Ich seh uns schon in der Klinik! Hausmittelchen gegen Erbrechen ges.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiwi-kirsche 10.04.10 - 09:52 Uhr

Hallöchen,
gestern war ich noch so froh, dass Niklas keine Neurodermitis hat, sondern nur nen doofen Pilz und heute....
mach ich mir doch shcon etwas sorgen wegen seinem Magen-Darm Infekt!
Der Tag find schon super an.....er wurde wach und bekam seine Milch (ja ich weiß, Milch ist da nicht so toll, aber er nimmt nix anderes morgens, immerhin ist er ja noch ein Baby!) und naja ne Stunde drauf als wir alle 3 noch im Bett lagen, fing er dann mit nem riiiiiiiesen Schwall wieder an zu erbrechen....In einer halben Stunde kam er auf 4mal...und jeweile echt sehr viel!
Jetzt habe ich ihm erstmal seine Traubenzucker-Salz-Lösung gegeben und grade nagt er an seiner Banane...

Wir tun echt alles:
Möglichst keine MIlch und kein Fett, Vomacurzäpfchen (die bleiben aber nicht drin, da er sie sofort rauskackerkt), viel viel Wasser oder Tee, nachher bekommt er noch Perocur gegen den Durchfall, geriebenen Apfel haben wir probiert, er mag ihn aber absolut nicht!!!

Mir fällt wirklich nicht viel ein, was ich ihm zu Essen geben könnte...Zwieback kann er mit seinen 2 Zähnchen nicht kauen....
habt ihr Essensvorschläge oder Hausmittelchen?

Gut dass er einer von den robusten ist...

lg
die verzweifelte Kiwi & armer Wurm Niklas

Beitrag von yozevin 10.04.10 - 09:58 Uhr

huhu

wieso keinen zwieback? den kann er doch abknabbern und lutschen! jaron hat schon zwieback bekommen, als er noch keine zähne hatten! kauen müssen kinder den nicht!

milch ist übrigens auch nicht schlimm, babys nehmen nun mal hauptsächlich milch zu sich! die würde er zb in der klinik auch weiter bekommen! hatten wir bei jaron im februar auch!

wart ihr denn schon beim arzt mit dem kleinen mann?

Sonst das Vomacur zäpfchen direkt nach dem abführen geben? Oder vorher zum entleeren anregen?

Bei Jaron gab es nur noch infusionen sonst! da hatte er was gegen übelkeit drin, weil er auch nicht bei sich behalten hat! Er war 2 Tage in der klinik mit meinem mann!

Versuch es einfach mal mit zwieback! wie gesagt, kauen müssen die mäuse da nix!

LG Yoze

Beitrag von bibuba1977 10.04.10 - 09:59 Uhr

Hallo Kiwi,

wie lange geht das denn schon? Oder hat er sich heute morgen das erste mal uebergeben?

Ich wuerde ihm - ausser der Loesung - erst einmal garnix geben.
Dann irgendwann mit gekneteter Banane, die auch ruhig schon braun sein darf, anfangen. Wenn er das bei sich behaelt, vielleicht einen Brei aus Banane, Zwieback und Tee. Das kann er ja essen.

Emmylou hat sich 24 Stunden am Stueck uebergeben. Dann hatten wir zwei Tage Ruhe und schliesslich ging es wieder los. Nix hat geholfen, auch Vomex oder Vomacur nicht. Wir haben ihr dann irgendwann ein Mini-Schlueckchen abgestandene Cola (lauwarm) gegeben. Und siehe da: Der Spuk war vorbei!
Wuerde ich aber erst als letzten Ausweg versuchen, wenn es wirklich nicht mehr anders geht und das schon mehrere Stunden geht.

Als Globulis helfen uebrigens Okoubaka.

