Mein riesen Problem - Der Busen - will "schwarz" bleiben

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von doofistdas 09.04.10 - 22:20 Uhr

Ja ich weiß falsches Forum aber ich möchte gern unerkannt bleiben.
Ich habe ein Kind und bin verheiratet.
Ich hatte schon immer einen kleinen Busen (75 A - AA). In der Schwangerschaft habe ich derbe (35 Kilo) zugelegt, habe zum Glück alles wieder runter.
Mein Busen sieht nun echt nimmer schön aus. Trotz dass er so klein ist (AA) hängt er irgendwie und ist so "leer".
Für meinen Mann ist es vollkommen ok und ich lass mir auch nicht anmerken dass ich mich so sehr schäme. Niemand weiß dass ich sehr darunter leide. Es ist mir peinlich und ich möchte diese "Schwäche" nicht zugeben.
Klar habe ich auch über eine OP nachgedacht aber dass ist mir zu teuer und riskant. Außerdem würden alle "aus den Wolken fallen" weil ja keiner weiß dass es mich so derbe stört. Was kann ich denn bloß tun? Gibt es denn wirklich gar nichts was den Busen wenigestens wieder mehr auffüllt? Ich will ja kein D oder so aber wenigstens ein B Körbchen, dass wäre sooooo toll!
Bitte kommt mir nicht von wegen "akzeptier Dich wie Du bist". Das kann ich leider nicht und jeder der in meinem Körper stecken würde würd mich verstehen.

Beitrag von melly21 09.04.10 - 22:32 Uhr

Hallo ich kann dich schon auf eine Art verstehen!
Ich selber habe z.Z.ein G-H Cup und bin extrem unzufrieden!
Die Brust sieht noch gut aus aber ich schäme mich so weil jeder Glotzt und man immer blöde Sprüche hört!
Ich würde sie gerne kleiner haben.Viel kleiner aber ich bekomme das nicht bezahlt von der KK obwohl mein Rücken sehr darunter leidet!
Es ist auch sehr schwer einen Bh zu finden geschweige den ins Schwimmbad zu gehen#schwitz

Ich kann dir Push Ups empfehlen die vergrössern schon optisch einiges ;-)Als ich noch Cup C hatte habe ich die auch benutzt#hicks
Lg Melly

Beitrag von biene81 10.04.10 - 11:11 Uhr

Hi Du,

Wenn DU kein Uebergewicht hast und Dein Ruecken (nachweislich!) darunter leidet und diese Leiden nicht durch andere Massnahmen (Physiotherapie) gelindert werden koennen, dann verklage die KK.
Hat sowohl meine Schwester, als auch meine Freundin gemacht. Deren Antraege wurden vorher mehrfach abgelehnt. Mit Anwalt ging es dann recht schnell.

LG

Biene

Beitrag von melly21 10.04.10 - 17:15 Uhr

Hallo ne Übergewicht habe ich nicht im Gegenteil!

Muss wohl vererbung sein das die so gewachsen sind!

Ich denke ich werde mal mit meinem Anwalt reden weil es belastet meinen Rücken und allgemein sehr!

Lg Melly

Beitrag von thyme 09.04.10 - 22:38 Uhr

Du kannst deine Brustmuskeln trainieren, hilft schon ein gutes Stück weiter.

LG thyme

Beitrag von die-ohne-name 09.04.10 - 22:46 Uhr

Hallo,

helfen kann ich dir nicht wirklich.
Aber mir gehts genauso, vor der Schwangerschaft wars perfekt, und nu isses ein Scherbenhaufen.
Ich schäme mich und habe auch schon an eine Op gedacht.

Du könntest es mal mit Straffungsübungen versuchen, aber mehr wird es dadurch sicher nicht.

Es gibt aber ne neue Methode, die Brust mit Hyaluronsäure aufspritzen, da gibts nur paar Piekse, keine Op, hält allerdings auch nur ca. 3 Jahre und ist auch nicht sooo günstig.

Alles Liebe

Beitrag von frau.mecker 10.04.10 - 13:00 Uhr

Ich verstehe sowas nicht!

Da hockt man vorm Trash TV und sieht munter von jungen Männer Bewertungen über die Titten und Arsch der Frauen....rennt dann zum Spiegel und denkt, nä!

Frauen werden doch nur noch als Sexobjekte degradiert und die Frauen selber lassen das auch noch zu.

Wo liegt dein Problem? Genau, im Vergleich zu Anderen sind deine Brüste klein....ja und....warum änderst du nicht etwas an deinem Selbstbewusstsein=?
Wenn die Brust dann gemacht ist, dann hockt die Nase schief, am Hintern muss noch abgesaugt werden etc....

