Zuckerbelastungstest. Vergleichswerte?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:09 Uhr

Hi Mädels

War Heute zum Zuckerbelastungstest beim FA.

1. Wert (nüchtern): 81
2. Wert (1 Std. nach Einnahme): 161
3. Wert (2. Std. nach Einnahme): 139

Mein FA meint der Wert (letzterer) wäre grenzwertig. Ich solle zur Diabetologin für ein Diät- und Ernährungsgespräch. Medikamente wären jedoch nicht erforderlich.

Meine Schwester war letzte Woche (gleiche SSW) wie ich zum Test mit folgenden Werten:

1. Wert: 76
2. Wert: 133
3. Wert: 139

Bei ihr wär alles OK #kratz

Nun stellt sich mir die Frage:
Was ist bei mir anders?
Ist der letzte Wert oder der mittlere Wert ausschlaggebend?

Wenn ich zur Diabetologin gehe, werde ich wohl darüber informiert was ich essen darf und was ich eher meiden soll. Oder?

Ach ja... dem Kleinen gehts blendend. Zeitgemäß groß und schwer. Laut US ist der ET 03.06., also wie der ursprüngliche ET. Doppler war einwandfrei, CTG auch einwandfrei.
Bei mir zeigte die Waage 2kg weniger an wie bis vor 2 Wochen.

Also noch weniger Gründe dafür zur Diabetologin zu gehen.

Ich bin halt jemand der sich normalerweise garkeinen Kopf über sowas macht.

Ich esse kaum bis garnichts Süßes, trinke keine Säfte.

ABER nehme viel Obst zu mir. Wird das der Auslöser sein?!?

Wär um ne Antwort von Euch dankbar #pro


Gruß Jasmin (33. SSW)

Beitrag von dat-melli 09.04.10 - 12:14 Uhr

Der Nüchternwert und sowohl auch der 2 Stundenwert ist entscheidend ich habe Schwangerschaftsdiabetis und bei mir lag der Wert Nüchtern bei:

99mg/dl

nach 1 Stunde: 231 mg/dl

nach 2 Stunden: 232mg/dl

LG dat-melli

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:15 Uhr

WOW das haut mich um Melli...#schwitz

Beitrag von dat-melli 09.04.10 - 12:17 Uhr

Ja da hab ich auch nicht schlecht geschaut muss nun Insulin spritzen vor jeder Mahlzeit aber gering dosiert, komm mittlerweile gut zurecht damit, reine Gewöhnungssache.;-)

Und in den meisten Fällen lässt es sich durch die Ernährungsumstellung regulieren.

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:18 Uhr

Heftig Deine Werte. Bin ich ja sehr gut mit meinen weggekommen.
Alles Gute Melli.

Beitrag von dat-melli 09.04.10 - 12:20 Uhr

Ja würd mal sagen Schwein gehabt haste :-p

Dir auch alles Gute :-)

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:23 Uhr

Ich hab das was im Inet gefunden und ich liege mit meinen Werten klar darunter #kratz
Da soll mal einer aus seinem Arzt schlau werden #augen


"Für die Diagnosestellung gibt es folgende Grenzwerte:

Nüchtern 90 mg/dl (5,0 mmol/l)

eine Stunde 180 mg/dl (10 mmol/l)

zwei Stunden 155 mg/dl (8,6 mmol/l)"

Beitrag von dat-melli 09.04.10 - 12:26 Uhr

Also würd ich mir gar keinen Kopf machen, ganz entspannt der Sache entgegen schauen ;-)

Beitrag von chani79 09.04.10 - 12:27 Uhr

Hey Jasmin...

Also ich war Gründonnerstag auch zum oralen GTT (besagter Zuckerbelastungstest).
Meine Werte waren nüchtern 92, 1Std. 160 und nach 2Std. 136.
Ich war auch sehr erschrocken also ich hörte das alle Werte grenzwertig sind.

