hartz 4

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von medeja 09.04.10 - 16:54 Uhr

Hallo!

Wollte mich mal bei euch erkundigen, also Bekannte von uns haben sich vor ca. 4 Monaten getrennt und er ist darauf wieder in seine alte Stadt gezogen und hat sich, da die beiden Hartz 4 beziehen bei uns abgemeldet und in der neuen Stadt angemeldet. Nun ist es so, dass er seit bestimmt 5-6 Wochen wieder bei seiner (Ex) Freundin wohnt aber noch in der anderen Stadt gemeldet ist und von da hartz 4 bezieht. Ist das eigentlich rechtens? Wie lange darf man sich Beurlauben lassen? Für mich sieht es im moment so aus als wenn sie zweimal abkassieren...Ist das richtig?

Hoffe ihr versteht was ich meine...

Liebe Grüße

Beitrag von honolulumieze 09.04.10 - 16:59 Uhr

Früher war "doppelt abkassieren" wohl möglich. Soll aber mittlerweile durch die Vernetzung der einzelnen Landkreise und ARGEN und die Datenabgleiche nicht mehr möglich sein. Habe ich zumindest gelesen. Und selbst wenn doch: IRGENDWANN kommt es aus irgendeinem Grund zu einem Datenabgleich. Und DANN kommt eine dicke, dicke Nachzahlung plus Strafe. Also sei beruhigt. Wenn, kommt das raus.

Beitrag von medeja 09.04.10 - 17:04 Uhr

Gut zu wissen, also ich finde es schon recht unverschämt. Naja er bekommt immer infos von seinem Kumpel wo er wohl zur Zeit gemeldet ist. Der sagt ihm auch wenn er Post von der Arge bekommen hat und sich da melden soll...*Kopfschüttel*

Beitrag von nightwitch 09.04.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

das fällt aber nur auf, wenn der Typ wieder bei seiner Ex bzw jetztigen Partnerin gemeldet ist.

Ist er weiterhin NUR in der Heimatstadt gemeldet, dann fällt das nicht generell auf.

Auffallen würde es erst, wenn jemand die beiden anschwärzt (und die ARGE dem nach geht) oder wenn z.B. ein Aussendienstmitarbeiter ihnen auf die Schliche kommt.

Gruß
Sandra

Beitrag von medeja 09.04.10 - 17:29 Uhr

Ja gut bei seiner Partnerin ist er derzeit nicht gemeldet, aber dennoch ist es doch nicht legal. Er müsste dann ja auch mehr Geld bekommen als wenn er bei ihr mit gemeldet ist, da sie dann zu dritt gemeldet sind, die beiden haben auch ein Kind.

Beitrag von nightwitch 09.04.10 - 17:40 Uhr

Hallo,

natürlich bekommen sie so mehr Geld!

Er bekommt seine(n) Miete(anteil) für die Wohnung in der Heimatstadt plus halt den Eigenbedarf für einen Alleinstehenden (359 Euro)

Sie bekommt ihre Miete komplett bezahlt, plus Alleinerziehendenzuschlag von 217 Euro (? da bin ich mir nicht sicher, bitte nicht festnageln) und ihren Eigenbedarf von 359 Euro (? auch hier bin ich mir nicht 100%ig sicher).

Letztenendes bekommt sie höchstwahrscheinlich auch noch Unterhaltsvorschuss, aber der wird ja als Einkommen angerechnet, also +/- 0

Macht also alles in Allem mehr Geld in Höhe von gut: 144 Euro !!! jeden Monat.

Und ist fraglich ob der Bekannte in der Wohnung offiziell wohnt (als WG) oder ob die Wohnung evtl sogar "doppelt vermietet" ist. Sprich der Typ und der Bekannte bekommen jeder die volle Miete bezahlt (gibts alles, schon erlebt!)


Gruß
Sandra

Beitrag von medeja 09.04.10 - 17:45 Uhr

Das ist echt sowas von dreist! Mein Männe hat seit diesem Monat zum Glück wieder arbeit und wir haben uns echt nen Ar... aufgerissen! Endlich aus Hartz 4 raus! Juppi#huepf
Aber soetwas kann ich echt nicht verstehen und die fühlen sich auch noch gut dabei und gehen schön immer zur Tafel obwohl sie sich genug leisten können!#contra

Beitrag von nobility 09.04.10 - 18:56 Uhr

hartz 4 ?

Diese Bezeichnung ist falsch !

Viele schreiben hartz 4 so; Hartz IV. Auch falsch.

Richtig heißen muss es: ALG II

Dein Tread ist typisch für das Schmarotzerische Verhalten von ALG II Empfängern. Solches Verhalten ist eine unverschämte Frechheit gegenüber all jenen die für ihr Geld täglich 8 Stunden plus Fahrzeit arbeiten gehn müssen.

