Fieber geht nicht runter....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 0815babe 09.04.10 - 16:14 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin mal wieder etwas verzweifelt!

Seit der Nacht hat der Kleine (18 Monate) Fieber!
Hab ihm dann um 4 Uhr ein Nurofen-Zäpfchen, um 11 Uhr ein Paracetamol und um 15:30 ein Nurofen gegeben, was nicht wirklich geholfen hat!
An Schlaf war bislang nicht wirklich zu denken!
Das Fieber ist seitdem auch nicht wirklich runtergegangen (liegt nach ie vor zwischen 39 und 40)!

Waren auch schon beim Doc und die hat nur gesagt, dass wir das beobachten sollen und Norufen und Paracetamol geben sollen! Mehr könne man nicht machen momentan!

Zumal der Kleine nur noch weint vor Müdigkeit und nicht schlafen kann! ZUdem habe ich auch gesehen, dass 4 Backenzähne grade durchkommen - liegt es vielleicht daran?

Wer von euch hat da Erfahrung und kann mir ggf nen Rat geben?

Oh man, und das alles immer zum Wochenende!!!!!!!!

Verzweifelte Grüße
Babe

Beitrag von dragonmother 09.04.10 - 16:40 Uhr

Probier doch mal kalte Wadenwickel.

Wenn die Füße warm sind kannst du auch probieren nasse socken anziehen, drüber dann noch trockene. Das hilft und die Kinder können meist schlafen.

Ausserdem kannst du Beladona globolis probieren. Die nehmen Fieber und auch Schmerzen.

Lg

Beitrag von 0815babe 09.04.10 - 16:46 Uhr

Wadenwickel???
Ähm, kannst du mir erklären, wie ich das machen soll?

Hab ich zwar schon häufiger gehört, aber noch nie gemacht!

Beitrag von dragonmother 09.04.10 - 16:55 Uhr

Das mit den nassen socken ist ne variante davon.

Ansonsten einfach ein Tuch/Handtuch mit kaltem Wasser nass machen und um die Waden wickeln. Das wars.

Auch nicht zu warm anziehen deinen Zwerg.

Beitrag von ela1975 09.04.10 - 17:33 Uhr

Huhu,

bitte kein kalts Wasser nehmen sondern so lau warmes Wasser.
Kaltes Wasser belastet den Kreislauf zu sehr.

Lg
Ela

Beitrag von umlaufin 09.04.10 - 19:25 Uhr

Ich habs bei meiner Tochter - mittlerweile 20 Monate - mit Essigpatscherl probiert. Du gibst ein bisschen (vielleicht eine Verschlusskappe) in eine kleine Schüssel Wasser und legst Socken rein. Auswringen und dem Kleinen anziehen.

Ich bin ehrlich gesagt auch schon 3 x vor diesem Problem gestanden und habe wenn es gar nicht mehr anders gegangen ist Mexalen-Zäpfchen gegeben oder Nureflex-Saft. Dann finden die Kleinen (und die Mama) wenigstens ein bisschen Schlaf. Mich wundert, dass das Fieber nicht runter geht obwohl du Medikamente gibst und auch dein Arzt keinen besseren Tipp geben kann als die bisherigen Medikamente weiter zu geben!!
Wie gesagt, Mexalen-Zäpfchen oder Nureflex-Saft hilft sehr gut.

Zähne sind bei meiner Kleinen eigentlich IMMER die Auslöser für diverse Verkühlungen und Fieberschübe.

Alles Gute!

Karin

Beitrag von biene8520 09.04.10 - 20:44 Uhr

Hallo!

Wadenwickel oder Essig-Socken wirken sehr gut, allerdings nur, wenn das Fieber steigt!

Das merkst Du daran, dass Hände und Füße (Beine) warm sind. Wenn sie sich kalt anfühlen, ist der Fieberanstieg vorbei und die Wickel oder Socken bringen dann nichts mehr. Also auf den Zeitpunkt achten!

Ansonsten wüsste ich jetzt auch nur den Rat, abwechselnd Paracetamol und Nurofen-Saft zu geben, aber auf die Zeitabstände achten!

LG und alles Gute
Biene

Beitrag von 0815babe 09.04.10 - 20:53 Uhr

Wie lang müssen die Zeitabstände denn sein? Und kann ich dann ggf auch beides in Zäpfchenform geben????

Beitrag von biene8520 09.04.10 - 20:56 Uhr

Also unser KiA hat gesagt, die Medis zueinander in Abstand von 3 Std.

Weil ja Paracetamol nur alle 6 STd. gegeben werden darf und Ibuprofen (müsste auch der Nurofen-Saft sein) auch nur alle 6 Std.

D.h. einmal Paracetamol, nach 3 Std. Ibuprofen, nach weiteren 3 Std. wieder Paracetamol (weil der Abstand P zu P dann wieder 6 Std. ist) usw.

War das verständlich? #kratz

LG
Biene