Er macht mich fertig.

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 10:23 Uhr

Hallo liebe Urbia Gemeinde.

Ich muss mir kurz meinen Frust von der Seele schreiben und Rat bei euch holen, da mir heute einfach nur noch die Tränen in den Augen stehen.
Ich habe im November 2009 einen Mann kennengelernt (ich bin 24, er 28). Ich war damals erst seit ein paar Wochen von meinem Ex getrennt und hätte es gar nicht für möglich gehalten, dass so unverhofft und explosiv jemand so intensiv auf mich einwirken könnte.
Ich habe ihn in einer Bar gesichtet und er hat sich unterhalten und dabei so zu mir rüber gegrinst. Ich fand ihn gleich ganz niedlich. Im Laufe des Abends kamen wir miteinander ins Gespräch und verstanden uns gut. Er sagte mir allerdings, dass ich ihn an die dominante Art seiner Exfreundin, wegen der er es beendet hatte, (er war zu dem Zeitpunkt bereits über 1,5 Jahre von ihr getrennt) erinnere. Letztendlich haben wir uns dann in der Kälte draußen morgens um 4 Uhr noch ewig unterhalten und er hat mich dann auch geküsst. So einen Kuss hatte ich noch nie bekommen! Ohnehin lag es einige Zeit zurück, dass ich einen fremden Mann geküsst hatte, aber der Kuss...Wow.
Zwei Monate später waren wir allerdings immer noch nicht weiter. Wir trafen uns, lagen die ganze Nacht bei ihm auf der Couch, haben gekuschelt, geküsst, darüber hinaus ging es nie. Ende Januar gab es dann "den Knall". Ich konnte das einfach nicht mehr mitmachen, denn ich wollte von ihm wissen, woran ich bin.
Er war sich ja so unsicher mit uns und konnte sich deshalb nicht auf eine Beziehung einlassen. Ich wollte anfänglich eigentlich was "Sexuelles". Das wollte er widerum ja auch nicht. Sein Kumpel verriet mir, dass er Sex und Liebe nicht trennen kann.
Er sagte mir damals dann, dass er mich nicht ganz verlieren will. Also hieß das für mich: Keinen Sex, keine Beziehung, aber nicht ganz verlieren, ergo Freundschaft. Ich war aber gefühlstechnisch zu verletzt und nicht bereit.
Also vergingen ein paar funkstille Wochen. Seit etwa März jedoch haben wir wieder Kontakt. Und das ganze "Verhältnis" hat sich geändert. Wir haben uns seit Januar zwar nicht mehr geküsst, aber der Umgang zwischen uns wurde so herzlich und süß.
Ständig fielen irgendwelche Kosenamen wie "meine Süße/ mein Süßer", sogar "mein Schatz", aber auch goldige Neckerein wie "du Leuchte"... Wir hatten regen Kontakt und ich war öfter Samstag abends bei ihm und wir haben fern gesehen.
So auch letzten Samstag. Nachdem ich von ihm gegangen bin, habe ich ihm noch eine Sms geschrieben "Habe keinen Strafzettel, du hattest Recht. Danke fürs Tee kochen, mein Schatz." und er "Hab ich doch gesagt, dass da heute keiner mehr kommt. Gern geschehen, mein Schatz, für dich mach ich doch alles."