Und jene die unverschuldet zu ALG II Empfängern degradiert worden sind werden mit solchen Schmarotzern in einen Topf geworfen. Unerträglich !

Deshalb keine Gnade mit Sozial Schmarotzern !!

Beitrag von tve 09.04.10 - 19:26 Uhr

"Deshalb keine Gnade mit Sozial Schmarotzern !! "

Ich wäre für: Keine Gnade mit Sozial-Rassisten

Beitrag von nobility 09.04.10 - 19:37 Uhr

Wer nicht arbeitet braucht auch keinen Urlaub !

Beitrag von rosegarden2004 09.04.10 - 19:59 Uhr

Genau: Arbeit macht frei. Oder?

Beitrag von tve 10.04.10 - 07:54 Uhr

Genau und über den Argen müßte Deiner Auffassung nach bestimmt ein Schild mit Aufschrift "Arbeit macht frei" hängen, oder ?

Beitrag von ayshe 09.04.10 - 21:51 Uhr

#rofl

Beitrag von hexlein77 09.04.10 - 19:51 Uhr

Der Ausdruck Hartz IV hat sich aber nun mal Eingebürgert und ist heute nun mal Umgangssprache. Kann man sogar nachlesen, also nicht immer gleich alles als falsch hinstellen! ;-)

Und deine Aussage entspricht so gar nicht deinen Infos deiner VK! #kratz

Auch du wirfst mit deiner Aussage, ALGII Empfänger in einen Top mit der Minderheit der Schmarotzer! Warum? Sozialneid? #kratz ;-)

Nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen! ;-)

lg vom Hexlein

Beitrag von king.with.deckchair 09.04.10 - 20:46 Uhr

Dümmer geht's nimmer.

Beitrag von tecum 10.04.10 - 00:12 Uhr

nobility oder nicht doch besser stupidity?

Beitrag von ellinutelli 10.04.10 - 20:03 Uhr

--hartz 4 ?

Diese Bezeichnung ist falsch !

Viele schreiben hartz 4 so; Hartz IV. Auch falsch.

Richtig heißen muss es: ALG II ---


Dein Thread ist typisch für das besserwisserische Verhalten der korinthenkacker bei Urbia.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 10.04.10 - 20:24 Uhr

Tread? Diese Bezeichung ist falsch!

Richtig heißen muss es: Thread.

Der Rest? #augen

Beitrag von hoeppy 09.04.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

er muss sich bei seiner zuständigen ARGE beurlauben lassen. Wie man das genau nennt weiß ich nicht.

Ich denke nicht, dass die doppelt abkassieren.
Sie haben vorher zusammen gelebt und bekamen Summe x.
Jetzt leben sie getrennt und sowohl ihre Summe als auch seine Summe hat sich geändert.
Denn das Geld das er für die Miete bekommt muss er ja auch an den Vermieter zahlen.
Betrügerisch wäre es dann, wenn er Geld für die Mietzahlung seiner Wohnung bekäme und diese ohne es zu melden untervermietet hätte. Dann würde er ja vom Amt Geld bekommen und vom Untermieter.

Ich weiß nicht wie weit die beiden auseinander leben. Er muss jeden Tag Postmäßig erreichbar sein.

Nach doppelt abkassieren hört sich das für mich nicht an.

LG Mona

Beitrag von hexlein77 09.04.10 - 19:46 Uhr

Ist er 24 Std., 7 Tage die Woche bei ihr? Oder evtl. mal zu Besuch wegen dem gemeinsamen Kind?

Stehst du 24 Std. bei denen vor der Tür und Kontrollierst was sie treiben, wieviele Klamotten er dabei hat, ob er überhaupt sachen da hat? ;-)

Natürlich ist Gelder hinterziehen falsch und darf nicht sein, ABER BITTE vorsichtig mit solchen Äußerungen. Der schuß kann ganz schnell mal nach hinten los gehen und man kann ANgezeigt werden. :-)

Außerdem weißt du doch nicht ob er tatsächlich bei ihr nicht gemeldet ist, oder ob er wirklich nur vorrübergehend dort ist oder oder oder.....

Es gibt doch immer mehrere Möglichkeiten. Warum ist denn jeder ALGII BEzieher Automatisch ein SChmarotzer? ;-)

Lg vom hexlein

Beitrag von medeja 10.04.10 - 11:08 Uhr

Huhu!

Doch ich weiß es ganz genau das es so ist! Wohnen nicht weit von uns entfernt und gehören zur Familie! Demnach bekommen wir auch so gut wie ALLES mit und da sein "neuer" Wohnsitz ca 1,5 std von unserem entfernt ist gestalltet sich das hin und her fahren mit dem Zug fahren schwierig. Kostet ja auch alles Geld.
Ich weiß schon wovon ich rede!

LG