Ich selbst habe D-Cup und mir passt nichts. Ich kann nichts kaufen, weil keine Bluse zugeht, alles schnürt oder fast zu platzen droht und bei weiten Sachen sehe ich aus wie eine Tonne...
Ich wollte immer eine kleine Brust, damit ich auch mal eine Bluse zubekomme, bei der Knopf nicht droht jmd ins Auge zu springen oder darunter ein Tank top zu ziehen und die Knöpfe dann eben nur bis zur Hälfte zu zumachen.

mfg

Beitrag von doofistdas 10.04.10 - 17:16 Uhr

Hallo Frau Mecker (wie passend)!;-)
War klar dass sowas kommt. Du hast mit deinem D-Körbchen auch gut reden und kannst Dir wohl nicht vorstellen wie es OHNE Busen ist. Ich will für NIEMANDEN meine Brust vergrössern und auch kein Sex-Objekt sein oder ähnliches. ICH fühle mich unwohl in meinem Körper! Meine Nase ist super und der Rest meines Körpers auch. Ich hatte nie Probleme in der Männerwelt, im Gegenteil ich werde viel angesprochen und fühle mich auch attraktiv. Selbst wenn ich ein schönes A-Körbchen hätte wäre es ok aber ich habe so gut wie NIX und da sieht es Klammotten-technisch nicht besser aus als mit Deinem D-Körbchen.
Und auch selbstbewusst bin ich. Ich trage enge Kleidung und stehe zu meinem Körper.
Lediglich mein Busen ist es der mich sehr stört. MICH und niemanden sonst.
Muss da auch nicht mit Dir drüber diskutieren. #augen

Beitrag von diesmalauchblack 10.04.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen. Aber ohne "akzeptier dich" wird es nicht gehen.

Ich habe eine Freundin, der ging es wie dir. Sie hat sich Implantate machen lassen...es gab Komplikationen...sie mußte nochmal operiert werden...das war ein Riesentheater! Und die Krankenkasse kommt für alle Folgeeingriffe (die KK hat ja die Implantate sowieso nicht bezahlt) nicht auf.

Sie hat wegen der Komplikationen (ich erspare es dir) und der Nacheingriffe sehr viel Geld bezahlt!

Mit Implantaten kann die Brust nicht mehr per Mammographie auf Krebs untersucht werden.

Sie bereut es heute bitter. Auch wenn es gut aussieht. Sie ist mittlerweile über 40 und hat jetzt Angst, dass man einen Krebs, wenn er sich entwickelt, vielleicht nicht frühzeitig findet.

Versuch mal Sport, Liegestütze sind besonders gut für die Brustmuskulatur und Fliegende mit Hanteln. Geh schwimmen. Und wenn dein Mann dich so lieben kann...meinst du nicht, du kannst es auch?

Wenn dein Mann morgen einen Unfall hätte, und irgendwie entstellt wäre...würdest du ihn nicht immer noch lieben? Was für ihn gilt, darf auch für dich gelten.

blackie

Beitrag von Schokolaaadeee 10.04.10 - 17:25 Uhr

Ich kann Dich verstehen denn ich könnte mir überhaupt nicht vorstellen einen kleineren Busen zu haben.Er gehört für Mich einfach zum Frausein dazu...Ich glaube bei Dir hilft wohl der gute alte Push bh oder eine Op!

Oder finde Dich damit ab mehr Möglichkeiten sehe ich da nicht!

lg

Beitrag von Nussplii 10.04.10 - 17:27 Uhr

eine Op?
ich hab cup C und wenn es kleiner wäre würde ich bestimmt drunter leiden oder mich sehr unweiblich fühlen...

Beitrag von auch ich in schwarz 10.04.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

ich kenne dein Problem.
Ich hatte vor der Schwangerschaft Körbchengröße A, danach hing die Brust total schlaff und unattraktiv herunter. Ich schämte mich sogar vor meinem Partner, obwohl der, wie bei dir, mich trotzdem so nahm, wie ich war. Ich hatte mich erkundigt wegen Brustvergrößerungen, hatte kein Selbstwertgefühl mehr. Meine Brust passte nicht mal mehr in die BH-Größe, die ich vorher hatte. Der BH war nicht ausgefüllt, hätte genauso gut weg gelassen werden können.

Dann aber eines Tages eine einfache, aber gute Lösung. Durch die Werbung eines Versandkataloges wurde ich darauf aufmerksam, dass es BHs in Körbchengröße AA gibt (hatte vorher noch nie davon gehört #hicks). Ich kaufte mir probehalber einen solchen und war begeistert. Endlich wieder ein BH, der passte und durch den Push-Up-Effekt sogar die winzige Brust weiblicher erschienen ließ. Zwar schäme ich mich nackt nach wie vor sehr stark, aber ich hätte nie gedacht, dass ein hübscher und passender BH so viel ausmachen würde.

LG #klee