Er hasst die Bauchlage....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leo22 09.04.10 - 16:51 Uhr

Hallo an alle!

Mein Sohn 5,5 Monate hasst die Bauchlage schon von anfang an. Meine Hebamme hat immer gesagt, jeden Tag 10 Minuten. Nach spätesten 5 fängt er an zu weinen. Jetzt traf ich meine Hebi nochmal und sagte ihr das er immer heult und da meinte sie: Dann muss er erst recht da so liegen bleiben. Er hätte keine Halsmuskeln .#kratz Das möchte ich nicht. Wer hat denn auch ein Baby was nicht auf dem Bauch liegen will. Was macht ihr?

Lg leo

Beitrag von littleblackangel 09.04.10 - 16:57 Uhr

Hallo!

Mein großer hat die Bauchlage gehasst! Er war nur am motzen und am meckern...meist total am schreien, wenn er nur ahnte, das man ihn auf den Bauch legen wollte...

Mit sieben Monaten dann drehte er sich und kam in den Vierfüßlerstand...mit 7 1/2 Monaten saß er dann und mit 8 Monaten krabbelte er und zog sich überall hoch. Ohne Bauchlage-trainieren!

Also mach dir nicht soviel Stress damit, das wird schon!

LG

Beitrag von ernabert 09.04.10 - 17:04 Uhr

Ich würd mich von der hebi nicht verrückt machen lassen. Mein Sohn hat es in dem Alter auch gehasst und wir haben ihn nicht gezwungen so zu liegen wenn er es offentsichtlich nicht mochte. Er lag lieber auf dem Rücken und hat den Oberkörper angehoben, d.h. fehlenden Halsmuskeln waren nicht der grund für seine Aversion.

Irgendwann als er dann anfing krabbeln zu wollen und sich drehen konnte war er dann sehr gerne in der Bauchlage.

Beitrag von sohnemann_max 09.04.10 - 17:38 Uhr

Hi,

nö, ich habe nicht ein Kind, was die Bauchlage hasst, ich habe zwei Kinder.#rofl

Max hat die Bauchlage gehasst wie die Pest damals. Er ist auch nicht gekrabbelt.

Lara ist jetzt genauso. Keine Bauchlage, kein Krabbeln.

Was ich mache bzw. gemacht habe?!? Nichts. Es so hingenommen, fertig aus. Niemals würde ich irgendetwas probieren, was den Kindern zuwider ist. Ich finde diese Tipps immer ganz schrecklich. Und es muss und muss und muss....#schock

Im Übrigen ist Max ganz normal entwickelt - auch OHNE Krabbeln. Er hat also keinen Schaden davon getragen :-p. Im Gegenteil, er ist eine Sportskanone. Spielt Tennis, fährt Fahrrad, Inliner, tobt, krabbelt, rennt.

Von dem her - nichts machen!

LG
Caro mit Max 5 Jahre 8 Monate und Lara 10 Monate

Beitrag von losmausos 09.04.10 - 18:16 Uhr

Hallo

meine kleine mag es auch überhaupt nicht auf den Bauch zu liegen .
Und ich zwing sie auch nicht dazu was sie nicht will das will sie nicht .
Schaden tut es bestimmt nicht man kann seine Halsmuskeln auch andes trainieren !


liebe grüße


losmausos und Laura 3 Monate

Beitrag von doreensch 09.04.10 - 21:12 Uhr

Meine Maus mochte die Bauchlage auch nicht.
Irgendwann mochte sie den Kinderwagen auch nicht mehr, man sieht ja zuwenig.

Also hab ich das verdeck hochgemacht und sie auf den Bauch in die Babyschale gelegt.

Plötzlich konnte sie ganz lange auf dem Bauch liegen. Sie musste sich schon sehr strecken damit sie über den Rand hinaus sehen kann. Jedenfalls mag sie jetzt die Bauchlage, nun rollt sie

Beitrag von xyz-female 09.04.10 - 22:47 Uhr

Jonas hat Anfangs auch die Bauchlage gehasst. ICh habe ihn dann immer nur zur abendlichen Babymassage auf den Bauch gelegt und ab und an im Fliegergriff gehalten (das war auch super, um die Nackenmuskeln zu trainieren UND er mochte es).
Allerdings hatte er auch eine blockade im Nacken. Die hat sich von alleine wieder gelöst. JEtzt ist er garnicht mehr auf dem Rücken zu halten, ankleiden kaum möglich, ohne dass ich ihn nicht 10 mal wieder umdrehen muss. (Montag wird er 24 Wochen)
Vielleicht solltest du mal zu Osteopathen und ihn mal anschauen lassen. Vielleicht liegt es ebenfalls daran?
Jonas "mochte" so circa ab dem 4 Monat die Bauchlage bzw. hat sie akzeptiert.
Zwingen und ihn verzweifelt liegen lassen, würde ich auch nicht. solche Tipps finde ich auch immer grausam.
Aber oft liegt es an kleinigkeiten, die man mit einem ungeschulten Auge nicht sieht. Sowas sieht auch oft der Doc nicht, meinte meine Hebi...