Mensartige Schmerzen, starke Blutungen mit Abgang 10 Tage nach ET...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tabehaki 09.04.10 - 18:23 Uhr

Hallo,

ich bin total verunsichert, ich hab seit gestern wieder so leichtes Ziehen in den Eierstöcken und Unterleib. Zudem sind meine Blutungen stärker geworden. Ich war vorhin auf Toilette, die Binde war richtig voll und ein schwarzer gel-artiger fetter Klumpen (sorry, also bestimmt einen Esslöffel voll) darin.

Ich dachte eigentlich, dass 10 Tage nach dem ET die Blutungen eher weniger werden dürften, statt mehr. #kratz Habe ich etwa meine Tage, oder was ist das? Woher habe ich so viel Blut?

Muss ich mir Sorgen machen, vielleicht noch einmal ins KH und abklären? Die meinten ja, ist alles i.O. bei der Entlassung. Ich bin mir da jetzt nicht mehr so sicher#zitter Was kann denn das nur sein???

Kennt sich jemand damit aus???

VLG Mari + #schrei10 Tage

Beitrag von lebelauter 09.04.10 - 18:30 Uhr

ruf deine hebi an, die schaut nach dir... kannst du denn deine gebärmutter noch oder wieder ertasten ?

lg

Beitrag von dragonmother 09.04.10 - 18:31 Uhr

Das ist ein Schleimhautklumpen.

Kann sein das der etwas verstopft hat und jetzt wo er raus ist kommt das Blut.

Normal ist das nicht schlimm.

Wochenfluss kann immer mal mehr dann mal weniger werden.

lg

Beitrag von bibi22 09.04.10 - 18:41 Uhr

hi!

Manchmal kann es sein, dass sich Blut im Körper staut und dann kommt es auf einmal heraus der sogenannte Koagel, sah bei mir aus wie ein Stückchen Leber (sry). War damals noch im KH und hab da nachgefragt und da meinten sie, dass das normal sei und gut ist wenn es raus kommt.

lg bianca

Beitrag von tabehaki 11.04.10 - 23:45 Uhr

JO, das wars auch. Danach kam bis jetzt nix mehr. Hebi meinte, dass es das war.
:) Danke für den Tipp

Beitrag von cooky2007 09.04.10 - 22:08 Uhr

Ich würde die hebamme drauf schauen lassen, aber wenn es anfängt, stärker zu bluten (hellrotes Blut), dann sofort mit Krankenwagen & Notarzt ins KH. Bei einer Freundin hatten sie einen Teil der Plazenta drin gelassen, die wäre fast verblutet - 2 Wochen nach Entbindung.