Was ist für Euch ein leichter Kiwa?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von seni81 09.04.10 - 11:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe hier einige Posts zu Kinderwagen gelesen und bei fast jedem steht, dass ihn viele zu schwer finden.

Was ist denn ein leichter Kinderwagen? Also ich meine einen Kombilinderwagen, wieviel Kilo?

Ich dachte so 14 Kilo sind okay? Welche Modelle sind leicht?


Danke für Eure Hilfe.

LG Seni

Beitrag von canadia.und.baby. 09.04.10 - 11:07 Uhr

Also meine hat 14 kilo und ich komm mit dem Super klar

Beitrag von kali_01 09.04.10 - 11:15 Uhr

also ein leichter KIWA wäre für mich alles unter 10-12kg.
14kg wären mir persönlich schon zu schwer.

Ich habe den Mutsy 4Rider der wieht 8.6kg...

Beitrag von viofemme 09.04.10 - 11:19 Uhr

Meiner wiegt etwa neun Kilo und ich liebe ihn für diese Leichtigkeit und Wendigkeit!

Beitrag von nicole1007 09.04.10 - 11:29 Uhr

Ich denke das kommt ganz auf den Wagen drauf an...
Wir haben den Teutonia Mistral S (allerdings aus 2006) und der wiegt auch ca. 14 Kilo...
Für uns ist das ok, da wir echt überall mit dem Wagen hinkommen, auch im Wald....

Ausserdem empfindet jeder ein anderes Gewicht als Leicht...

LG
Nicole mit Joshua an der Hand (3,5 Jahre) und Raphael (25. SSW)

Beitrag von kathrincat 09.04.10 - 11:30 Uhr

geht, mein hartan vip hat 12,5

Beitrag von liv79 09.04.10 - 11:46 Uhr

Leicht sind 14 kg nicht, finde ich.

Wir haben uns für den Teutonia Fun entschieden, der wiegt als Kinderwagen 12,3 kg und ist vor allem sehr klein zusammenklappbar und dadurch leicht zu handhaben.

Beitrag von lienschi 09.04.10 - 11:47 Uhr

huhu,

unser Hartan Skater wiegt ungefähr 15kg, aber ich finde das nicht weiter schlimm.

Ich kann den ohne Probleme ins Auto heben und beim Schieben kommt´s m.M.n. auf gute Räder an und nichts auf´s Gewicht.

Ich haben uns jetzt trotzdem einen Buggy angeschafft, der nur 10kg wiegt, aber nur aus dem Grund, dass er um die Hälfte kleiner zusammenlegbar ist... das Gewicht ist mir eigentlich egal.

lg, Caro

Beitrag von nightwitch 09.04.10 - 12:16 Uhr

Hallo,

ich finde, man sollte sich vorher bewusst machen, wie oft man den Kinderwagen schleppen muss.

Also: ist man oft mit dem Auto unterwegs, wo der Kinderwagen dann mit muss?

Oder muss der Wagen oftmals die Treppe hoch oder runter getragen werden (in den Keller, in die Wohnung).

Wenn ja, dann sollte man sich wirklich einen leichten Kinderwagen suchen.

Wenn es so wie bei uns ist - kaum Autotransporte, weil man bei uns alles gut zu Fuss erreichen kann und Einkäufe immer nur ohne Kinderwagen gemacht wurden bzw wohnen wir im Erdgeschoss, zu unserer Wohnung gibt es über die Terrasse zwei Stufen, durch den Eingangsbereich nur 3 - dann geht auch ein schwererer.


Allerdings muss man bedenken, dass zu dem Gewicht des Kinderwagens auch das Gewicht des Kindes hinzukommt ;-)

Da können 14 kg Kinderwagen und 10 kg Kind schon mal recht schwer werden ;-)

Gruß
Sandra

Beitrag von lebelauter 09.04.10 - 14:02 Uhr

ich hab mich dazu entschlossen, weder 9 noch 12 oder gar 14 kilo durch die gegend zu wuchten und mir ein Tragetuch gekauft.

Wiegt fast nix, sitzt wie ein zweite Haut und man hat beim benutzen öffentlicher Verkehrsmittel, in Geschäften und eben überall, wo es Treppen, Aufzüge, Rolltreppen ettc. gibt keine Hilfe nötig.

:-)

Beitrag von 2009mami 09.04.10 - 14:41 Uhr

Unser Kinderwagen, ein Emmaljunga wiegt 12-13kg. Das Gewicht finde ich ok, aber schwerer sollte er nicht sein!

Beitrag von ernabert 09.04.10 - 17:21 Uhr

Wir fanden die sogennanten Kobiwagen zu unhandlich, insbesondere als Buggy, weil sie meistens rel. breit sind und man sich als Städter oft durch schmale Lücken schlängeln muß. Wir haben uns deshalb den Maclaren Techno XT gekauft. Er wiegt nur 6,8 kg, ist trotzdem stabil und sicher und passt durch jede Supermarktkasse.

Beitrag von gussymaus 10.04.10 - 15:20 Uhr

schon mein buggy wiegt über 10 kilo... stabilität wiegt nunmal, und so was klappriges will ich nicht haben... außerdem hat das ding ja räder #rofl also wenn man das ding nicht täglich ins auto wuchtet kann man das mMn vernachlässigen... wir haben einen besseren liegebuggy für im auto, für die schoön geteerte stadt reicht das, und den richtigen schweren kinderwagen (mein uraltmodell wiegt bestimmt 20kilo) packe ich nur ein oder zweimal im jahr ins auto, wenn wir einen großen ausflug machen mit alle mann in den wald oder so....

Beitrag von flammerie07 10.04.10 - 16:34 Uhr

ich find 14 kg schwer. meiner hatte 13 kg und wenn man viele wege mmit dem auto erledigt und den wagen jedes mal rein- und rausbuckeln muss...da merkst du erst wie schwer 13 bzw. 14 kg sein können. ich war jedes mal nach so einer aktion klitschnass - oder wie meine mum immer sagt "kochgar" *hihi*

leicht ist für mich hm so 11 kg und weniger...

mein buggy wiegt übrigens nur 6-7 kg - das ist luxus, aber für dich ja noch kein thema...

lg
flammerie