Immer noch soooo scharf auf die Milch -Pulle.Einfach lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvonne167 09.04.10 - 16:31 Uhr

Hallo ihr Lieben Mamis,

mein Kleiner ist mittlerweile 18 Monate, hat nur Blödsinn im Kopf und isst auch "normal" mit uns mit. Zum Frühstück will er nur seine Pulle mit ca 250 ml Milch, zum zweiten Frühstück schnabbelt er dann Obst, zum Mittag isst er normal mit und will danach noch ne Pulle mit 200 ml, zum Kaffee Plätzchen und ne halbe Pulle und zum Abendbrot eine Scheibe Brot,manchmal auch fast 2 und will dann noch ne Pulle.

Findet ihr das zuviel?
Er besteht aber ganz doll drauf, was andres lehnt er wehemennt ab.

LG,
Yvonne

Beitrag von lifeline0815 09.04.10 - 17:28 Uhr

Hallo Yvonne,

unser Paul ist auch 19 Mon. daher also fast gleich alt.

Ich finde es schon viel zu viel Milch. Was für Milch trinkt er denn?

Frühs die Pulli ok, dann normales 2. Frühstück, dazu Saft oder Schorle oder so, dann normales Mittag dazu normales trinken, nachmittags Snack (kekse oder Obst usw.) den ganzen Tag normales Trinken und meinetwegen zum runter kommen abends vorm Bett nochmal Milch, aber ansonsten nicht mehr. Stell ihm ne normale Trinkflasche oder eben ein Glas hin und wenn er Durst hat trinkt er dann schon was.

LG
Sandra

Beitrag von blaufire 09.04.10 - 18:02 Uhr

Hi,

also ich muss mich ja schämen Mia-Sophie ist fast 3 Jahre und trinkt morgens eine mit 250ml und abends nach dem Brot auch. 2 Frühstuck kommt wenn wir die Laura in den Kiga gebracht haben zwischen halb 9 - 9Uhr.

Sie isst auch alles mit was wir essen, aber auch alles im gegensatz zur ihrer großen Schwester. Aber ein halber liter Milch reicht am Tag für die Zwerge. Unsere trinken gerne Milch pur oder mit Kaba.

LG Katharina

Beitrag von yvonne167 09.04.10 - 19:27 Uhr

Er trinkt mal Milupino Kindermilch oder von Bebivita-alle jeweils ab 1 Jahr-Milch

Beitrag von lifeline0815 09.04.10 - 19:40 Uhr

Hi du,

nochmal ich.

Da ist sehr viel Zucker drin. Unser Paul trinkt leider auch nur die Bebivita Milch, normale mag er noch nicht.
Versuche es wirklich und gebe ihm nur morgens und Abends Milch, alles andere vorallem in der Menge ist zu viel. Es ist ja auch volle Nahrung, nicht nur fürn Durst.
Und wenn er zu den normalen Mahlzeiten gut isst, braucht er keine Milch, dann hat er Durst und braucht was anderes. Sucht so lange, bis ihr was gefunden habt.

Paul z.B. bekommt sämtliche Säfte usw. wie wir auch trinken, nur seeeeeeehr verdünnt.

LG
Sandra

Beitrag von maschm2579 09.04.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

also die von Milupino würde ich schonmal weglassen, da ist viel Zucker drin.

Dann würde ich ihm wirklich nur 2x täglich Milch geben (Bebivita hatten wir auch sehr lange) Aber ich würde sie zwischendurch weglassen. Entweder er tirnkt dann etwas anderes oder läßt es. Irgendwann wird er trinken und dann gibt es halt Wasser oder ungesüßten Tee.

Meine Tochter trinkt morgens ca 100 ml Minus L Milch (wird gerade weniger seit 2-3 Tagen) und Abends bis vor ein paar Tagen 200 ml Hipp Milch. Jetzt wird es weniger und heute nur 50 ml... ABER sie ist schon fast 25 Monate.

In dem Alter Deine Sohnes gab es morgens Kindermilch von Beibvita und Abends 3er Milch.

lg Maren

Beitrag von wolke2611 10.04.10 - 13:34 Uhr

Hi, klingt als würdest du von meiner Tochter schreiben (20 Mon.). ;-)
Ich glaube es ist zuviel Milch, weiß aber auch nicht so recht, wie ich meiner Maus das andere essen noch schmackhafter machen soll. Und sie trinkt tagsüber sonst auch Sprudel.
LG Stephi

Beitrag von annesarah2002 10.04.10 - 18:09 Uhr

hallo,

meine sind zwar alle schon etwas grösser, aber bis auf den kleinen, haben sie alle morgens und nachmittags noch eine grosse pulle milch getrunken. ich fand das auch überhaupt nicht schlimm,. sie haben sie ja nicht ausschliesslich getrunken. und solange er auch brot und anderes zu essen bekommt, ffinde ich das überhaupt nicht schlimm.

meine 3 grossen haben sie bis sie fast 2,5 jahre alt waren getrunken, meist dann zwar nur noch nebenbei, aber ich habe sie gelassen. es schadet ihnen doch nicht. vielleicht kannst du ja, wenn du es nicht schon hast, einen normalen trinkaufsatz nehmen, gibt es ja für viele flaschen schon.

lg manu mit sarah, anne, patrick und danny