Starker Husten, Halsschmerzen was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von peggy-28 09.04.10 - 20:32 Uhr

Hallo Liebe Leserinnen,

bin heute morgen früh mit starken Halsschmerzen und Husten aufgewacht, hab aber zum Glück kein Fieber.
Da ich arbeiten mußte konnte ich nicht zum Arzt. Was macht ihr wenn ihr in der SS stark erkältet seid.

Habe in der Apotheke Flechtenhonigsirup bekommen, kennt das jemand von Euch?

Lg Peggy

p.s. Danke schon mal für die Antworten

Beitrag von chaos-queen80 09.04.10 - 20:36 Uhr

Fieber ist nich so gut, da hättest du lieber daheim bleiben sollen!

Also Halsschmerzen würde ich einen Wickel aus Quark drauf tun (aber Zimmertemperatur) oder ein warmes Baumwolltuch (mit Schal befestigen).

Zusätzlich kannst du mit kaltem Salbeitee gurkeln (nicht trinken, nur gurkeln).

In der Apotheke kannst du dir die Angin-Heel holen, das sind homöopathische Tabletten gegen Halsschmerzen. Da nimmst du mal stündlich 1 Tablette (zergehen lassen unter der Zunge), ab Sonntag dann 3x1 Täglich.

Gegen den Husten kannst du den Sirup nehmen oder Prospan-Hustensaft für Kinder.

Ansonsten würde ich sicherheitshalber morgen zum Notdienst gehen, damit du schlimmeres vermeidest!

LG und gute Besserung!

Tina (33. SSW), die auch gerade ne Erkältung hinter sich hat!!!

Beitrag von biene8520 09.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Wieso soll sie den Salbeitee nicht trinken dürfen? Laut meiner FÄin ist das OK.

Gurgeln alleine bringt tief im Rachenraum nicht viel und der Tee macht der SS nichts. Nur wenn sie stillen würde, dann dürfte sie ihn nicht trinken. Obwohl selbst das unterschiedlich von Hebis gehandhabt wird.

LG
Biene

Beitrag von nina610 09.04.10 - 20:36 Uhr

Huhu,
also ich schwöre mittlerweile echt auf Salbeitee ( wenn er kalt ist gut zum Gurgeln ) und Salbeibonbons...
Hat sich bei mir echt bewährt... Und Fenchelhonig zur Nacht war auch gut bei Reizhusten....

LG und gute Besserung
Nina

Beitrag von griesklein 09.04.10 - 20:37 Uhr

Das wird jetzt ein paar Tagen anhalten,bin auch seit Monatg Erkältet,mein Hausarzt wollte mich schon ins KH schicken weile meine Lunge Pfeift und ich kaum Lust bekommen habe

Ich Trinke jetzt Zitronen Tee #mampf
Auruhen viel Schlafen,warm anziehn auch wenn die Sonne so schön Lacht

Gute Besserung

Beitrag von thalia72 09.04.10 - 20:39 Uhr

Hi,
mein Hausarzt ist eher zaghaft, was das verschreiben von Medikamenten betrifft, auch unschwanger rät er erstmal dazu einen Löffel Honig im Hals einwirken zu lassen und anschließend heißen Pfefferminztee in kleinen Schlucken zu trinken, ca. 5x/Tag.

Flechtenhonigsirup kenn ich nicht, nur Fenchelhonigsirup, den soll man aber laut Aufschrift nicht in der SS und Stillzeit nehmen, warum auch immer.

Gute Besserung!
vlg tina + justus 17.06.07 + #ei13.SSW