Frage an Studenten wegen Elterngeld...!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von julepopule 09.04.10 - 11:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Hab mal ne Frage:

Wenn ich Elterngeld beantrage und es dann auch beziehe, interessiert es dann, ob ich in der Zeit auch BaföG bekomme???

Und wenn mein Freund auch 2 Monate nimmt, bekomme ich in der Zeit (da ich ja auch noch zu Hause bin) trotzdem die 300 Euro??

Wenn jdn Ahnung hat, bin über weitere Tips sehr dankbar!!!!#sonne

Liebe Grüße
Jule 34.SSW

Beitrag von bienja 09.04.10 - 11:58 Uhr

ich weiß das in deinem fall nicht wirklich aber red doch mal mit deiner hebamme- die wissen echt viel!!!
oder fragst im amt mal nach wo du den antrag bekommen kannst!
kannst auch im amt für familie u soziales nachfragen wo man den antrag dann abgeben muss.....

viel erfolg!

vg Bienja #klee

Beitrag von knusperfisch 09.04.10 - 12:35 Uhr

Hallo!

Ich kann dir leider keine kompetente Auskunft geben, aber das Studentenwerk deiner Uni, Abteilung Soziales, kennt sich damit ganz sicher aus.

In Dresden gibt das Campusbüro "Uni mit Kind", vielleicht findest auf der HP nützliche Infos und Links:


http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/gremien_und_beauftragte/beauftragte/gleichstellung/campusbuero

Gruß
Knusperfisch

Beitrag von enanita 09.04.10 - 15:29 Uhr

Hallo Jule,

das Elterngeld wird aufs Bafög nicht angerechnet, d.h. du bekommst dann beides und Bafög wird nicht gekürzt.
Normalerweise müsstest dann du für 12 Monate Elterngeld bekommen und dein Freund dann für die zwei, sodass ihr insgesamt auf die 14 Monate kommt. Da würde dann aber nur jeweils einer das Elterngeld bekommen, dafür bekommst du es dann halt zwei Monate länger.

Hoffentlich hilft dir das jetzt weiter!

Grüßle Carmen

Beitrag von susannea 09.04.10 - 19:23 Uhr

Das geht nur wenn der Freund gearbeitet hat und durch die Elternzeit einen Einkommensverlust hat, sonst haben sie keinen Anspruch auf Partnermonate

Beitrag von mysterya 09.04.10 - 18:38 Uhr

Huhu! Ich bin Studentin und hab Kind bekommen im Studium.

Elterngeld und Bafög sind überhaupt kein Problem. Der Minimum Satz Elterngeld wird dir auf gar nichts angerechnet. Nicht auf Bafög. Nicht auf Hartz IV, nicht auf Wohngeld. Falls es gewünscht ist, gib es aber an. Es wird euch trotzdem nicht angerechnet.

Ich studiere jetzt auch wieder, habe mein Elterngeld auf 2 Jahre gelegt und a 150 Euro und das war auch nirgendwo ein Problem.

Das Bafögamt rechnet auch kein Kindergeld mehr nach den neueren Richtlinien an.

Du bekommst aber, wenn Du den Minimalsatz von 300 Euro hast immer nur 12 Monate das Geld, oder eben 150 auf 2 Jahre. 14 Monate volles Elterngeld kann man nur bekommen, wenn man gearbeitet hat und nicht den Mindestsatz hat. Ich hatte meine Sachbearbeiterin danach gefragt, und sie hat mir das damals so erklärt.

Übrigens, wenn Du Zuhause bist und Dich vom Studium beurlauben lässt, kannst Du kein bafög beziehen. Dann musst Du Hartz IV beantragen. Bafög kannst du erst wieder beziehen, wenn du dann aktiv weiter studierst.

Denk auch daran, dass du die Regelstudienzeit mit Kind bei Bafäg Studenten nur um 2 Semestern verlängern kannst, also nicht Schummeln. Meld dich lieber ab und bekomm Hartz IV sonst schaffst du nachher das nicht in der Förderzeit und bekommst dann aber kein Geld mehr.

Außerdem muss man Hartz IV nicht zurück zahlen, Bafög schon.

Falls du weiter studierst, bekommst du noch Kinderzuschlag auf das Bafög, aber die Welt ist das jetzt nicht. Ich habe trotzdem wenig Bafög...

Ja in jedem Fall wird es viel Lauferei.

Wenn das Kind da ist und ihr wieder studiert und das Geld zu wenig ist, könnt ihr für das Kind auch ergänzend Wohngeld beantragen. Dann bekommt ihr einen Zuschuss zur Miete.

LG Mysty

Beitrag von susannea 09.04.10 - 19:26 Uhr

Du kannst gleichzeitig mit deinem Freund Geld beziehen wenn er Anrecht hat. UNd du kannst soviel gleichzeitig studierne wie du willst, es gibt aber nur den Sockelbetrag.