immer diese Schmerzen *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweetiex80 10.04.10 - 09:22 Uhr

Hallo,

eigentlich bin ich ja überhaupt nicht empfindlich. Bei meinen anderen Schwangerschaften konnte ich bis zum letzten Tag noch stundenlang laufen. Ok einmal hatte ich eine 15 wöchige Zwangspause, aber danach war ich trotz muskelabbau durchs ganze liegen wieder fit bis zum schluss.

Aber diesmal ist alles anders.

Ich habe ständig Unterleibschmerzen (war deswegen letzte Woche auch in der Klinik). Das schlimme ist, ich kann keine stundenlange Unternehmungen mit meinen Kindern mehr machen. Das tut mir so leid für meine Kinder. Das ist eigentlich das Schlimmste an der ganzen Sache. Aber nach einer 3/4 Stunde zieht mein Bauch, wird hart. ich kann dann nicht mehr laufen. Und ich bin sonst nicht schmerzempfindlich
Und jetzt wird das Wetter wieder schön. Und immer nur auf den gleichen Spielplatz ist auch irgendwie öde.
Wenn ich nichts mache, sind die Schmerzen weitgehenst weg. Aber ich kann doch nicht nichts machen :-[

Na ja es sind ja "nur" noch 23 Wochen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Schmerzen wieder weg gehen.

So genug ausgejammert
wünshe euch allen einen schönen sonnigen Tag #sonne

lg Maja

Beitrag von elaine02 10.04.10 - 09:30 Uhr

Das ich kenne ich zu gut!!!

Mir sagte man aber dass das auch wieder besser werden würde. so ab der 20. ssw.

Leide mit dir!!!

Lg sonja

Beitrag von engel2405 10.04.10 - 09:47 Uhr

Und dann kommen die anderen Wehwehchen ... #augen

Beitrag von tweetiex80 10.04.10 - 10:19 Uhr

Hallo Sonja!

eine Leidensgenossin :( Es heisst ja geteiltes Leid ist halbes Leid, aber besser wäre es doch, wenn keiner Leiden müsste.
Dann hoffen wir mal, dass es wirklich besser wird!
Die anderen wehwehchen nehme ich gerne im Kauf.

Aber am Ende zählt das Ergebnis, und zwar unsere Babys #herzlich

Lg Maja

Beitrag von 123456regina 10.04.10 - 09:59 Uhr

Ich kann dir seeeehr gut nachempfinden, ich habe schon seit der 7 ssw solche Schmerzen. Mein Beckenboden verkrampft sich immer wieder super heftig und mein Bauch schwillt an.

Ich bin heute in die 15 SSW gekomen und an sachen wie lange Spaziergänge oder bügeln brauch ich gar nicht denken, dass machen leider nun andere Leute mit meiner Tochter die 2 ist :-(

Drücke uns allen die Daumen das es noch besser wird!

LG

Beitrag von tweetiex80 10.04.10 - 10:22 Uhr

hallo,

danke dir! Dir drück ich auch die Daumen.

Meine jüngste ist 2 1/2 und gerade mitten in der Trotzphase und will immer raus #schwitz
Hoffe, dass mein Mann heute nicht allzu lange arbeiten muss. Dann geh ich mit meinen Kindern erst auf dem Spielplatz vorm Haus und dann kann er mit ihr Spazieren gehen

Lg Maja

Beitrag von keks40 10.04.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch. Mein Arzt hat mir in hohen Dosen Magnesium verordnet. Und ich muss sagen, es hilft. Nach 3 Tagen war ich wieder schmerzfrei.

lg
keks

Beitrag von tweetiex80 10.04.10 - 10:27 Uhr

Hallo,

danke auch für deine Antwort #blume

Magnesium nehme ich schon in hoher Dosis, zusätzlich noch Bryophyllum. Es ist dadurch schon besser geworden, so dass ich eben, wenn ich mich schone, keine Schmerzen habe. Jetzt kommen sie eben immer bei Belastung.

lg Maja