Nachts noch Flaschen mit 12 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von casa08 09.04.10 - 18:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Kleiner hat nun 4 Backenzähne bekommen, er brabbelt jetzt mehr und ich finde er ist gerade wieder im Wachstum.

Dementsprechend sind/waren teilweise die Nächte und Tage, mal so mal so, einen Tag ganz schlecht den anderen wieder besser.

Er trinkt normalerweise noch einmal die Nacht eine Flasche, ohne geht überhaupt nicht, habe alles probiert. Letzte Nacht hat er sogar um 0.00 Uhr und wieder um 04.00 getrunken.

Haben das Eure auch wenn Schübe oder Zähne kommen?

Mir kommt das langsam echt spanisch vor. Statt es besser mit dem Schlafen und Nachts trinken wird, wird es immer schlechter.

Trinken Eure Nachts in diesem Alter auch noch?

LG

Jessica & Thami ( der heute ja ja ja gelernt hat)

Beitrag von jennyp 09.04.10 - 18:39 Uhr

Genau so war es bei uns jetzt auch. Unser Sohn hat zwei Backenzähne bekommen und hat wohl auch irgendwie nen Schub gleichzeitig gehabt. Er erzählt jetzt viel mehr. Er hat in der Zeit viel Milch getrunken, dafür wenig festes gegessen. Jetzt geht es etwas besser und er trinkt nur noch abends seine Milch.

Geht alles vorbei. Ich würde ihm einfach die Milch lassen.

LG
Jenny

Beitrag von kleinemaus873 09.04.10 - 18:41 Uhr

Hallo Jessica


Lenny wird demnächst 14monate und trinkt abends so um 20.30 ne pulle und nacht so um ca 4uhr nochmal eine..


Wenn er Zähne bekommt so wie gerade eben(10 auf einmal!!!!!!!!!) Trinkt er dementsprechend mehr....


Lg Kerstin:-)

Beitrag von becky090306 09.04.10 - 18:41 Uhr

Hallo!
Unser Kleiner ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Er bekommt abends wenn er ins Bett geht, so zwischen 18 und 18:30 Uhr seine Abendflasche. Dann meldet er sich gegen 22 Uhr noch einmal und nachts dann noch einmal. Also bekommt er insgesamt vom Schlafen gehen bis zum Aufstehen drei Milchflaschen. Und das auch, wenn er keine Zähne bekommt oder einen Wachstumsschub hat.
Also vom Durchschlafen ohne Flasche nachts kann bei uns, glaube ich, noch lange keine Rede sein.
Also mach Dir keine Gedanken!
LG
Rebecca mit Tim-Lucas (4) und Nico-Joel (1 1/2)

Beitrag von casa08 09.04.10 - 18:44 Uhr

Schön zu lesen das es alles noch normal ist. Im meinem ganzen Freundeskreis schlafen die Kinder in diesem Alter schon alle ohne Flasche durch, außer ein paar Ausnahmen.

Schön zu lesen.

Danke Euch!!!!!! #klee

Beitrag von becky090306 09.04.10 - 19:15 Uhr

Hallo nochmal!
Also von unserem Großen waren wir sehr verwöhnt. Er hat schon mit 8 Wochen durchgeschlafen. Von abends 17:30 Uhr bis nachts um 4. Dann gab es 1 Flasche und er weiter geschlafen bis 7 Uhr/7:30 Uhr.
Jedes Kind ist anders und so soll es ja auch sein.
LG
Rebecca

Beitrag von nana141080 09.04.10 - 18:48 Uhr

Hi,

mein 2,5 Jähriger hat mit 12 Monaten auch 1-2 1er Milch Nachts getrunken und vorm Bettchen und Morgens. Beim zahnen auch mal mehr #schwitz

Ist doch nicht schlimm. Im gegenteil, so bekommt er immer genug Nährstoffe;-)
Bis heute trinkt mein Kleiner mal Nachts so 100ml 1er Milch mal schläft er durch.
Da kann es sein er kommt um 0.00Uhr oder auch um 5Uhr.

Wir wollen da gar nix ändern, denn gestillte Bedürfnisse vergehen schneller als ignorierte.