So und nun?
Sonntag nacht waren wir beide (jeder für sich) in unserer Stadt unterwegs. Wir haben uns zwischendurch gesmst, wer wo ist und ich habe ihm gesagt in welchen Club ich bin. Da dort die Musik irgendwann sehr schlecht wurde und er nicht kam, bin ich weiter in einen anderen Club gezogen. Dann kam eine Sms von ihm, wo ich denn sei, er sei jetzt in dem besagten Club. Ich habe ihm vom Locationwechsel berichtet und dann kam er, ohne Ankündigung, tatsächlich früh um 5 Uhr kurz vor Sperrstunde noch zu mir in den Club. Ich habe ihn ganz fest gedrückt und geknuddelt und wir haben uns kurz unterhalten, dann mussten wir den Club verlassen, weil sie schließen wollten.
Ich bin mit ihm raus gelaufen, doch musste dann noch meine Jacke an der Gaderobe holen. Als ich nach draußen kam habe ich ihn und seine Freunde nicht gesehen und bin mit dem Taxi nach hause gefahren.
Er hat mir dann eine Ssms geschickt, wo ich denn sei und ob alles in Ordnung ist. Habe ihm geschrieben, dass ich ihn nicht sehen konnte, und wenn er nicht gewartet hat, dann sei das ja auch nicht schlimm, da wir Freunde sind und er sich vor mir nicht zu rechtfertigen braucht. Er hat dann geschrieben "Na klar sind wir Freunde. Ich ärgere mich nur, dass ich gewartet habe..." - es ging dann noch kurz so hin und her und dann kam nichts mehr von ihm. Ich habe ihm am nächsten Tag jeweils mittags und abends eine Sms geschickt, auch da kam keine Antwort.
Einen Tag später habe ich ihm geschrieben, dass ich ihn trotzdem lieb habe. Keine Antwort.
Gestern abend habe ich ihm dann geschrieben, dass ich traurig bin und er mir fehlt und ob er ein Mädchen kennengelernt hat und deshalb auch Distanz geht. Dann kam tatsächlich eine Sms zurück "Bring mich bitte nicht wieder auf die Palme, ich habe kein anderes Mädchen kennengelernt. Vielleicht war es nur zu früh zu viel Kontakt. Lg".

Ich weiss nicht, was ich noch tun soll. Er macht mich so fertig. Nie kann ich es ihm recht machen. Ich bin über alles verliebt, er will keine Beziehung mit mir. Ich reiss mich zusammen und probierts freundschaftlich, jetzt will er offenbar nicht mal mehr das. Der spielt doch mit mir.
Das Schlimme ist, dass er wirklich ein sehr anständiger Mann ist. Ich kann ihm also nicht mal irgendwas Böses unterstellen.

Ich habe ihn dann gestern noch geschrieben, dass ich Menschen, die mir was bedeuten nicht einfach so wegwerfe und dass ich ein Recht darauf habe, dass er mir sagt, was los ist. Und heute habe ich ihm dann geschrieben, dass er mir einen Gesprächstermin geben soll.
Was ist nur los mit ihm, was soll ich denn nur noch machen?

Danke, fürs Lesen meiner unzähligen Zeilen #danke

Liebe Grüße

Beitrag von bellababy 09.04.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

also für mich kommt dieser Kerl mit seinen 28 Jahren ganz schön unreif rüber. Du bist ein Mensch und kein Gegenstand den man hervor holen kann wann es ihm gerade passt. Ich würde ihn zum Teufel schicken, sowas hast Du doch nicht nötig oder?

Es ist offensichtlich das er Dich nur "benutzt" wenn er gerade nichts besseres zu tun hat.

Schließ die Geschichte am besten ab und schau Dich nach was gescheitem um ;-)


liebe Grüße
Janine

Beitrag von frau.mecker 09.04.10 - 11:10 Uhr

du machst dich selber fertig und bitte hör auf ihn zu belämmern mit SMS....

ER MÖCHTE NICHTS VON DIR und du willst es noch nicht wahrhaben, obwohl ich denke, dass du es bereits weisst.

mfg

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:22 Uhr

Und nochmal: Ich möchte nicht mehr von ihm als Freundschaft. Ich habe einen anderen!!!
Davon weiss er aber nichts.

Beitrag von bruchetta 09.04.10 - 10:35 Uhr

Ich würde Dir ganz dringend raten, den Kontakt erstmal komplett abzubrechen.
Damit meine ich KEINE SMS #schock, keine Anrufe, kein gar nichts!
Ich denke, dass Du viel zu präsent bist und ihn mit Deinen Bedürfnissen zu sehr unter Druck setzt.
Eventuell gibt es noch eine Chance, wenn er Dich VERMISST. Und das kann er nur, wenn Du momentan für ihn nicht mehr zu fassen bist.
Ich meine damit nicht, dass Du ihm groß ankündigst, Du möchtest erstmal keinen Kontakt mehr, sondern es einfach so praktizierst. Sprich, selbst nichts mehr schreiben und auch nicht mehr reagieren.
Der muß sich mal richtig eine Kopp machen, verstehst Du?
Wenn Du so weiter machst, wird er weg sein!

