Frage zur Gebärmutter/Schmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnullertrine 09.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich wollte mal wissen wo genau die Gebärmutter liegt. Seit längerem merke ich im rechten Unterbauch eine Erhebung, was ich links nicht fühlen kann. Jetzt frage ich mich ob das die Gebärmutter ist. Habe seit ein 2 Stunden immer mal wieder für ein paar Sekunden einen Druckschmerz an der Stelle. Der Bauch wird nicht hart. Vllt. ist das so ein Wachstumsschub. Heute morgen bin ich mit Stichen im Schambein wach geworden was auch immer mal wieder für paar Sekunden aufgetreten ist und ein paar Stunden angehalten hat. Auch auf der rechten Seite. Vielleicht kennt das jemand von euch.

LG

Beitrag von chmie 09.04.10 - 20:33 Uhr

hallo, ich kenne das so nicht, würde es aber abklären lassen, gerade das stechen am schambein.

wo die Gebärmutter jetzt liegt? das kannst du im Mutterpass nachschauen...

du findest es unter Fundusstand...

http://www.urbia.de/topics/article/index.html?o=home&id=133&c=7

Beitrag von schnullertrine 09.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

danke für den Link. Habe eben mal nach dem Fundusstand gegoogelt. Letzte Woche beim FA wurde N/3 eingetragen. Also müsste die Gebärmutter 3 Querfinger unter dem Nabel liegen. Also ist die Erhebung die ich da unten fühle nicht die Gebärmutter. Ach dann weiß ich es auch nicht. Wenn ich morgen noch die Schmerzen habe rufe ich mal meine Hebamme an.

LG

Beitrag von simerella 09.04.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

ich bin vorgestern nacht mit Scherzen links am Unterbauch wach geworden, die Stelle war hart und leicht erhaben...habe dann geweint, weil ich mir voll die Sorgen gemacht habe, aber meine Kleine hat sich die ganz Zeit fleissig bewegt. Hatte dann morgens meinen Organ US, bei dem meine FÄ dann festgestellt hat, dass die Kleine Bauchmaus quer liegt, dadurch die harte "Beule" am Bauch...das ist nämlich ihr Köpfchen. Meine FÄ meinte die Querlage könnte Schmerzen verursachen, ist aber kein Grund zur Besorgnis. Die haben auch ein CTG geschrieben, war alles wirklich nur, weil es drückt und dann weh tut.

Wahrscheinlich hast Du auch einen kleinen "Querlieger", der etwas drückt?

Wenn es allerdings so schlimm wird, dass Du es nicht mehr aushälst, dann würd ich es beim Arzt zur Sicherheit abklären lassen.

LG,
simerella.

Beitrag von schnullertrine 09.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

bei mir ist es auch so wie du es beschreibst. Die Stelle liegt etwas höher und fühlt sich etwas härter an als auf der linken Seite. Bewegungen spüre ich nach wie vor in der Mitte vom Unterleib. Letzte Woche lag der Krümel mit dem Kopf nach unten. Aber vllt. hat er sich auch wieder gedreht :-) Die Schmerzen sind zum aushalten, aber ich erschrecke mich jedes Mal wenn sie auftreten. Ist ein Druckschmerz der für vllt. 2-3 Sekunden anhält und dann auch wieder weg ist. Ich muss am Dienstag zur Feindiagnostik, dann sehe ich ja wo der kleine Bewohner liegt :-) Wenn es aber am WE schlimmer wird, werde ich auf jeden Fall ins KH oder die Hebamme anrufen.

LG