wie finde ich eine gute Matratze für Rückenprobleme?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sunny_harz 09.04.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

wie und wo finde ich eine gute, nicht zu teure Matratze, die auch bei Rückenproblemen gut ist? Bin auch etwas übergewichtig...

Im Bettenlager gefällt mir die Beratung nicht so.

Was ist gut: Taschenfederkern, Latex oder was ganz anderes???

LG; Sunny

Beitrag von flying-phoenix 09.04.10 - 14:09 Uhr

zu federkern würde ich im günstigen segment keinesfalls greifen - die schaden bei rückenschmerzen unwahrscheinlich. ich zum beispiel kann überhaupt nicht schlafen auf denen ohne rückenschmerzen.

hol dir eine nicht zu weiche kaltschaummatratze, die aus dem aldi sind überraschenderweise immer echt gut! (hatte bei einer bekannten drauf geschlafen und hatte keine beschwerden.)

latex passt sich nicht so gut dem körper an...

ich persönlich würde immer wieder zu wasserbetten greifen, damit hat mein mann seinem beginnenden bandscheibenvorfall nicht heilen, aber abwenden können. und so teuer sind die auch nicht mehr.

trotz allem würde ich raten: für eine gute matratze sollte man doch ein paar euro hinlegen. ich red ja nicht von 2000,- ; aber bedenk einfach, dass du dich 6-8 stunden am tag darin aufhälst. und rückenschmerzen sind oft ein zeichen, dass der untergrund nicht optimal ist.

wenn du fragen bzgl. eines bezahlbaren wasserbettes hast, kannst du mich anschreiben.

Beitrag von sunny_harz 09.04.10 - 14:25 Uhr

Danke. Ein Wasserbett kommt wegen der Statik des Hauses nicht in Frage, abgesehen vom Preis.

Meine Eltern haben im Gästebett ne Kaltschaummatratze, da fühle ich mich immer wie gerädert....außerdem wird mir darin zu warm. Daher denke ich eigentlich wieder über Taschenfederkern nach, kann ja ruhig 300,- kosten.

Beitrag von flying-phoenix 09.04.10 - 15:51 Uhr

kaltschaum ist ja nicht gleich kaltschaum, nur mal am rande.

es gibt menschen, die können gut auf federkern schlafen, ich gehöre nicht dazu.

aber eine beratung durchs internet finde ich schwierig, da das auch von vielen anderen faktoren abhängig ist. warst du beim orthopäden und hast das mal abklären lassen? unserer hat uns dann einen betttipp gegeben (er meinte, wasserbett oder tempur, aber tempur ist ja unbezahlbar). das kommt aber immer auf den rücken mit seinem problem an.

und dann ist die weitere schwierigkeit, welche schlafposition du hast, wie viel du genau wiegst und welche härte du bequem findest. das kann dir nur ein profi sagen, nur leider weiß ich, dass die in den matratzenoutlets keine ahnung haben. die werden ohne wirkliche schulungen eingestellt. einen guten laden finden ist wie eine nadel im heuhaufen, und selbst da kommt es auf den verkäufer an. die meisten läden haben einen fachmann und der hat die ganzen schulungen hinter sich und kann nur vor ort sagen, was wirklich gut für einen ist und welche matratze den bedürfnissen gerecht wird. aber leider sind genau die läden nicht billig, da ist man mit 300 euro im untersten segment. :-(

ich wünsch dir trotz allem glück, die richtige matratze zu finden.

ach ja, 50% der rückenschmerzen kommen vom falschen rost. ein guter lattenrost ist fast mehr wert als eine gute matratze, und kostet um die 100 euro. aber auch da kann nur ein fachmann weiterhelfen.

Beitrag von enni12 09.04.10 - 21:18 Uhr

Hi Sunny,

ich hatte genau das gleiche Problem. Wir hatten viele Jahre Federkernmatratzen (preiswerte) und meine Rückenprobleme wurden immer schlimmer! Mein Gewicht sollte auch etwas weniger sein #hicks

Wir haben jetzt bei 3-2-1 ein Schnäppchen gemacht:
Wir haben bei einem Händler 2 super Lattenroste und zwei Kaltschaummatratzen von Malie (die waren 2007 Testsieger) für schlappe 510 € gekauft. Unser Bett hat auch noch Übergröße mit 200x200 und somit war das Angebot super.

Was soll ich sagen? Ich schlafe seitdem wie ein Baby #huepf

Ach ja: Wir haben sie einen Grad härter genommen als es nach Gewichtstabelle sein sollte. Grad wenn man Rückenprobleme hat, ist das echt gut.

Liebe Grüße

Dani

P.S.: Wenn du magst, kannst du mir ja eine PN schicken, dann schick ich dir den link zu dem Händler