Beitrag von nightwitch 09.04.10 - 11:01 Uhr

Aufhören ihn ständig unter Druck zu setzen.

Mein Gott, wenn ich wegen jedem Scheiss (sorry) von jemanden eine SMS bekommen würde, dann wäre ich auch zickig.

Der Abend war ja wohl ein reinstes Desaster.

Er fragt dich, wo du bist, du sagst es ihm, er kommt extra vorbei und du haust ab.
Dann läuft er dir wieder nach, doch du lässt ihn einfach stehen, weil du deine Jacke holen musst. Äh... Kommunikation? Wo bist du? - es kommt mir nicht in den Kopf wieso man einem Freund nicht sagen kann: "Ich muss noch meine Jacke holen, kommst du kurz mit oder wartest du draussen am Eingang auf mich?"

Auch dieses einfach losfahren, wenn man den Freund nicht sofort sieht - geht für mich garnicht.

Ich kann verstehen, dass er sauer war. Er ist dir zweimal! hinterher gekommen und du hast ihn einfach stehen lassen, weil du ihn nicht gesehen hast ....

Und dann, nur weil er nicht direkt antwortest machst du einen auf eifersüchtige Zicke und fragst direkt nach ner anderen.


Ich kann den Knaben voll verstehen.
Ich wäre auch auf Abstand gegangen. Wenn das jetzt schon so anfängt, obwohl es keine Beziehung gibt, wie soll es dann erst hinterher sein?


Gruß
Sandra

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:17 Uhr

Dem kann ich mich nur anchliessen. Spaetestens mit der Frage nach nem anderen Maedel haettest Du mich auch vergrault (abgesehen von dem einfach verschwinden, was gar nicht geht).

Ihr seid Freunde (!!!), die Frage nach ner anderen (was? Freundin?) ist also total unangebracht. Welches Recht hast Du, ihn sowas zu fragen? Ihr seid nicht zusammen. Du bist in keiner Position fuer diese Eifersuchtstour.

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:22 Uhr

Und nochmal: Es war keine Eifersuchtour.
Ich kenne das. Da ich recht gutaussehend bin haben schon viele Männer einen freundschaftlichen Kontakt zu mir abgebrochen, weil die neue Freundin eifersüchtig war. Zudem kann ich mit einem so guten Freund darüber reden, ob man jemanden kennengelernt hat. Ist total normal. Wir vertrauen uns noch viel intimere Sachen an... Also den Kommentar jetzt versteh ich nicht.

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:24 Uhr

:Gestern abend habe ich ihm dann geschrieben, dass ich traurig bin und er mir fehlt und ob er ein Mädchen kennengelernt hat und deshalb auch Distanz geht."

Das ist nicht freundschaftlich, das ist besitzergreifend, Verlustangst und Eifersucht.
Und offensichtlich sieht er das genauso:

" Dann kam tatsächlich eine Sms zurück "Bring mich bitte nicht wieder auf die Palme, ich habe kein anderes Mädchen kennengelernt. Vielleicht war es nur zu früh zu viel Kontakt. Lg". "

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:27 Uhr

Ich habe aber auch ergänzend ihm gesagt, dass ich mich für ihn freuen würde.
Und ich hätte Verständnis, wenn ein neues Mädchen der Grund für seinen Rückzug wäre.
Dass ich traurig bin, einen Freund zu verlieren, der der einzige ist, dem ich die schlimmsten Dinge, die mir passiert sind, anvertraut habe, weil ich ihn so lieb habe, ist doch normal. Und dass mir ein Mensch, mit dem ich einen fast täglichen herzlichen Umgang pflege fehlt, wenn er plötzlich weg ist, ist doch auch normal.

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:30 Uhr

Du unterstellst ihm eine andere (grundlos, denn sein Rueckzug erklaert sich mit Deinem unmoeglichen Verhalten) und dann sagst Du ihm wie schoen das fuer ihn waere und stoesst ihn damit gleich nochmal vor den Kopf... Wow.