Gestern war ich beim Diabetologen, wo ich auch eine Ernährungsberatung erhalten habe.
Sie erklärte mir das der nüchtern Wert zu hoch sei und die anderen beiden grenzwertig sind. Bei den Werten wird wohl von einer eingeschränkten Glukosetoleranz gesprochen.

Nun habe ich eine Tabelle bekommen, welche Nahrungsmittel gut geeignet sind (Nahrungsmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index sind sehr gut, da sie den Blutzucker spiegel nur langsam steigen lassen, z.B. Vollkorprodukte usw.)
Ich muss für eine Woche vor und 1 Std nach der Mahlzeit mein Blutzucker kontrollieren und notieren.

Der Termin war wirklich informativ und gar ned so schrecklich, nach dem Motto sie dürfen das und das nicht mehr essen. Vielmehr das ich alles essen darf nur auf den Zeitpunkt kommt es an.

Du solltest einfach einen Termin bei einem Diabetologen machen.
Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir gern ne PM.

Lg Meli

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:29 Uhr

Danke für Deine positive Antwort.
Das Gespräch klingt ja dann doch sehr interessant und ganz danach, dass es mir doch was bringen wird.

Gruß Jasmin#blume

Beitrag von chani79 09.04.10 - 12:41 Uhr

Ich denke das Gespräch wird wirklich vieles aufklären. Da ich selber Krankenschwester bin, dachte ich, ich wüsste viel über Diabetes... aber wie ich gestern belehrt worden bin ist eine Schwangerschaftsdiabetes was gaaanz anderes #rofl
Ich geh davon aus, das du ebenfalls messen musst und meistens hilft die Ernährungsumstellung und Bewegung um die Werte runter zu bekommen.

Beitrag von jeannylie 09.04.10 - 12:38 Uhr

Hi,
Dein Nüchternzucker ist o.k.
Für den Wert nach einer Stunde ist ersteinmal entscheidend das er ansteigt.

Nach zwei Stunden sollte er dann deutlich niedriger sein. 140 ist die Grenze bei Nicht-Schwangeren. Bei Schwangeren aber 155. Eventuell hat Dein FA da was verwechselt?? Hm..
Er hat aber sicher auch einen HbA1c Wert abgenommen? Dann hat er ja eine Aussage.

Deine Schwester hat offensichtlich eine völlig andere Insulin-Verarbeitung als Du. Ihr 1. Wert ist niedroger als der 2., also wird ihr BZ langsamer ansteigen und abfallen. Nach 3 h hätte sie wahrscheinlich wieder 120 gehabt, kein Grund zur Beunruhigung.

Google mal "oGTT" dann kannste Dich schlau lesen :-)

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:41 Uhr

Danke Ihr Lieben

@jeannylie
Was meinst Du mit HbA1C-Wert?

Außer diesem Zuckertest wurden heute nur die Urinwerte gecheckt. Da der Eisenwert erst von vor 2 Wochen ist und super in Ordnung war, wurde kein Blut genommen.

Gruß Jasmin

P.S.: Ich google mal direkt nach oGTT

Beitrag von chani79 09.04.10 - 12:47 Uhr

Also die Zielwerte sind nüchtern 90, 1Std unter 180, 2 Std unter 155.
Wobei zwischen 140 und 180 beim 1 Std wert und zwischen 120 und 155 beim 2 Std wert bereits eine eingeschränkte Glukosetoleranz vorliegt.

Der HbA1c Wert wird aufgrund der Hormone der Schwangerschaft total verfälscht und sind nicht aussagekräftig.

Und ich empfehle den Termin beim Diabetologen zu machen und sich nicht durch die vielen versch. Aussagen hier im Netz verrückt machen zu lassen

Beitrag von 19jasmin80 09.04.10 - 12:51 Uhr

Ja ich werde wohl den Termin machen. Kann ja nichts schaden ;) und wird wohl sehr informativ.

Liebe Grüße#verliebt