Was hält ihr von solchen Puppen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von aylin1986 09.04.10 - 09:19 Uhr

Hi,

bald ist unser 2. Sonnenschein da. Da möchten wir nachdem die Große (2,5) das Baby im KH bewundert hat, ihr eine Kleinigkeit schenken..da sie ja große Schwester geworden ist :-)

Nun waren wir gestern bei Toysrus. Diese beiden Puppen haben uns interessiert. Welche der beiden würdet ihr Empfehlen? Oder sind die beiden einfach nur sinnlos ( Toilettengang etc.)

Was denkt ihr?

LG Aylin

http://www.toysrus.de/spielwaren/puppen/little-sunshine-puppe-230774.html

http://www.toysrus.de/spielwaren/puppen/toepfchenzeit-249475.html

Beitrag von anyca 09.04.10 - 09:22 Uhr

Also Puppen mit elektronischen Funktionen finde ich persönlich gaaaaaanz schrecklich. Mein Kind soll selber Phantasie entwickeln und die Puppe "reden" lassen, nicht vorgegebene Sätze der Spielzeugfabrik abrufen.

Wenn es bei der zweiten Puppe bloß das uralte "oben Wasser einfüllen, unten pullert die Puppe" Prinzip ist, finde ich das o.k.

Beitrag von binnurich 09.04.10 - 09:31 Uhr

schließe mich meiner Vorschreiberin an.

Ich mag auch nur "gewöhnliche" Puppen.

Meine Tochter steht eher auf Stoffpuppen

Beitrag von arielle11 09.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo!

Ich finde diese Puppen auch nicht wirklich schön.

Mein Sohn hat zur Geburt unserer Tochter eine Stoffpuppe bekommen.

Ich verstehe auch nicht ganz warum Puppen echtes Pipi machen müssen oder reden sollen. Kinder haben genug Fantasie.

Hier mal die Puppe von unserem Sohn, die er über alles liebt:

http://www.jako-o.de/shop/Geschenkefinder-Geburtstags-Geschenke-Babypuppe-Kruemel-inkl-Body/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Puppen/group/2129/product/18890/Produktdetail.productdetail.0.html

Lg arielle

Beitrag von miss.cj 09.04.10 - 10:47 Uhr

Ich empfehle dir auch eher eine ganz normale Babypuppe, wie diese:

http://www.spielgeschenke.de/2009/zapf/CC_902554I_xxx_rz_240608.jpg

Wichtig, mit Stoffkörper, die kann man besser knuddeln. Am besten sind für 2,5 jährige Kinder, Puppen mit einer Größe zwischen 25-35cm (unsere ist 25cm). Da stimmt das Verhältnis zwischen Puppenbaby und Puppenmama und deine Kleine kann alles nachmachen, was du mit dem echten Baby machst (Flasche geben, wickeln etc.)

Diese sprechenden Pipi-Puppen sind eher für größere Mädchen, finde ich (obwohl ich diese Puppen auch scheußlich finde)

Lg und alles Gute

Conni

Beitrag von knutschka 09.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

wir haben die Little Sunshine für unsere 2,5jährige Tochter und sie spielt recht gern damit. Wir haben sie eigentlich mehr wegen der Haare als wegen der Funktionen gekauft, aber wirklich gut kämmen kann man wohl nur Echthaarpuppen. Dafür hat sie eine angenehme Lautstärke und eine sehr gut verständliche Stimme.

Wir haben sie zu Weihnachten verschenkt und es nicht bereut. Der Preis von Toysrus ist super. Wir haben zu Weihnachten noch 15 Euro mehr bezahlt.

Heli hat eine Haba-Puppe aus Stoff (Lotta) und eben diese. Sie spielt mit beiden gleichviel und ich finde es nicht schlimm, dass die Puppe spricht. Gruseliger finde ich da schon Puppen, die laufen lernen oder ähnliches...

Die 2. Puppe kenne ich nicht, aber da sie wohl nicht mit Wasser funktioniert, frage ich mich, wie sie wohl sonst angedacht ist?!

LG Berna

Beitrag von metalmom 09.04.10 - 10:57 Uhr

Meine Tochter hat mit knapp drei Jahren von der Oma eine sprechende Puppe bekommen. Beim ersten Ton wurde das Teil von meiner entsetzen Tochter auf den Boden gepfeffert und nie wieder angefasst.
Sie bevorzugt ihre ganz normalen Nichtskönner-Puppen, am liebsten die schwarze Puppe, die ich als Kind hatte. Wobei ich sagen muss, dass meine Kleene eh nicht so der Puppenfan ist.
LG,
Sandra

Beitrag von rienchen77 09.04.10 - 11:49 Uhr

ich mag kein Spielzeug was quasselt, rülpst, schnarcht oder pupst...

ich verusche immer "Betterie freie" Spielzeuge zu kaufen... ich hasse dieses ständige "Mami die Baterrien sind alle"....

Beitrag von anela- 09.04.10 - 11:54 Uhr

Ich mag eigentlich auch lieber Puppen ohne Ton, aber unsere Tocher hatte sich so sehr eine gewünscht. Sie hat sie dann auch zur Geburt unseres Sohnes bekommen. Und zwar diese:

http://www.mytoys.de/Baby-Annabell-Baby-Annabell-Babypuppe-GIRL-46-cm/Annabell/BABY-born-Annabell-Chou-Chou/KID/de-mt.to.br01.46.01/1872859

Die spricht nicht, sondern brabbelt wie ein Baby, kann mit echten Tränen weinen, nuckelt mit richtigen Mundbewegungen ......

Beitrag von sunflower2008 09.04.10 - 12:41 Uhr

hi,

ich mag die Puppen die was können auch nicht....
wir haben die hier

http://www.spielzeug-heller.de/cookie-set-babypuppe-hellblau-48cm-p-2211.html

der passen auch echte Babyklamotten
sie hat Schlafaugen
Arme und Beine sind beweglich

einziger Nachteil: die Arme und Beine sind auch aus Stoff und so komisch seitlich angesetzt...
also nur Hände und Füße (mit einem kurzen Arm/Beinstück sind aus Kunsstoff)


lg
Sunny