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:31 Uhr

Ach du freust dich also nicht für deine Freunde, wenn sie glücklich sind? Das ist sehr schade.

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:33 Uhr

Doch, aber ich bin mir ziemlich sicher dass Du noch genauso verliebt bist wie eh und je. Das liest sich aus fast jeder Zeile.

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:35 Uhr

Ja gut, das kann ich jetzt nicht beeinflussen, wenn du das denkst. Aber wenn du mir nicht zuhörst/ besser: zuliest ;-) nützt die ganze Diskussion nichts.
Ich habe ihn seeehr lieb, aber tatsächlich rein freundschaftlich. Als Mann oder sexuell zieht er mich nicht mehr an.

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:38 Uhr

"Ich bin über alles verliebt, er will keine Beziehung mit mir. Ich reiss mich zusammen und probierts freundschaftlich"

Hier. Du musst Dir erst mal darueber klar werden was Du wirklich willst. Meine Vermutung ist: ihn. Du hast aber Angst nochmals abgelehnt zu werden. (versteh ich). Daher redest Du Dir selbst ein, nur Freundschaft zu wollen, incl. Ablenkungs- und Selbstbestaetigungs-Affaire. Been there, done that.

Soviel zu meiner Interpretation. Was Du damit machst ist offensichtlich allein Deine Entscheidung.

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:40 Uhr

Das war ein erzählerisches Stilmittel. Ich habe meinen Satz in die Gegenwart gerückt.
Gemeint habe ich: "Bin ich in ihn verliebt, will er keine Beziehung. Bin ich bereit für eine Freundschaft, so passt ihm das auch wieder nicht."
Ich weiss was ich will.
Das ist derzeit gar kein Mann... Also keiner von beiden.

Beitrag von tanja02041985 10.04.10 - 08:55 Uhr

>>Ich habe einen anderen!!! Davon weiss er aber nichts.<<

>>Zudem kann ich mit einem so guten Freund darüber reden, ob man jemanden kennengelernt hat. Ist total normal.<<


Ach, wirklich? #kratz

Beitrag von himmelsblume 09.04.10 - 11:01 Uhr

Hm...
also lass dich erst mal kurz knuddeln. Das ist ja eine bescheuerte Situation.

Und dann würd ich dir raten, mal richtig in dich zu gehen.
Meld dich ein paar Tage lang nicht und reagiere auch nicht auf Nachrichten, die von ihm kommen. Und zwar wirklich nicht, bis Du dir sicher bist, WAS DU MÖCHTEST.


Wenn Du Spielereien mit ihm magst, dann meld dich aus Trotz nicht und versuche zu provozieren, dass er dich vermisst.
(Kann - meines Erachtens- nur in die Hose gehen, wenn Du auf der Suche nach etwas Ernsthafterem bist. Denn solche Spielereien wie Eifersüchtigmachen, etc. gehören nicht in eine solide Partnerschaft.)


Wenn Du dir sicher bist, dass Du nach wie vor "richtig" auf ihn stehst, denn brech den Kontakt ab.
Er hat dir schon klipp und klar signalisiert und gesagt, dass er nicht "mehr" von dir will als Freundschaft.
Das tut zwar weh und ist für dich einfach doof - aber wenigstens ehrlich. Und eine Aussage mit der Du leben können wirst.
Wenn Du einen Lesetippp für zwischendurch brauchst, dann guck doch mal online nach dem Buch "Er steht einfach nicht auf dich!". Das ist sehr lustig geschrieben, aber eben auch sehr direkt.
Ich hatte manchmal das Gefühl, gerade für meine doofe "Verliebtheit" einen Dämpfer verpasst zu bekommen, konnte aber dann doch über mich schmunzeln.


Alles Liebe für deine Grübelei.
die Himmels#blume

Beitrag von sunshine... 09.04.10 - 11:07 Uhr

Er hat im laufe der Zeit Gefühle für Dich entwickelt, ist aber unsicher und hat Ängste. Er kann Dich nicht einschätzen, glaubt das Du total unkompliziert bist und das alles sehr locker siehst, er weiß nicht was Du fühlst oder wie sehr. Mit Deiner sms "ihr seid doch nur Freunde" hast Du ihm vor den Kopf gestoßen ohne es zu wissen. Vielleicht hat er in dem Moment selbst erst gemerkt was Du ihm bedeutest.