LG
Barbara

Beitrag von susann11 10.04.10 - 10:25 Uhr

hallo kiwi
ich kenne das nur zu gut :-( janik hatte das auch sehr oft aber teu teu teu musten wir noch nie in die klinik.....
janik hat von mir jeden tag zwieback mit banane bekommen, ich habe den hipp zeiback geholt(ab 6Monate) da janik das auch noch nicht beißen konnte und habe 5-6 kleine zwiebacks inwasser aufgelöst und mit ner gabel klein gemacht so das es nicht flüssig war sondern etwas fester,wenn zu flüssig ist einfach noch ein zwieback rein und zum schluß eine ganze banane auch mit rein gemacht richtig schön klein gemacht, und es hat super geholfen zwar nicht direkt am ersten tag aber danach, ich muste dies mehrere monate machen da janik viele probleme damit hatte, probiere es wirklich mal aus, icha habe janik nur das gegeben nichts an anderen medikamenten die ärztin sagte das reicht auch, und ich muss sagen janik hat es geliebt er konnte nicht genug davon bekommen, probiere es mal aus und sag mir bescheid ob es bei euch auch geholfen hat, denn dadurch hat janik 2 flaschen weniger bekommen da das gut satt gemacht hat, und dann als alles wieder gut war hat er wieder normal gegessen........
lg susann mit Joel u Janik und#sternGian-Luca

Beitrag von spyro82 10.04.10 - 10:35 Uhr

Hey...

oh das ist ja nicht toll...wir hatten damals mit dem grossen die Rotaviren...aber da war noch SEHR hohes Fieber dabei!Als ich mit ihm im KH war,haben die gesagt ich soll ihm KALTES zu trinken und zu essen geben,also kalten Tee (schlückchenweise) und auch kaltes zu essen!;-)

Hat er aber nicht genommen,also blieb uns ein 7 tägiger KH aufenthalt leider nicht erspart!#schmoll


Glg und alles Gute für den kleinen Mann!!!


Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von -vivien- 10.04.10 - 11:43 Uhr

meine mutter hatte mir erzählt das es früher bei uns immer zwieback aufgeweicht mit fencheltee gab wenn wir krank waren. vl ist das ja was für euch?

alles gute#klee

Beitrag von august-mama09 10.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo Kiwi

meine Kleine hatte auch vor kurzem ne üble Magen-Darm-Grippe!!
Sie erbrach ALLES, incl Wasser und Tee.
Es war n Wochenende und ich hab meine Mutter angerufen, die meinte:
KEIN Zucker, KEIN Fett/Öl und KEINEN Zwieback (enthällt Zucker!), denn das brechen sie immer wieder.
Hab dann aus Schmelzflocken/Reisflocken (die enthalten keinen Zucker) n "Supperl" (zum Frühstück und zum trinken) gemacht, bzw. n Brei zum löffeln.
Also einfach NUR mit Wasser angerühert!
Das war das EINZIGE was Lillian komplett behalten hat!
Wenn Niklas keinen Durchfall mehr hat würde ich auch den Elektrolyt weglassen, weil sie den immer gerne wieder brechen, weil ja da auch viel Zucker drinne ist.
Falls er noch stark Durchfall hat, bitte noch geben!
Wegen den Zäpchen: Lilli hat auch die Zäpchen sofort wieder rausgekackert :-(
Versuchs mal unmittelbar nach dem er eh schon in die Windel gemacht hat, da bliebs damals bei unserer Kleinen drin.
Viel Glück!!

Beitrag von belebice 10.04.10 - 13:23 Uhr

#liebdrueckOch Mönsch..., der arme kleine Mann. Den ultimativen Tipp habe ich leider nicht für dich Süße..., aber ich hoffe ganz dolle, dass es dem Spatzi bald wieder besser geht und ihr nicht ins Kkh gehen müßt. Vor allem wünsche ich dir und deinem Lebensgefährten /Mann???, ganz tolle Abwehrkräfte, damit ihr gesund bleibt und euren kleinen Mann zu 100% unterstützen könnt.


Ganz liebe Grüße und gute Besserung wünschen dem kleinen Mann Bianca und Pf#verliebt

Beitrag von kiwi-kirsche 10.04.10 - 20:08 Uhr

Danke Süße;)
Naja im Moment habe ich zwei Pflegefälle zuhause;) Aber so sind die Männer....ich bin auch total erkältet, aber Magen-Darm bekomm ich nicht so leicht;))
Dankeschön;) Wünsch euch n schönes WE!

Beitrag von katzejoana 10.04.10 - 19:43 Uhr

Huhu,

unsere Maus hatte Magen-Darm vor 4 WOchen. Sie sollte nur Heilnahrung zu sich nehmen als mIlch und Brei-nie andere ´Milch (so unsere Kinderärztin) da es den Darm reizt.

Versuch es damit-bei uns hat es nach 2 Tagen super geholfen

LG