Rat gesucht! Eisprung...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von krumel-hummel 09.04.10 - 08:50 Uhr

Hallo

Hatte schon bei Kinderwunsch gepostet, aber ich denke, hier gibt es bestimmt auch welche, die auf der "Suche" waren.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=24&tid=2579750

Geht um meinen nicht vorhandenen Eisprung (bzw. nur sehr sporadisch)

Gibt es ein "Zwischending" zwischen Ovaria Comp und Clomifen?

Wäre froh um Antworten
Gruß
Hummel

Beitrag von felicat 09.04.10 - 09:26 Uhr

Hallo Hummel!

Ich hab während meinen 8 Versuchen die verschiedensten Medis bekommen, darunter auch Clomifen, und das war das harmloseste!

Clomifen ist schon recht "niedrig" im Vergleich zu anderen Medikamenten.
Es gibt Frauen, die kriegen auch auf Clomifen keinen ES.

Es ist so: sobald hormonell eingegriffen wird, ist die Gefahr einer Überdosierung immer da! Dein FA "haftet" ja auch dafür, falls du dieses Medikament aufgrund von Missverständnissen falsch anwendest, also muss er es natürlich laufend überprüfen.

Man kann auch mit der Dosierung von Clomi spielen - von 1 Tablette täglich bis zu 6 Tabletten täglich ist da alles drin.

Und die Nebenwirkungen... Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, auch homöopathische!
Alle müssen im Beipacktext angeführt werden, aber nicht bei jeder Frau treten sie auf!

LG Astrid


PS: Ich musste bei 1 Zyklus mal 4 Tabletten täglich nehmen und noch zusätzlich (!) Hormonspirzten, und es ist auch nichts passiert. Aber ich war auch unter ständiger ärztlicher Kontrolle.