Redet mal miteinander, wie die Gefühle denn nun wirklich aussehen, sonst wird es ständig Mißverständnisse zwischen euch geben. Aber Vorsicht, gib ihm etwas Zeit, das alles zu begreifen. Sei nicht aufdringlich. Er wird sich schon melden...

alles Liebe
sunshine...

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:10 Uhr

Oh, ich hab mich anscheinend missverständlich ausgedrückt.
Jedenfalls haben mich offenbar alle falsch verstanden.
Ich will nicht mehr von ihm als Freundschaft.
Ich habe einen anderen Mann, mit dem ich eine Affäre habe. Das weiss er nicht, soll er auch nicht wissen, da er da sehr moralisch ist und sowas nicht versteht.
Jedenfalls möchte ich "nur" mit ihm befreundet sein, aber er sucht ständig ein Problem.
Ich habe ihn auch nicht einfach stehen lassen, sondern er ist anscheinend einfach abgehauen, daher weiss ich auch gar nicht ob er wirklich gewartet hat.
Ich geb ihn nur deshalb nicht auf, weil ich ihn lieb habe und denke er hat irgendein Problem, weil er sich oft so sehr von seiner Außenwelt abkapselt.
Ich habe auch nicht auf eifersüchtige Zicke gemacht, sondern ihm klar gemacht, dass ich mich für ihn freuen würde, wenn er sich verlieben würde.
Deshalb verstehe ich ja das Problem nicht.
Wir sind doch so gut miteinander klar gekommen, ich konnte ihm alles anvertrauen und nun meint er vielleicht sei es zu früh zu viel Kontakt gewesen.
Das verstehe ich nicht.

Beitrag von sunshine... 09.04.10 - 11:14 Uhr

ich sags noch mal... er hat sich in Dich verliebt.

Beitrag von mauseannie 09.04.10 - 11:27 Uhr

Echt jetzt?

"Ich weiss nicht, was ich noch tun soll. Er macht mich so fertig. Nie kann ich es ihm recht machen. Ich bin über alles verliebt, er will keine Beziehung mit mir. Ich reiss mich zusammen und probierts freundschaftlich, jetzt will er offenbar nicht mal mehr das"

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:30 Uhr

Ich habe bereits betont, dass das missverständlich war.
Als ich verliebt war, wollte er keine Beziehung. Nun probier ichs freundschaftlich, weil wir uns ja gern haben, nun passt ihm das auch wieder nicht.
Wahrscheinlich hast du diesen/ meinen Thread, in dem ich das richtig gestellt habe, überlesen.

Beitrag von witch71 09.04.10 - 11:16 Uhr

Ehrlich gesagt verstehe ich ihn total gut. Er reist Dir in zwei Clubs nach, seine Kumpels im Schlepptau und dann lässt Du ihn einfach stehen? Du konntest nicht einfach erstmal eine SMS schreiben, dass Du ihn nicht findest und wo er genau steht, obwohl Ihr den ganzen Abend vorher regen SMS Kontakt hattet?

Das sieht für ihn (und für mich auch) wie Absicht aus. "Jacke holen" als Ausrede um dann einfach abzuhauen. Da wäre ich genauso stinkig wie er und hätte weder auf weiteren Kontakt noch auf Gespräche und fadenscheinige Erklärungen Lust..

Du kommst mit der Freundschaftsschiene zwischen Euch anscheinend überhaupt nicht klar. Durchaus verständlich, wer will schon Freundschaft, wenn man verknallt ist. Aber dann zieh nicht auch noch solche Spielchen ab, wenn er sich schon offenbar mehr um Dich bemüht, als man für eine lockere Freundschaft tun würde..

Beitrag von heuteich 09.04.10 - 11:25 Uhr

Ich bin nicht mehr verknallt in ihn! Seit 2 Monaten nicht mehr! Sonst würde ich mich doch auf keine Freundschaft einlassen! Ich habe ihn menschlich total lieb, aber mehr nicht!

  • 1
  • 2