was soll ich den nur machen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amrica 09.04.10 - 15:35 Uhr

hu weiss ich nicht wie ich anfangen soll..

hätte ein FG und ein todgeburt..#schmoll
und alles sagen das ist jetz eine risikoschwangerschaft i..nöö meine fa sagt alles ist ok und ist keine risikoschwangerschaft..ich kann ruhig arbeiten gehen oder was auch immer..hab in der letzte ss gearbeitet und was ist passiert..todgeburt#heul
was soll ich machen was denkt ihr drüber..hat die Fa recht oder soll ich Fa wechseln????


lg

Beitrag von katrin.-s 09.04.10 - 15:39 Uhr

Ich würde den FA wechseln, ist doch klar, dass Du da Angst hast....Alles Gute!#klee
LG Katein ET-2

Beitrag von sabibi 09.04.10 - 15:39 Uhr

Es tut mir leid was dir passiert ist, aber ich kann mir nicht vorstellen das die totgeburt von arbeiten kam!
Was arbeitest du denn???
Viele frauen müssen bis zur mutterschutz arbeiten.

Beitrag von mamemaki 09.04.10 - 15:42 Uhr

hast du denn seit deiner letzten schwangerschaft mit der totgebuhrt (du arme!) die FA gewächselt? ich meine kennt sie deinen fall genau? sonst würde ich sagen ist es ja ein sehr positives zeichen, wenn sie deine vorgeschichte genau kennt und sagt es sei jetzt keine risikoschwangerschaft, alles schaut gut aus und du kannst weiterarbeiten.

verstehe natürlich dass du dir sorgen machst, aber es kommt natürlich drauf an was der grund für frühere fehl bzw. totgeburten war.
ich meine, du kannst dich die ganze schwangerschaft schonen und nur im bett liegen und bekommst trotzdem eine fehlgeburt wenn was genetisches oder weiss der teufel schuld war...

wenn du dich bei ihr nicht gut beraten und aufgehoben fühlst ist es aber eigentlich wurscht ob sie recht hat oder nicht - dann solltest du wohl trotzdem wechseln!

Beitrag von amrica 09.04.10 - 15:47 Uhr

nein hab nicht gewechselt den Fg und todgeburt hat sie alles mit mir erlebt..ich werde dann wechseln..

hab einfach angst..mit der ganze vorgeschichte múss ich arbeiten..es ist nicht so das ich von stadt geld bekommen..das ich dann arbeiten muss.

keine ahnung..


danke trotzdem..lg

Beitrag von keks40 09.04.10 - 16:05 Uhr

Hallo,

das ist kein schönes Erlebnis. Hatte auch schon zwei FG.
Lag es denn an der Arbeit das du die Todgeburt hattest? Denn meistens liegen die Ursachen an organischen Defekten. Denn generell , auch wenn sich das jetzt blöd anhört, soll man sich ganz normal in der Schwangerschaft verhalten. Und nicht wie ein rohes Ei.
Übertreiben mit Heben halt nicht.
Deine Angst kann ich gut verstehen. Aber gehe mit positiven Gedanken in diese Schwangerschaft.
Wird bestimmt alles gut gehen.

lg
keks

Beitrag von keep.smiling 09.04.10 - 16:17 Uhr

Ich würde sagen, das kommt auf deine Arbeit an - macht sie dir Spaß, geh doch arbeiten, so lange du dich gut fühlst - was nutzt dir das Daheimgehocke, da machst d dir eh zu viele Gedanken.
Ist die Arbeit aber stressig und belastend, würde ich mir das schon überlegen. Dann evtl den Arzt wechseln.
Ist halt die Frage, inwieweit deine FG u TG vom Streß kam oder inwieweit es körperlich bedingt ist.

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und ganz viel Kraft, sicherlichh geht diesmal alles gut.

LG ks

Beitrag von julia31 10.04.10 - 16:33 Uhr

Hallo,

ich hatte ebenso wie Du eine Fehl- und eine Totgeburt. Wurde dann wieder schwanger und alles ist gut verlaufen. Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre geworden. Habe bis zum Mutterschutz normal gearbeitet und danach auch dann und wann noch etwas (bin selbstständig). Nur wenn Du körperlich schwer arbeiten musst, würde ich auch kürzer treten.

Bin jetzt übrigens wieder in der 27. SSW und alles ist gut.

LG und alles Gute für Dich

Julia