kann man durch die SS das geschlecht erkennen? Sind die symptome ander

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von opoku 09.04.10 - 10:18 Uhr

Guten Morgen , also ich erwarte jetzt mein 3 Kind , habe 2 Jungs in der ss hatte ich keinerlei beschwerden! Jetzt diese ss ist mir nür übel und ich bin so erschöpft, kann das ein zeichen für ein mädchen sein?#tasse

Beitrag von babe-nr.one 09.04.10 - 10:19 Uhr

nein.
anhand der beschwerden kann man das NIE sagen.

Beitrag von berry26 09.04.10 - 10:20 Uhr

Nein das sagt rein gar nichts übers Geschlecht aus, genausowenig wie die Bauchform.

LG

Judith

Beitrag von peasen23 09.04.10 - 10:21 Uhr

Moin moin-

also ich bekomme mein 2. Sternchen & mein erstes ist ein Junge - bei dem ich in der Schwangerschaft auf keinerlei Probleme hatte.

In dieser SS habe ich auch mit allem zu kämpfen...Übelkeit, Müdigkeit, trockene & verpickelte Haut...Kopfschmerzen..also ich denke & hoffe dass diese Anzeichen diesmal für eine Prinzessin sprechen.

Lg
Pia

Beitrag von opoku 09.04.10 - 10:23 Uhr

vielen dank für die schnelle Antwort, ich wünsche mir so sehr ein mädchen da ich ja schon 2 jungs habe, aber in unserer familie sind mädchen eher glückstreffer:-p

Beitrag von mutschki 09.04.10 - 10:24 Uhr

hi

nee,das hat überhaupt nix zu sagen ;-)
habe auch 2 jungs,und diese ss war von anfang an anders,mir war überl,hatte brustziehen etc...und es wird wieder ein bub #rofl

lg carolin

Beitrag von miau2 09.04.10 - 10:28 Uhr

Hi,
also, ich muss mal etwas widersprechen.

Es ist wohl verhältnismäßig häufiger so, dass heftige Übelkeit bei Mädchen-Schwangerschaften auftritt. Soll tatsächlich irgendeine hormonelle Ursache haben.

ABER das ist halt nur eine relative Zahl - und nur, weil z.B. (keine Ahnung, wie die Zahlen tatsächlich sind) 60% der schwer von Übelkeit betroffenen Frauen dann auch ein Mädchen bekommen haben sagt das halt über Deine Schwangerschaft absolut nichts aus...

Ich hatte in der ersten Schwangerschaft absolut keine Probleme mit Übelkeit, in der zweiten dafür bis zu 16. Woche. Ich habe zwei Jungs ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von s_jehle 09.04.10 - 10:34 Uhr

Also bei mir war es so, dass die zwei ersten Schwangerschaften(es wurden Jungs) gleich waren und die dritte Schwangerschaft total anders....
bei den Jungs war es mir immer Speiübel, die Kloschüssel war mein bester Freund bis in die 20SSW rein...ich hatte bei beiden Schwangerschaften eine Gestose gehabt.
Bei der dritten Schwangerschaft war dann alles anders...ich sah aus wie ein Teenie, weil ich total verpickelt war...die Übelkeit war ein Klacks, ich kämpfte mit Verstopfung...es wurde ein Mädel. In dieser Schwangerschaft ist es genauso wie in der dritten Schwangerschaft und am Dienstag bekam ich ein Outing: es wird wieder ein Mädel #schein

LG Silke mit 3 Kids(6,4 und fast 2) und #blume 20SSW

Beitrag von wespse 09.04.10 - 10:53 Uhr

Die sicherste Methode für für die Geschlechtbestimmung ist und bleibt die Entbindung.

Hab ich neulich gelesen...

Beitrag von keks40 09.04.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

man sagt ja immer das man es nicht kann. Aber so ab und zu stimmt es eben doch. Bei mir hat sich folgendes Muster gezeigt.
Bei meinen Jungs hatte ich nie Beschwerden wie Übelkeit usw. Mir ging es einfach blendend. Die Haut war super, meine Haare waren einzigartig, lach.
Das einzige Mango: Ich hatte die ersten 12 Wochen immer so einen metallischen Geschmack im Mund.
Bei meinen Mädels:
Übelkeit ohne ende. Schlechtes Hautbild.
Müdigkeit hatte ich in allen Schwangerschaften.

lg
keks