8 Mon. und einen Dickschädel!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von karinchen80 09.04.10 - 18:15 Uhr

Hallo!

Ich muss momentan feststellen, dass mein kleiner Mann einen richtigen Dickschädel bekommen hat. Mittlerweile gibt es ja einige Dinge, wo ich zu ihm "Nein Nein" sage, dann liegt er auf dem Bauch und trommelt mit den Füßen auf den Boden und schreit. Aber ich kann doch nicht alles durch gehen lassen. Natürlich wird er mich noch nicht so richtig verstehen. Aber "Nein" muss gelernt werden.

Wann habt Ihr diese Erfahrungen gemacht?

Beitrag von verheiratet22 09.04.10 - 18:33 Uhr

Hallo, meine Maus wird am 17.04 8 Monate. Sie ist wirklich ein gaanz freundliches und liebes Kind,aber es gibt bei uns auch einige Dinge die Ihr dann nicht passen, sei es das Anziehen, essen oder irgendwelche Sachen die nichts für Sie sind.
Dann fängt sie an zu schreien oder sie fängt an so komisch zu Husten,wenn was nicht nach Ihrer Nase tanzt.
Ja die kleine kann gaanz schön Zickig werden.

Aber denke das ist normal,sie wollen ja Testen wie weit können Sie gehn und wollen erforschen...

Beitrag von littleblackangel 09.04.10 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ganz ehrlich...dein Sohn versteht in dem Alter noch nichtmal ein Nein...damit kannst du dir noch ein wenig Zeit lassen und einfach akzeptieren, das er ein Baby ist, der seine Welt gerade zu entdecken beginnt!

Ein Nein kann dann gelernt werden, wenn er es auch versteht...vorher bringt es garnichts...

Beitrag von littleblackangel 09.04.10 - 18:41 Uhr

Ups...zu früh abgeschickt...

Das sollte noch dazu...

LG Angel mit Lukas *21.06.08 und Anastasia *01.08.09

Beitrag von karinchen80 09.04.10 - 19:18 Uhr

Ich habe doch auch geschrieben, dass ich nicht verlange, dass er mich versteht! Natürlich nicht. Aber Du lässt wahrscheinlich alles durch gehen. Egal, ob er so lange an der Stehlampe rüttelt, bis sie umfällt, egal, ob er das Staubsaugerkabel aus der Dose zieht und anlutscht. Ich nehme ihn aber nicht nur einfach weg, sondern sage "nein". Und das ist ja wohl auch nichts schlimmes. Alles wo keine Gefahr dahinter steht, soll er seine Welt doch auch entdecken, aber es gibt auch "Grenzen"!

Beitrag von snak77 09.04.10 - 23:18 Uhr

#pro, genau so mache ich es auch.
Du machst alles richtig, liebevoll Grenzen setzen, und vor Gefahren schützen.

Perfekt. ;-)

LG

Cathleen

Beitrag von sophiamarie 09.04.10 - 20:25 Uhr

Meiner (fast8Mon) entdeckt zuzeit unser Seramis,zum Leidwesen der Mama.Ich nehme ihn dann dort weg mit einem strengen Nein.Er weiß das das nichts gutes ist weil Mama die Stimme erhebt aber er wird entweder bockig weil ich ihn im spielen gestört habe oder er macht sich nen Spaß draus,robbt hin schaut mich an Lächelt und schwups sind seine kleinen Patschefingerchen wieder im Blumentopf#verliebt

Beitrag von sweetdevil83 09.04.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

also ich muss sagen, Finn weiß ziemlich gut, was ein "Nein" bedeutet und kann da maanchmal auch ein ziemlichen Dickkopf haben, auch wenn er es (wie alle Kinder in dem Alter) wahrscheinlich nur am Tonfall erkennt. Ich würde auch nicht alles durchgehen lassen und warum nicht zeitig damit anfangen. Sicher muss man nicht zu allem nein sagen, aber wenn Gefahr besteht (z.B. bei Steckdosen oder Schränken) finde ich das sehr angebracht! Also lass dich nicht verunsichern ;-)

LG, Swettdevil mit Finn (*30.04.09)