LG nana

Beitrag von casa08 09.04.10 - 19:00 Uhr

Huhu,

so denke ich auch. Bei Zahnen jetzt, hat er sehr sehr wenig gegessen, wollte fast nur Milch, ich war froh das er diese wenigstens getrunken hat, da hat er genug Nährstoffe drin.

LG

Jessica

Beitrag von vukodlacri 09.04.10 - 19:43 Uhr

Meine Missy (2J7M) stillt nachts auch noch einmal. Mit nem Jahr hat sie 2stündlich gestillt...mindestens. Also ich find das total normal.

LG

Beitrag von metterlein 09.04.10 - 20:12 Uhr

hallo,

ist bei uns auch so... in "ruhigen" nächte reicht eine flasche,
allerdings hatten wir die schon länger nicht mehr, momentan kommen ständig zähnchen und/oder sie hat einen schub oder was weiss ich was sie plagt, aufjedenfall trinkt sich dann auch zwischen 1 und 4 flaschen #schwitz

aber ich mach mir da weniger sorgen drum, wird bestimmt auch wieder besser ;-)

LG Metterlein

Beitrag von feffing 09.04.10 - 20:19 Uhr

Hallo,

also meine Maus ist jetzt 26 Monate und kommt noch einmal in der Nacht um ihre Flasche zu trinken.
Mal habe ich mehrere Tage am Stück dass sie durchschläft, und dann kommt sie manchmal ein oder zwei mal in der Nacht... Sie trinkt dann aber eine volle 230ml Flasche leer! Allerdings sind dann nur 6 der empfohlenen 7 Löffel drinn - werde das so langsam reduzieren, bis die Milch vielleicht nicht mehr sooooo gut schmeckt!

Ich stehe dann aber immer lieber die 5 Minuten auf - weiß nicht wie groß das Theater wäre wenn ich die Flasche "verweigern" würde.

Meine Kleine wurde aber auch nicht gestillt, vielleicht liegt das auch damit zusammen (hatte eine schlimme Brustentzündung).

Viel Glück:-D

Beitrag von littlecat 09.04.10 - 20:25 Uhr

Hi,

unsere Maus ist mittlerweile 2 und bei jedem Schub trinkt sie wieder nachts Milch. Sie braucht es einfach und ich habe ehrlich gesagt keinen Bock auf irgendwelche nächtlichen Diskussionen - sie bekommt die Milch und schläft dann auch anstandslos weiter.

Wenn die Phase überstanden ist, hat sich das mit der Milch wieder erledigt bis zum nächsten Schub.

LG
Littlecat

Beitrag von biene8520 09.04.10 - 20:35 Uhr

Hallo!

Kann jetzt nicht wirklich mitreden, da unsere Kleine gestillt wurde und auch noch mit 12 Monaten nachts an der Brust getrunken hat.

Jedenfalls wollte ich nur sagen, dass sie heute mit 2 1/2 auch noch nachts wach wird und was trinken will (keine Milch natürlich, sondern Wasser oder Tee). Manchmal sogar ein ganzes Glas oder mehr! Ich finde das nicht unnormal, habe nachts auch manchmal Durst und vor allem bei Deinem Kleinen, der ja "erst" 12 Monate ist, nicht "unnormal". Vielleicht braucht er jetzt vermehrt die Flasche, wegen den Zähnen und so! Zu dieser Zeit hat unsere auch vermehrt nachts an der Brust getrunken, danach war es wieder weniger.

LG
Biene

Beitrag von guppy77 09.04.10 - 21:44 Uhr

huhu

mein kleiner ist 18 monate und trinkt nachts noch flasche.
es gibt phasen von einigen tagen/wochen wo ruhe ist,
dann kommt aber wieder ne zeit wo er nachts viel milch will.

er zahnt auch grad wieder und irgendwie hab ich das gefühl, das immer wenn zähne kommen auch die nachtflasche gewollt wird. sehr komisch, oder kommen im schub die zähne ? hm..naja, was solls. augen zu und durch ;-)

lg guppy

Beitrag von kathrincat 09.04.10 - 23:10 Uhr

bis zum 2 geb. ist milch doch normal in der nacht, dann kommt wasser, sie wollen von alleine keine milch mehr wenn sie sie nicht mehr brauchen.