auf konkrete Aussagen. Alle Spekulationen oder Halbwahrheiten nützen dir wenig. Wenn du Fakten in der Hand hast, wirst du eine Entscheidung treffen können. Was für den einen nicht lebenswert ist, kann für den anderen eine "kleine" Behinderung sein. Der eine Arzt hält ein bestimmtes Handicap für operabel, der andere findet es unnötiges Leiden und rät zum Abbruch. Es ist sehr schwierig, eine Entscheidung zu treffen, mit der man selber weiterleben kann.

Vielleicht war es ja auch nur falscher Alarm, dass würde ich dir wünschen. Wann gehst du denn zu dem Spezialisten?

Liebe Grüße,
Lieke

Beitrag von hannah.25 09.04.10 - 14:45 Uhr

hey,

es tut mir leid, dass du diesen horror durchleben musst und so im ungewissen stehst :-(
ich kann deine sorgen und deine ängste verstehen. natürlich machst du dir einen kopf, was mit deinem baby ist.

ich selbst hab so eine diagnose nicht bekommen. aber ich denke, dass es richtig ist, dass dein arzt dich zum spezialisten schickt. wir können ja leider nicht allzu viel dazu sagen, da wir auch keine ärzte sind und kein us haben.

ich möchte dir aber einfach sagen, dass ich dir fest die daumen drücke, dass dein baby gesund ist und es einfach nur falscher alarm ist. #pro
und bitte versuch, dass du ruhig bleibst und doch positiv denkst. es steht ja gar nichts fest.

ich wünsch euch alles gute!!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen