Stillposition wechseln besser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternchen257 09.04.10 - 19:19 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist jetzt zwar erst 15 Tage alt, mitm Stillen klappt aber sehr gut. Brustwarzen tun auch nicht mehr weh.

Mein Kleiner liebt die Position bauch-an-bauch. Nun meine Frage: Soll man (wenns soweit alles klappt) überhaupt die Position ändern (z.B. mal im Liegen oder so)?? Oder ist das egal, solange es funktioniert?

Danke für die Antworten und einen schönen Abend noch

Beitrag von waffelchen 09.04.10 - 20:01 Uhr

Don´t touch a running system

Solange das so okay ist für euch beide würd ich das erstmal so belassen. Wenn ihr euch richtig aneinander gewöhnt habt, kann man immernoch weiter schauen

Beitrag von tanteju78 09.04.10 - 20:27 Uhr

Ist doch gut, wenn es so klappt! Warum also was ändern? Wenn er erstmal ein paar Wochen älter ist, kannst du ja versuchen, im Liegen zu stillen nachts, aber eben nur, wenn es für dich dann bequemer ist (da kann man so wunderbar bei einschlafen :-) )

Beitrag von kuschel_maus 09.04.10 - 20:34 Uhr

Wir haben 4 Monate ca in der Position gestillt. Dann hatte Stella mal ne Phase wo sie Abends nur an die Brust gegangen ist wenn ich sie ihr in den Mund gehängt hab#rofl seit dem stille ich auch im liegen mal!!!

Wenn ihr gut klar kommt brauchst du nix ändern!

Beitrag von nashivadespina 10.04.10 - 14:23 Uhr

ist egal solange es funktioniert :)