...39.5Fieber......

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nikkikohle 09.04.10 - 20:07 Uhr

HAllo!
ich hab mal ne Frage wie ihr das zur Nacht bzw. in der NAcht macht.Unser großer hat seit gestern immer um die 39,5°Fieber, der KiA sagt, er hat ne virale Infektion.Nun hat er abends immer so hoch gefiebert und bekommt Paracetamolsaft....würdet ihr ihn nachts wecken, wenn ihr den Eindruck habt er fiebert noch so hoch obwohl er schläft??Gestern nacht haben wir es nicht gemacht und heute morgen ist er mit 39,8° wach geworden....
Lg Nicole

Beitrag von bernadette74 09.04.10 - 20:17 Uhr

Hi!

Ab wann gibst du denn das Paracetamol? Ab 39,5 macht Sinn, vorher sollte man nix geben.

Ich schau nachts immer mal ins Zimmer, wenn der Kleine Fieber hat und wenn ich das Gefühl habe, dass er wieder auffiebert geb ich ihm noch ein Zäpfche Paracetamol nach.

Hast du es auch schon mal mit Wadenwickel probiert?

LG, Bernadette.

Beitrag von whiteangel1986 09.04.10 - 20:19 Uhr

nein, ich würde ihn nicht wecken. Auf verdacht gebe ich evtl. Nurofensaft ohne zu messen. Nach einer zeit merkt man hohe temperaturen. Aber bei meinem ist mir aufgefallen, wenn es nachts wirklich extrem steigt, (ca 40 und mehr ist schon vorgekommen) schläft er sehr unruhig und ist sowieso wach,...von daher gebe ich nachts nurofen. Nach kurzer zeit schläft er ruhiger und ich auch, da ich weis das er nochwas bekommen hat. Ich denke das es bei jedem Kind so ist, wenn das fieber gefährlich ansteigt, das sie unruhiger werden...(meiner winzelt etwas im schlaf und welzt sich hin und her, manchmal singt er etwas im schlaf) halt alles was ungewohllich ist.

Alles gute und gute besserung WhiteAngel

Beitrag von nikkikohle 09.04.10 - 20:23 Uhr

DAnke für eure antworten!ich denke ich werde es auch so halten ihn nicht zu wecken, denke auch er wird schon unruhig werden wenn er wieder hochfiebert, dann kann ich ihm immer noch was geben...

Lg nicole und#danke

Beitrag von chrilli 09.04.10 - 20:24 Uhr

Huhu!

Wenn Du vorm Schlafen gehen was gibst, würde ich ihn nicht wecken aber schon öfter mal nachschauen und vielleicht mal fühlen, ob er sehr heiß ist. Meistens merkt man das ja als Mama ganz gut. Mein Sohn schläft meist bei uns mit im Bett und ich merke so ziemlich genau, wie hoch das Fieber ist. Ich musste eigentlich noch nie mitten in der Nacht was geben, obwohl Jonas auch schon oft über 40 Fieber hatte...

LG und Gute Besserung

Beitrag von biene8520 09.04.10 - 20:31 Uhr

Hallo!

Wir machen es laut Kinderarzt so:

Erstmal Paracetamol-Zäpfchen (oder Saft) geben, abwarten. Nicht wecken, wenn das Fieber gleich bleibt, nur, wenn es steigt. Wenn das Paracetamol nicht hilft, kann man im Abstand zum Paracetamol nach 3 Std. Ibuprofen-Saft geben.

Da man ja Paracetamol und auch Ibuprofen nur alle 6 Std. einmal geben darf, aber die beiden Medis keine Auswirkungen aufeinander haben, kann man eben einmal das eine und nach 3 Std. das andere geben, dann wieder 3 Std. warten und das erste wieder etc. Hab ich mich irgendwie verständlich ausgedrückt oder war das zu kompliziert? #kratz

Also wir wecken nur auf, wenn das Fieber weiter steigt, ansonsten lasse ich unsere Kleine - 2 1/2 - schlafen, auch wenn das Fieber konstant ist.

LG
Biene

Beitrag von schullek 09.04.10 - 20:36 Uhr

hallo,

nein, würde ich nicht. ich lasse mein kind generell fiebern. auch bei so hohen temperaturen. das ist das gesündeste und hat sich bei uns als beste herangehensweise herausgestellt.

lg