Ganglion

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kejezin 09.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe bereits seit längerem Probleme mit Gagnlion am Handgelenk (rechts) habe bereits ein Termin am Donnerstag.
Hausarzt hat schon Wochenende.

Seit letztes Jahr wird es mal besser mal schlimmer bis zu das ich meine Hand nicht mehr bewegen kann.
Bis jetzt habe ich immer gesagt das wird wieder und war nocht nicht beim Arzt.

Jedoch habe ich Schmerzen die sich ab und an bis zum Oberarm ziehen.
Mein Handgelenk tut mir weh wenn ich z.B.: die Türklinke runter drücke, mich abstütze und und und...

Ich arbeite im Büro daher kann ich meine Hand nicht zur Ruh legen :)


Was kann ich bis Donnerstag machen damit die Schmerzen etwas weniger werden?

Weclhe Erfahrungen habt ihr gemacht ?

Liebe Grüße

Kejezin

Beitrag von eifelkind 09.04.10 - 22:39 Uhr

Hallo Kejezin!

Mein Mann hatte eines unterhalb des Handballens am rechten Zeigefinger. Es ist mit der Zeit ziemlich gross geworden, also hat der Arzt ihm dazu geraten, es weg schneiden zu lassen.

Die OP verlief ohne Komplikationen. Mein Mann hatte ca. 1 Woche einen Verband, konnte aber trotzdem arbeiten (er sitzt auch im Büro). Schmerzen hatte er keine. Zurückgeblieben ist eine kleine Narbe, die man kaum sieht - mehr nicht.

Hast Du mal mit Deinem Arzt darüber gesprochen das Ganglion entfernen zu lassen?

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von kejezin 11.04.10 - 01:43 Uhr

Hallo Astrid,

vielen Dank für deinen Beitrag.

Ich werde bezüglich Ganglion zum erstenmal zur Untersuchung gehen (Orthopädie).

Inzwischen ist meine Hand leicht angeschwollen und das Ganglion größer.

Das Problem ist ich habe extrem schmerzen bzw bin sehr in meinem Alltag eingeschränkt seit heute.

Ich warte bis Donnerstag ansonsten werde ich vorübergehend meinen Hausarzt besuchen müssen :(

Ein schönes Wochenende.

LG

Kejezin

Beitrag von jumica 10.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo Kejezin,
ich hatte selbst schon zwei Ganglion´s die ich mir operativ entfernt haben lasse. Es wurde unter örtlicher Betäubung gemacht und die ganze Sache hat einen vormittag gedauert,inklusive Narkose,Beobachtung nach OP usw....
Ich hatte mal ein Ganglion das von selber wieder verschwunden ist. Hatte schon einen OP-Termin und ein paar Tage vorher war es nicht mehr da.
Lg Judith

Beitrag von kejezin 11.04.10 - 01:48 Uhr

Zunächst vielen Dank für deinen Beitrag Judith...

Seit letztes Jahr habe ich häufig Probleme mit diesem Ganglion, mal schmerzhafter mal weniger mal gar nicht.

Momentan habe ich starke schmerzen und bin in meinem Alltag eingeschränkt , leider.

Langsam muss ich mir Gedanken machen wie ich dies vorbeugen kann.

Da ich erst am Donnertsag beim Orthopäden Termin habe, werde ich mich entweder gedulden müssen oder vorrübergehend zum Hausarzt.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass er nicht viel machen kann.

Liebe Grüße

Kejezin

Beitrag von ypsilonchi 13.04.10 - 09:12 Uhr

Hallo Kejezin,

ich hatte auch ein Ganglion am rechten Handgelenk, also genau am Gelenk unterhalb des Daumenballens.
Ich hatte es ne ganze Weile schmerzfrei, aber dann drückte es mir auf Nerven und schmerzte unheimlich. Ich habe es mir dann auch operativ entfernen lassen (was ich persönlich als extrem schmerzhaft empfunden habe, vermutlich war die Narkose nicht so wie sie sein sollte).

Jedenfalls hatte mir die Chirurgin empfohlen, bis zum OP- Termin zur Schonung und Ruhigstellung des Handgelenks einen Sportverband/ Gelenkschoner, wie immer man das nennen möchte, zu tragen. Das hat kir sehr geholfen. Damit konnte ich die Hand noch bewegen und benutzen, und trotzdem war die Gelenksbewegung so eingeschränkt, dass es fast ohne Schmerzen ging.

Ich drücke dir die Daumen!

Alles Liebe,
ypsi#sonne

Beitrag von kejezin 13.04.10 - 17:50 Uhr

Hallo ypsi#herzlich,

die Schmerzen sind wiedermal weniger geworden.
Das geht allerdings seit einem Jahr so, habe erst am Donnerstag Termin beim Arzt.

Mal schauen was er rät, viele alternativen gibt es ja eh nicht ;-).

Herzlichen Dank für deinen Beitrag.

Liebe Grüße

Kejezin