Schlechtes Gewissen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von loobs 09.04.10 - 09:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich muss mal was los werden.

Mein Mann und ich haben 1,5 Jahre versucht schwanger zu werden. Nun bin ich schon in der 25. Woche und wir freuen uns immer noch total auf unseren Nachwuchs!

Seit einiger Zeit wissen wir, dass wir einen Jungen bekommen. Jetzt habe ich Angst, dass ich einem Jungen nicht gerecht werden kann! Ich weiß nicht, woher dieses Gefühl auf einmal kommt!! Ich arbeite jeden Tag mit Kindern, natürlich nicht nur mit Mädchen! Aber das ganze Jungs-Spielzeug z.B. sagt mir überhaupt nicht zu. Was spielt man mit einem Plastikdinosaurier? Warum haben Jungs so viel Spaß an Robotern, die man zu Autos umbauen kann?

Gestern habe ich total schöne Kinderteppiche gesehen. Die für die Mädchen haben mir sofort zugesagt und ich fand die sofort total niedlich, aber die Teppiche für Jungen... Und so ist das fast immer, wenn ich Anziehsachen, Spielsachen usw. sehe. Mittlerweile habe ich wirklich Panik, dass mein Sohn bei mir nicht gut aufgehoben sein wird! Ich hab auch ein total schlechtes Gewissen ihm gegenüber. Ich weiß wirklich nicht, woher diese Gedanken auf einmal kommen. Eigentlich freue ich mich doch total auf mein erstes Kind!!!

Ging es euch auch schonmal so? Ich habe echt Angst eine schlechte Jungs-Mama zu sein #heul

lg, loobs

Beitrag von sexy-hexe 09.04.10 - 09:37 Uhr

hihi das kenne ich zu gut.mach dir keine sorgen,das ist spätestens da vorbei wenn der zwerg da ist.man wächst da rein und gewöhnt sich an alles.

Beitrag von linagilmore80 09.04.10 - 09:37 Uhr

Die Hormone, die Hormone...

Wir alle haben manchmal das Gefühl UNSEREN Anforderungen nicht gerecht werden zu können.

Und Du musst ja nicht sofort mit Dinos und Parkdeck spielen oder die Klamotten für Jungs lieben.
Ich schöre Dir, sobald Dein Kleiner bei Dir ist, kommt der Rest von alleine.

Ganz liebe Grüße,
Lina

Beitrag von dominiksmami 09.04.10 - 09:41 Uhr

Huhu,

*lach*...ich stelle gerade fest...ich bin gar nicht so alleine wie ich dachte!

Genau diese Gedanken hatte ich auch als ich mit meinem Sohn schwanger war.

Mach dir keinen Kopf, das entwickelt sich alles von alleine.

Kein Junge kommt auf die Welt und spielt mit Dinos *g* das wächst langsam und so wie dein Sohn da hineinwächst, so wächst du da auch hinein.

Du wirst eine prima Jungsmami!!! Da bin ich felsenfest überzeugt von.

Mir gehts grad übrigens genau andersherum.
Ich bin soooooooooooooooooooooooo gerne Jungsmami und habe mich so an das Jungspielzeug etc. gewöhnt das ich gerade bezweifle ob ich mich bei der Bauchmaus nun wieder an Barbie und co. gewöhnen werde wenn es soweit ist *lach*, aber auch da weiß ich eigentlich...das es ganz einfach so sein wird!

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von mamemaki 09.04.10 - 09:41 Uhr

abgesehen davon dass du nur ganz normalen stress hast - angst dass du nicht alles perfekt für dein kind machen kannst (wäre bei einem mädchen glaube ich nicht anders!) wollte ich noch was zu "jungenspielzeug" sagen.

was "jungen" und was "mädchen" spielzeug ist, ist rein kulturell bestimmt. also am anfang vorallem von den eltern, dann verwandten, freunden, TV etc.

ich bin nicht der meinung, dass man mädchen nur in rosa packen soll und buben auf keinen fall eine puppe geschenkt bekommen sollen. von anfang an ein bisschen mehr vielfalt und irgendwann werden sie eh auf die traditionellen rollenbilder hin geprägt und greifen dann nurmehr zum traktor.. aber ich finde als eltern muss man das ja nicht gerade fördern!

