Welcher Tee wirkt wie und ist wofür?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von benita2020 09.04.10 - 17:47 Uhr

Nabend,

habe mir vorgenommen jetzt mal unterstüztend für den Kiwu einen Tee zu bestellen.
Da wird man ja nicht schlauer wenn man im Inet danach sucht, da gibt es Frauenmantel, Storchenschnabel, Nestreinigungstee, Kindlein Komm, Himbeerblätter usw...

Ich habe mir jetzt den Nestreinigungstee bestellt, folgende Beschreibung:

Aus volksheilkundlicher Sicht bei Kinderwunsch für die Frau, mit Brennessel, Goldrute, Gundelrebe, Frauenmantel, Schafgarbe, Stiefmütterchen, Storchenschnabel, Taubnessel..

Ist dieser Tee jetzt zyklusregulieren, fruchtbarkeitsfördernd, Förderung eines ES oder Aufbau der Gebärmutterschleimhaut oder wie???

Beitrag von martina-82 09.04.10 - 19:58 Uhr

Hallo Benita,

ich kann dir nur über die Tee`s Auskunft geben, die ich selber
täglich unterstützend für den Kiwu trinke:

Für die erste Zyklushälfte (vom Ende der Blutung bis zum Eisprung) trinke ich eine Mischung aus Angelikawurzel, Beifußkraut, Himbeerblätter und Salbeiblätter. Diese Mischung soll das Blut stärken und jedes Kraut hat so seine Funktion (gut für Beckendurchblutung, Gebärmutterschleimhaut...)

Für die zweite Zyklushälfte (vom Eisprung bis zur Blutung) trinke ich eine andere Mischung aus Frauenmantel, Schafgarbe, und Zitronenmelisse. Mönchspfeffersamen wäre auch gut für diese Mischung, ist als Tee aber nicht zu bekommen, deshalb am Besten als Tabletten oder Tropfen dazu nehmen. Diese Zutaten sollen entspannen, den Blutfluss regeln, das Gelbkörperhormon anregen (Mönchspfeffer und Frauenmantel) und sind gut gegen Regelkrämpfe (Schafgarbe)

Ich selber mache das auch erst seit einem Zyklus und weiß noch nicht so genau, ob das wirklich optimal ist aber schaden tuts auf jeden Fall nicht.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen....