9 Monate alt: auf 2er Nahrung umstellen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von honolulumieze 09.04.10 - 16:08 Uhr

Hallo,

ich gebe derzeit Aptamil 1er Nahrung. Bis zum 4,5ten Monate habe ich Pre gegeben. Auch von Aptamil. Auf 1 habe ich umgestellt, da meine Tochter extrem viel getrunken hat und auch nachts mehrfach wach wurde. Die 1er hat sie sofort gut vertragen und die Trinkmenge pendelte sich wieder auf ungefähr 6 Flaschen am Tag ein. Sie trinkt nun, mit 9 Monaten, 6 oder 7 Flaschen. Morgens eine 200 ml Flasche und über den Tag 170 ml Flaschen. Sie trinkt nicht immer ganz leer. Verlangt aber immer nach der Flasche. Sie trinkt kein Wasser, keinen Baby-Saft (habe es mit Alnatura Baby-Saft probiert) und auch keinen Tee (Fenchel, Früchte, alles versucht). Mittags isst sie ein halbes Gläschen und nachmittags etwas Griesbrei und ab und zu Obst. Zu mehr ist sie nicht zu bewegen. Sie hat auch noch keinen einzigen Zahn, so dass die Auswahl an Essen eh äußerst eingeschränkt ist. An allem, was nicht total klein püriert ist, verschluckt sie sich ganz schlimm.

Ich habe nun zwei gleichaltrige Jungs in der Bekanntschaft. Einer trinkt schon seit dem 5. Monat Kuhmilch und der andere trinkt nur noch 2 Flaschen Aptamil. Ansonsten Saft und Wasser.

Ist es denn nun normal, dass mein Kind noch so viele Flaschen trinkt? Oder muss ich sie nun auf die 2er Nahrung umstellen? Kuhmilch will ich im 1. Jahr eigentlich nicht geben. Will aber auch mit der 1er Nahrung nichts falsch machen. Was würdet ihr tun? Bzw. was trinken eure in dem Alter?

Beitrag von nana141080 09.04.10 - 16:34 Uhr

Hallo,
du machst ALLES richtig.
Es heißt BEIkost. Das bedeutet das die Milch das Hauptnahrungsmittel ist und bleibt bis das Kind essen mag.
Mien 2,5 Jähriger trinkt auch noch manchmal nachts oder Morgens 1er Milch.
Mittlerweile die Babydream früher die Hipp probiotik.

Mein Kleiner hat trinken gehasst. Alles was anders geschmeckt hat wie Milch hat er verpönt. Bis er mit ca. 10 Monaten aus der SIGG Flasche seines Bruders trank. Ab da hat er zumindest so 500ml Apfelschorle getrunken.
Er bekam viel Obst und einen Joghurt. Da ist auch Flüssigkeit drin.

Die leckeren Sommerfrüchte kommen ja jetzt erst raus. Da kanns ie dann ja an einer Melone lutschen oder eine Erdbeere zermusen;-)
Sie ist ERST 9 Monate alt. Sie wird dir zeigen was sie wan kann und mag.

Mach weiter so.:-D

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Ernaehrung/s_2353.html

LG Nana

Beitrag von kiwi-kirsche 09.04.10 - 20:49 Uhr

ALSO erstmal: Nehm die beiden Jungs in deinem Bekanntenkreis blos nicht al beispiel!!!! Kuhmilch soll man im 1. LJ garnicht geben da diese hoch allergen ist...
Du machst es schon richtig, aber 2er braucht wirklich NIEMAND.
Niklas bekommt minimum 3-4 Flaschen 1er am Tag. Er ist fast 10 Monate alt....
Ansonsten trinkt er Wasser.

Lass dich nicht durcheinander bringen, dein Bekanntenkreis macht irgendwas falsch..

kiwi