Beitrag von inoola 09.04.10 - 09:55 Uhr

huhu,
wir bekommen einen jungen und ein mädchen.

wo der arzt junge gesagt hat, hab ich erst gedach : ohhhhhh der ist sooooo süß. und später dann: scheisse... mit was spielen jungs?ich hab selber nur 2 schwestern.
und mein mann wollte unbedingt ein mädchen, ich hab richtig schiss gehabt ihm zu sagen das eins schonmal ein junge ist (das mädchenouting gabs da noch nich)

er hat gesagt hm aber ich hab ja ein mädchen bestellt.
ich hab gesagt:pfff willste umtauschen?
das wollte er dann doch nich. dann hab ich gefragt mit was jungs spielen, und sein gesicht hat sich geich aufgehellt: transformers!und carrerabahn. die kaufen wir als erstes!
...wie wäre es mit betten zuerst????...
ach, schlaf brauch kein mensch, wir kaufen ne carrera bahn...

naja, also mittlerweile freut er sich diebisch über einen jungen, und natürlich auch über sein bestelltes mädchen (haben ja auch 4 jahre und ne ICSI zum ss werden gebraucht)

mein schatz wird den teppich alleine kaufen fürs kizi weil ich im kh bin, und er hat schon gesagt: tja schatz, tut mir leid, es gibt nur straßen teppiche...:)

(er steht voll aud sowas, ich finds doof^^ bin gespannt was er anbringt)

kopf hoch, wenn dein kleiner da ist, zeigt er dir schon was du mit ihm am besten anfangen kannst :)

lg inoo

Beitrag von bonbonbunny 09.04.10 - 10:18 Uhr

Du triffst den Nagel auf den Kopf, mamemaki! #pro

Warum sollten Jungs nicht mit Puppen spielen wollen oder Mädchen mit Autos?!
Natürlich entwickelt jedes Kind seine Vorlieben, aber wenn man nicht allzu sehr lenkt, haben Kinder sehr vielfältige Interessen.

Ich kenne viele Jungs, die gerne basteln, malen, naturbegeistert sind etc.
Es kommt in erster Linie darauf an, wie man die Kinder prägt, denke ich.

Viele Grüße,
bonbonbunny mit Sohni und #baby-Mädchen im Bauch

Beitrag von 2010.2009 09.04.10 - 09:42 Uhr

das gibt sich wenn der zwerg da ist.

und auch jungen spielen anfangs mit puppen, kuscheltieren, kindergeschirr.....

mein großer liebt seine kiderküche und seinen staubsauger :)

also keine panik

Beitrag von punkt3 09.04.10 - 09:43 Uhr

Ganz ehrlich? Ich weiß auch nicht, wie es sein wird, mit einem kleinen Jungen zu leben...

Ich weiß nur, dass ich ihn jetzt schon furchtbar lieb habe!

Ich denke auch, dass ich mehr eine Mädchenmutter bin und wenn ich meine Tochterr mit ihren Puppen spielen sehe usw., dann weiß ich "wie" ich mitspielen kann...

Aber ich denke, da wachsen wir schon rein,d enn die Kidner zeigen einem ja auch, was sie wollen. Am Anfang bauen sie alle Türmchen (oder schmeißen sie um) und später entwickelns ich ihre Eigenheiten. Ich habe immer Wert drauf gelegt, keinen typischen rosanen Mädchenkram zukaufen, also werde ich auch keinen typischen Jungskram am Anfang kaufen, sondern abwarten, wie er sich entwickelt.

Beitrag von lilly7686 09.04.10 - 09:51 Uhr

Hallo!

Ich bekomm zwar mein 2tes Mädchen und kann deine Gefühle daher nur mäßig verstehen.
Aber ich kann dir sagen: meine Große liiiieeeebt Dinosaurier! Und unser Nachbar hat ein neues ferngesteuertes Auto, meine Tochter ist total verrückt danach.
Also ich kann dir versprechen, auch Mädchen spielen mit solchen Dingen.

Und ich kenne einige Jungs, die gern mit Puppen spielen.

Mach dich nicht verrückt! Du wirst mit einem Jungen super zurecht kommen! Und es gibt sooo süße Jungs-Sachen. Du wirst schon noch Gefallen daran finden!
Dauert vielleicht noch ein bisschen, aber du wirst dich dran gewöhnen. Und du wirst sehen, sobald dein Junge mal da ist, ist es dir egal, dass er kein Mädchen ist.

