gestern 3te impfung, heute Fieber und unruhe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von redblackcat 09.04.10 - 11:51 Uhr

Wie kann ich meiner Motte die Nebenwirkungen der gestrigen Impfung erleichtern?

Seid gestern abbend hat Leon um die 39 Grad Fieber und weint iel, zudem kommen oben noch die Zähne #schwitz
Er tut mir so leid, hab zwar homöopatischeZäpfchen bekommen, aber irgendwie hilft es nicht, er ist total fertig und weint fast durchgehend....

Wer hat einen Tip für mich?

Liebe Grüße,
Jeannette mit Leon 17.08.2009

Beitrag von belly2009 09.04.10 - 11:58 Uhr

Hallo,

hat dir denn der KIA keine Fieberzäpfchen mitgegeben, oder verschrieben??

Also wir haben ben u ron Zäpfchen bei der ersten Impfung bekommen, die wir auch geben könnten ohne Fieber wenn sie unruhig danach wäre.

Ich versteh nicht, dass er oder sie dir nichts gescheites verschrieben haben.

Ben u ron oder Paracetamol #kratz

Beitrag von miau2 09.04.10 - 13:16 Uhr

Hi,
weil das, was du "gescheit" nennst im dringenden Verdacht steht, die Wirkung der Impfung zu reduzieren, wenn es zeitnah zur Impfung gegeben wird - Paracetamol (BenURon ist nichts anderes) hemmt die Antikörperbildung, zumindest aller Wahrscheinlichkeit nach.

Und vielleicht gehört ihr Kinderarzt zu denen, die darüber inzwischen sogar Bescheid wissen...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von belly2009 09.04.10 - 14:09 Uhr

Hi,

also ich denke nicht das man beim ersten quängeln schon ein Zäpfchen steckt.
Ich hab auch noch keins benutzt, trotzdem finde ich es für angebracht, dass er es verschreibt für den Notfall.

Wenn es nur aller Wahrscheinlichkeit nach so ist wie du sagst, dann ist mir das nicht so wichtig, als dass Fieber effektiv zu senken, wenn die Kleine Fieber hätte.

Beitrag von miau2 09.04.10 - 14:17 Uhr

Hi,
Fieber hat eine Funktion...warum muss immer gleich gesenkt werden? Um die 39 Grad (und um das ging es ja im Thread) ist für ein ansonsten gesundes Kind nicht wirklich ein Drama.

Mir ist es schon wichtig was ich tun kann, damit die Impfung auch ihren Zweck erfüllt, denn ich fände es doof, wenn das ganze Drama um die Impfung (wobei es bei uns noch nie ein Drama war) letztendlich schlimmstenfalls absolut nutzlos gewesen wäre.

Abgesehen davon finde ich "prophylaktische Rezepte" von Mitteln, die es rezeptfrei für einen Euro in jeder Apotheke gibt einfach nur überflüssig. Wer meint es geben zu müssen kann sich das Zeugs dann auch selbst kaufen - und wer den Euro wiederhaben will nachträglich das Rezept in der Apotheke abgeben (zumindest bei meiner geht das).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von belly2009 09.04.10 - 14:27 Uhr

Hi,

Ok, ich denke wir zwei kommen auf keinen gemeinsamen Nenner. Was ja auch nicht schlimm ist.

Ich hab die Dinger auf jeden Fall "prophylaktisch" lieber zu Hause. Falls es mal akut benötigt werden sollte, bin ich froh nicht erst in die Apotheke fahren zu müssen, obwohl ich bei meiner auch das Rezept nachreiche3n könnte.

Ich hab mich auch sicherer gefühlt, als ich sie gleich nach der Impfung bekommen habe.

Wie gesagt, meine Kleine hat die Impfungen bisher gut vertragen, gott sei dank, und noch kein Fieberzäpfchen gebraucht.

Ich denke nicht, dass es gut ist, wenn ein kleines Baby zu lange, zu hohes Fieber hat, egal, ob es auch eine Funktion hat.

Beitrag von miau2 09.04.10 - 16:28 Uhr

Redet ja auch keiner von zu lange...die Impfung war gestern. Zu lange wäre für mich einiges mehr als 24 Stunden...

Spricht ja auch nichts dagegen, das Zeug im Schrank liegen zu haben. Hatte ich auch. Unsere allererste Baby-Dosierung BenURon habe ich dann irgendwann unangebrochen weggeschmissen (MHD abgelaufen). Gekauft hatte ich sie mir ohne Rezept (1,12 waren es, glaube ich...so ungefähr jedenfalls). Einfach aus dem Grund, weil ich irgendwie dachte, dass man so was dahaben muss ;-). Nur warum hätte dafür die Krankenkasse - bzw. halt die Versicherten - dafür zahlen müssen? Klar ist es nur eine Kleinigkeit. Pro Baby. Für alle zusammen nicht mehr wirklich.

Ist für mich halt auch eine ganz persönliche Meinung, dass ich mir nur Dinge verschreiben lasse, die auch notwendig sind und gebraucht werden und nichts einfach mal so weil es irgendwann sein könnte das... Erst recht, wenn sie eben so einfach und problemlos besorgbar wären. Und gleichzeitig beschwere ich mich dann mit gutem Gewissen über die immer teureren Beiträge für die Krankenkassen ;-).

Egal wie, soll jeder machen, wie er oder sie es für richtig hält. Nur wissen sollte man zumindest, was derart gebräuchliche Mittelchen anrichten können. Um nichts anderes ging es mir.

Und keine Sorge, 24 oder 48 Stunden lang eine Temperatur von 39 Grad wird einem ansonsten gesunden Kind nicht schaden, so lange nichts anderes (z.B. die Weigerung zu trinken oder was auch immer) dazu kommt.

Man muss ja nicht immer einer Meinung sein...wie gesagt, es ging mir vor allem darum, dass die meisten gar nicht wissen, was Paracetamol bzgl. der Impfung anrichten kann. Und was hier so manchmal geschrieben wird ist ein extrem freizügiger Umgang mit einem Mittel, das eigentlich alles andere als harmlos ist. Wobei der Eindruck nicht nur bei Impfungen erweckt wird.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von miau2 09.04.10 - 13:18 Uhr

Hi,
du solltest bei deinem KiA anrufen und fragen, was du machen sollst. Paracetamol (BenURon ist das gleiche) steht im dringenden Verdacht, die Antikörperbildung zu behindern, also die Wirkung der Impfung evtl. zu reduzieren.

Das sollte daher das letzte Mittel sein.

Ob das auch auf Ibuprofen zutrifft (anderer Wirkstoff) und ob das für Babys in dem Alter eine Alternative und in Eurer Situation hilfreich wäre kann dir halt dein KiA beantworten.

Die homöopathischen Zäpfchen sind vermutlich Viburcol, oder? Wenn nein, wäre das auch eine Überlegung wert (noch vor dem Griff zu Schmerzmitteln).

Viele Grüße
Miau2