Augenentzündung bei 6 Mon...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 10:54 Uhr

Huhu ich hab mal eine Frage,meine Tochter hat seit Dienstag früh ein vereitertes Auge aber nicht rot bin dann Dienstag Abend gleich zum Kinderarzt und er hat eine Konjunktivitis festgestellt,hat mir Antibiotikum Tropfen gegeben und ich soll sie 4 mal täglich ne woche asls bis zum 13.4 rein machen..

So jetzt war es den ersten tag wo ich die Tropfen rein hab gut,also es hat nicht mehr geeitert aber seit vorgestern fängt es wieder an und seit gestern ist es innen leicht ROT....

warum wird es jetzt schlimmer??
Schade das es kein KInderarzt da ist,sonst wäre ich noch hin spätestens Dienstag geh ich hin,wenn die Tropfen leer sind..

Hatte das jemand auch schon mal?

lg Josie mit Michelle 6 mon und 2 Wochen..

Beitrag von sternchen-83 10.04.10 - 10:59 Uhr

Hallo Josie..
Meine maus ist jetzt 11 wochen und hatte das noch nicht.
Ich bin aber seit 10 jahren arzthelferin beim augenarzt..

Das ist nur schlimmer geworden weil der ki-arzt nicht so gute medi´s aufschreibt wie ein augenarzt. Der hat andere möglichkeiten. Zb. Floxal augentropfen (die wirst du auch bestimmt bekommen). Die vom ki-arzt sind oft zu schwach..

Die meisten mama´s gehn damit immer zum kinderarzt. Obwohl man da dann beim augenarzt doch besser aufgehoben ist.. Aber woher soll man das auch schon wissen :-D

Wenn du hin gehen solltest, schau ob die praxis ne sehschule hat. Die praxen sind auf kinder spezialisiert und können gut mit ihnen umgehen...

P.s. Schlimm ist das nicht was deine tochter hat.. Mit den richtigen tropfen ist das in drei vier tagen besser..

Hoffe ich konnt dir etwas helfen:-D

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 11:05 Uhr

Huhu...mhh dann mmuss ich sehn zum Augenarzt zu gehen oder hätte eine Kinderklinik andere Tropfen...

Ich hab die bekommen Gen- tamicin!

lg Josie

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 11:24 Uhr

oh sorry ich hab die GENT.Opthal..

Beitrag von sternchen-83 10.04.10 - 11:26 Uhr

Nein klinik oder niedergelassener arzt ist egal.. Die haben die gleichen tropfen. Nur das du beim augenarzt wahrscheinlich schneller dran bist.. Ohne termin dauert das immer ewig in den kliniken.. Naja was red ich da, da dauert es auch ewig mit termin ;-)

Ja gentamicin schreiben die immer auf. Das ist auch nicht schlecht. Nur halt eben ein sehr schwaches antibiotikum, das oft nicht hilft.. Die anderen tropfen sind quasi genauso nur etwas stärker.. Die musst du dann ein zwei tage länger als die beschwerden andauern tropfen und dann haste ruhe:-D

Wenn du direkt aufhörst wenn das auge besser aussieht kommt es sofort wieder. Deshalb immer ein zwei tage länger..

Ich wünsch der maus gute besserung :-D

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 11:29 Uhr

huhu hab mal geschaut ich hab die gent.opthal...

hab mal bereitschaft angerufen es hat ein normale artzt beretschaft wo ich hin kann.. weiss nur nicht ob ich soll oder kinderklinik..

Beitrag von sternchen-83 10.04.10 - 11:34 Uhr

Gent-ophtal
Gent-amicin
Das sind alles die gleich, nur von einem anderen hersteller..

Ich würd zu nem augenarzt gehen.. Der macht das von morgens bis abends...

Aber das kannst du ja selbst entscheiden.. Falsch machen kannst du denk ich nix..

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 13:44 Uhr

Hi waren grad bei einem notdienst..er sagt es hängt mit dem schnupfen zusammen..und er denkt mal das die tränkenkanäle zu sind.. ich soll wie gesagt bis dienstag die tropfen geben und 4 mal ruhig nasentropfen. und wen nicht bess besser ist dann zum KIA und ne überweisung holen zum HNO...und dann eventellu durchstechen lassen oman wenn ich daran denk wird mir schlecht,hab total schiss das es gemacht werden musss...heul
hast du ne ahnung wie das abläuft usw.. haben leider auch nur 1 hno hier bei uns..lg

Beitrag von franzi510 10.04.10 - 11:01 Uhr

Hallo Josie!
Unsere Maus hatte das zu Anfang mal und meine Hebamme hat mir dann "Euphrasia-Tropfen" da gelassen... Das sind homöopathische/pflanzliche Tropfen und damit wurde das ganz schnell wieder gut!
Wenn das nicht besser wird oder gar schlechter würde ich nochmal zum Arzt (jetzt am WE eben zum Notdienst) fahren...
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 11:03 Uhr

Huhu wir haben leider keinen Notdienst nur ne Kinderklinik 50 km weite..komme mir da so blöd vor wenn ich wegen sowas hin gehen..grins.

euprhasia haten wir auch mal,hilft aber laut apo nicht bei eiterung..

lg

Beitrag von jove 10.04.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

unsere (8 Mon.) hat auch Konjuktivitis. Wir haben Refobacin bekommen, ihr auch?
Also bei uns ist es besser.

Achtest du darauf, dass das Antiobiotikum wirklich ins Auge gelangt? Die Kleinen kneifen richtig die Augen zu beim tröpfeln.

Du musst achten, dass du saubere Hände hast und dem Baby die Hände abwäschst. Das Baby muss eigenes sauberes Handtuch haben.

Wenn bei euch das Antibiotikum nicht wirkt, vielleich ist es ein bestimmtes Bakterium, das nich anspringt.

Wenn bis Mo. nicht besser wird, würde ich nochmal zum Arzt gehen.

lg und gute Besserung

jove


Beitrag von schnecke31031986 10.04.10 - 15:31 Uhr

Huhu waren beim Notdienst..wahrscheinlich ist der Tränenkanal zu sagter..wir haben das Gent-Opthal... ja kommt richtig was ins Auge den meine macht ihr AUGE nicht zu erst wenn die Tropfen drin sind.sie hält da ganz still hin und wartet bis vorbei is sogar bei Nasentropfen.-lg