Alles Liebe!

Beitrag von katrin.-s 09.04.10 - 09:57 Uhr

Hi, meinem Mann geht es auch so. Der freut sich zwar total auf die Kleine, hat aber Angst, wie das nachher wird, mit Puppen und Barbies und ob er das dann überhaubt kann. Ich denke, da wächst man mit rein! Man wird nunmal nicht als Mama/Papa geboren....Mache Dir nicht so einen Kopf, das kriegst Du schon hin!!!
LG Katrin ET-2

Beitrag von dominiksmami 09.04.10 - 09:58 Uhr

beruhige ihn...gerade bei Barbie gibts Unmengen die zusammen gebaut, gebastelt und soweit werden...da sind Papas unersetzlilch und in ihrem Element *g*

lg

Andrea

Beitrag von loobs 09.04.10 - 10:05 Uhr

Vielen Dank! Es ist schön, zu sehen, dass ich mit den Gedanken nicht alleine bin!

Danke für die aufbauenden Worte. Mir geht`s schon ein bisschen besser.

lg, loobs

Beitrag von lisett 09.04.10 - 10:06 Uhr

hey, das kenne ich auch bei meinen 1 sohn habe ich alles mädchen zeug häßlich gefunden beim 2 sohn auch noch beim 3 sohn wollte ich mädchen spielzeug und so weiter haben da hat mir das jungen zeug nicht mehr gefallen und in dieser ss auch wieder ein junge ist es dads gleiche wie beim 3. das sind die hormone!!!! das ist dann wieder vorbei wenn der kleine erstma da ist... ich lasse diesesmal meinen mann entscheiden was wie wohin... ich gebe dann entweder ein ja oder ein nein dazu... mach dir nicht soviele sorgen;-)

Beitrag von brille09 09.04.10 - 10:16 Uhr

Tja Leute, und genau aus solchen Gründen lassen wir uns nicht sagen, was es wird. Ich glaub, ich wär mit der Botschaft "Junge" auch überfordert. Wenns dann mal da ist, dann wächst man sowieso in alles rein. Ach ja, und nicht alle Jungs spielen mit Plastikdinos und so Zeugs. Mein Bruder hatte kistenweise Legos #verliebt (ich freu mich heut schon drauf) und Matchboxautos, ne Carrera-Bahn (mein heimlicher Traum) und später einen Kickerkasten. Das sind doch alles coolste Sachen im Vergleich zu irgendwelchen Prinzessinnenlooks, die man nem Mädchen dann verpassen muss. Nicht zu vergessen, dass man ihnen immer ausreden muss, dass sie unbedingt reiten lernen.

Beitrag von dominiksmami 09.04.10 - 10:19 Uhr

soweit ...so nachvollziehbar,

aber warum zum Geier müßte man Mädchen ausreden das sie reiten lernen wollen?

Beitrag von blueskorpi 09.04.10 - 10:46 Uhr

Mir gings andersrum so :-D Ich hab 3 Kreuze gemacht als man auf demm US den kleinen Schniepi gesehen hat und wir wussten es wird ein Junge. Ich bin glaub einfach keine Mädchenmama mit Rosa, Puppen und dem ganzen Zeug. Ich kann glaub besser mit bolzen gehen und solche Sachen. Ich freu mich auf unseren Jungen riesig #verliebt Kann es aber auch verstehen das es Dir schwer fällt wenn Du eben eher ne Mädchenmama bist. Wird schon werden, wir schaffen das alles #pro

LG
Inka

Beitrag von matildal 09.04.10 - 11:14 Uhr

Mir ging es eine Weile auch so. Bob der Baumeister? Dinos? Oh nee...;-)

Aber das gibt sich... ich finde die Sachen immer noch nicht toll, aber darum geht es auch nicht.

Man wächst da, glaube ich, rein. Es wird noch vieles im Leben des Kindes geben ( egal, ob Junge oder Mädchen), was wir wahrscheinlich ganz fürchterlich finden... (wer weiß, welche Band nachher total cool ist???)

Ich denke, dass es einfach allgemein eine Umstellung sein wird, dass man sich mit Dingen beschäftigt, die für einen selbst nicht so spannend sind, die Kinder sie aber lieben (z.B. das 10. Mal das selbe Bilderbuch angucken etc.)

Das wird schon!;-)