zu dick?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von orchidee86 09.04.10 - 17:21 Uhr

Hallo ihr lieben!

Mein kleiner Mann kam am 22.2. auf die Welt und wog bei der Geburt 3.580g und war 53 cm groß. Jetzt hatten wir am 30.3., da war er 5 Wochen und 1 Tag, 1. Mutter- Kind- Pass Untersuchung und da wog er 5240g und war 59,5 cm groß.
Ist mein Kind zu dick?
Ich muss auch dazu sagen, dass ich voll stille. Esse ICH falsch?

Bitte seid so nett und teilt mir eure Meinungen mit!

Liebe Grüße Orchidee

Beitrag von ernabert 09.04.10 - 17:27 Uhr

Wenn du ihn stillst kann er eigentlich nicht zu dick sein. Die babys machen ja auch immer so Schübe, d.h. mal gehen sie unheimlich in die Breite und sehen richtig speckig aus und dann kommt wieder ein Längenschub und sie werden wieder schmaller. Wenn der KA bei den U´s sagt, das alles in ordnung ist würde ich mir keine Sorgen deswegen machen.

Beitrag von kleinemaus711 09.04.10 - 17:30 Uhr

Hallo

Also wenn ich so die Daten meiner Tochter nach 5 Wochen betrachte ist sie grad mal ein cm gewachsen und hat 600 g zugelegt. Wahnsinn, würde sagen entweder haben die sich bei der Geburtoder letzten Untersuchung vertan oder dein kleiner ist sehr schnell gewachsen und hat dem entsprechend zugelegt.

Bin mal noch auf andere Meinungen gespannt.

Lg kleinemaus

Beitrag von cb600 09.04.10 - 17:38 Uhr

Liebe Orchidee,

klar, das sind schon enorme Daten (mein Kleiner ist jetzt 4,5 Monate alt und 61 cm groß und wiegt 6,2 kg), aber wenn Du voll stillst, KANNST Du ihn nicht "überfüttern". Manche Babys sehen eben aus wie kleine Michellin-Männchen - und wie eine Userin schon schrieb, wachsen die Kleinen mal mehr in die Länge und mal mehr in die Breite. Meiner hat auch so Phasen, in denen er ganz schön "speckig" aussieht und ein, zwei Wochen später legt sich das wieder.

Mach Dir keine Sorgen, der KiA würde Dir sicher sagen, wenn es nicht ok. wäre. Hast Du noch Deine Nachsorge-Hebamme? Frag sie doch mal nach ihrer Meinung.

LG cb mit Benjamin (19 Wochen alt)

PS: Meinungen gibts viele, lass Dich nicht verunsichern ;-)

Beitrag von sally87 09.04.10 - 17:48 Uhr

Hallo,
solang du stillst ist das vollkommen in Ordnung.
Mein kleiner kam mit 53cm und 3980g auf die Welt.Mit genau 4 Wochen war er schon 59cm und wog 5150g.Er wurde voll gestillt.

Lg
sally87

Beitrag von hebigabi 09.04.10 - 17:59 Uhr

Für ein vollgestilltes Kind gibt es nach oben keine Grenze, also alles in Butter.

Mein Sohn hatte damals am 4.4. Geburtstag mit 3440gr und am 5.5. Taufe und wog auf´n Kopf 5000 gr - und niemand hat sich negativ geäußert.

Er war ein Michelinmännchern, aber das rennen die sich später alles weg.

Freu dich dass er so gut zunimmt!

LG

Gabi

Beitrag von darkangel1986 09.04.10 - 18:46 Uhr

Mir gehts wie Dir.
Unser Florian kam bei 36+4 per KS auf die Welt.
17.12.2009: 49cm groß und 2790g
25.01.2010: 56cm groß und 4440g

Mittlerweile wiegt er sicher schon 7,5 kg...
Habe am 14.4. Die U4, da weiß ich genaueres:-)

Aber meine Ärztin und Hebamme meinen auch, solange man voll stillt kann das Baby nicht zu dick werden.
Und die Elefanteritis wie wir immer so schön sagen ist doch süß. Kleine Speckibeinchen:-)

Wenn sie laufen geht das wieder weg.

Beitrag von ichwerdmami2010.0000 09.04.10 - 20:42 Uhr

hi,

unsere söhne haben die gleichen werte :) bei der geburt wog meiner auch 3580g und war 53 cm groß!!
unser kleiner wiegt jetzt 5400g! es verteilt sich alles gut :)

mach dir keine sorgen, sei froh, das er so gut zunimmt!!! falls was nicht stimmen würde, hätten dich die ärzte schon drauf angesprochen!

lg