Schwieger-Family und Tipp für einen Wochenendetrip zur See

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monroe25 09.04.10 - 21:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muss hier auch mal mein Herz ausschütten, auch wenns jetzt ein SILOPO ist.

Unser Kleiner hat schon seit mehreren Wochen immer wieder eine Erkältung. Haben schon Medis durch, entsprechende Erkältungsbäder für Kleinkinder , Antibiotika und und und aber nach einer Woche kommt der Husten wieder. Man fühlt es auch auf den Bronchien wenn man ihm die Hand auf die Brust legt und er vorher viel gerannt ist.

Ich war deswegen schon mehrere Male bei zwei verschiedenen Ärzten und die haben gesagt das Kinder in dem Alter eben oft erkältet sind (sehe ich auch in der Spielgruppe), die haben ihn auch gründlich untersucht und haben gesagt das die Lunge und alles frei ist, also nix gefährliches. Warletzten Dienstag erst wieder beim Arzt und habe nächste Woche wieder einen Termin zur Kontrolle.

Nun ist die Familie meines Mannes aber laufend dran mir einreden zu wollen das da was nicht stimmt und stellen mich dar als würde ich nix machen und die Erkältung so hinnehmen. Mein Schwiegervater meinte schon das er die Gefahr sieht das das bald chronisch wird. Wir sollten da nicht mit spassen. HALLO???

Haben nun für Mitte Mai einen Urlaub an der See gebucht, vorher geht leider nicht weil mein Mann keinen Urlaub bekommt. Und wir wollen Mitte April nochmal für ein WE zur See, damit er schon mal viel frische Luft bekommt. Aber dafür haben wir auch wieder einen draufbekommen. Wir sollten sofort fahren, das Kind sei jetzt krank, in zwei, drei Wochen wäre es zu spät. Klar würden wir gerne sofort fahren aber es geht halt nicht wegen Urlaub und morgen wäre wohl etwas zu knapp. Da meinten die Schwiegis nur dann müssten sie halt das Kind einpacken und fahren. So nach dem Motto wenn wir schon nix unternehmen.

Ich nehme Erkankungen bei meinem Kind ´wirklich sehr ernst und mache was ich kann aber ich krieg von denen echt das Gefühl, ich mache nix richtig und nehme mein Kind nicht ernst, als sei es mir egal.

Heute auf der Familienfeier war es wieder so. Egal was ich sage und wie ich es erkläre, alles ist nicht richtig und ich kriege wieder was besserwisserisches vor den Kopf geknallt. Bin sowas von wütend und traurig.
Andererseit wenn ich erzähle das unser Kleiner einen Windelpilz und megaroten Po hat, wird das wieder abgetan.


Ach so hat einer vielleicht noch einen Tip wo man für ein WE an der See hinfahren kann, wir wohnen in NRW (Duisburg). Vielleicht z.b. in Holland?

Sorry fürs SILOPO aber das musste mal raus.

LG
Julia die ziemlich bedröppelt ist.

Beitrag von xyz74 09.04.10 - 21:23 Uhr

Hallo Julia,

leider wird einem auch von vielen Ärzten eingeredet, dass diese Dauererkältungen bei den Kleinen normal sind.
Man kann allerdings mit entsprechender Ernährung sehr viel tun, damit das nicht so ausartet.
Bei Interesse schreib ich dir gern merh dazu.

LG

Beitrag von marionr1 09.04.10 - 22:12 Uhr

Hallo!

Mir bitte auch!

Lg Marion

Beitrag von marionr1 09.04.10 - 22:21 Uhr

Danke dir. Kannst du mir bitte auch das Rezept für den Haferbrei schicken. Danke dir. Kann leider keine PN´s verschicken. #danke

Beitrag von widowwadman 09.04.10 - 23:13 Uhr

Aber doch nicht die Sosse mit den "auskuehlenden" Bananen, oder? #kratz

Beitrag von kathrincat 09.04.10 - 23:05 Uhr

du solltest sie reden lassen, ihnen sagen es geht ihnen nichts an. wenn sie nicht aufhören geht ihr nach hause.

Beitrag von motte1986 10.04.10 - 10:56 Uhr

hallo julia!

ich bin ja grundsätzlich GEGEN schwiegerfamilien, weil die grundsätzlich nerven, aber mal ehrlich:

auch mein kinderarzt verharmlost vieles. mein sohn hat rote, trockene, sich pellende flecken an der haut, die jucken.

der KIA meinte nur, es wäre eine ABKLINGENDE hautentzündung (die aber komischerweise immer schlimmer wird). gestern war ich beim hautarzt und es scheint, wenn auch untypische anzeichen, tatsächlich neurodermitis zu sein.
der KiA hätte mich in zwei wochen frühestens wieder in der sprechstunde erwartet, bis dahin wäre mein kind blutig gekratzt gewesen.

vor 2 monaten hatte er husten, schlimmen trockenen husten.

genau wie bei dir: lunge wäre angeblich frei, einfach abhusten lassen, bronchitis gehe immer mit fieber einher#kratz

tja, blöderweise hatter er ne bronchitis ohne fieber und er war nach 2 wochen husten so geschlaucht und fertig, dass er keine 2 wochen mehr durchgehalten hätte.

ergo: du musst mal beim arzt auf den tisch hauen, zur not mal ins KH fahren.

ärzte sind keine götter in weis und haben auch die weisheit nicht mit goldenen löffeln gefressen.

aber meiner meinung nach hat deine schwiegerfamily recht: warum kannst du mit ihm nicht schonmal ne woche an die see fahren ohne deinen mann?dürfte doch kein problem sein, oder?

frag auch mal bei der KK nach, was die für dich tun können, die können bei ärzten auch ganz schön druck machen.


vlg und gute besserung!