Welches Wasser für Nahrungzubereitung (Fläschchen)?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moinsen83 10.04.10 - 12:48 Uhr

Hallo!
Habe mein Baby zwar noch nicht, möchte aber gerne wissen welches Wasser man für die Zubereitung der Fläschchen nehmen kann. VOLVIC-das weiß ich wohl, aber gibt es da auch günstigere? z.B. das stille Wasser vom Aldi????
ICh werde versuchen zu stillen, aber wer weiß ob das alles so klappt. Ich möcht für den Notfall alles zu Hause habe.
Unser Leitungswasser war die letzten Mal immer leicht verfärbt. Haben Umgebaut und irgendwie "trau ich dem Braten nicht".
Wäre über eure ANtworten sehr dankbar.
Gruß Jasmin (31 ssw)

Beitrag von schnucki025 10.04.10 - 12:56 Uhr

hi,

ich nehme von Humana das Babywasser kostet 0,95cent. Gibts überall zu kaufen DM-Globus-Kauland.ect.

und bin da mit voll zufrieden


lg schnucki

Beitrag von haruka80 10.04.10 - 13:13 Uhr

Ich hab immer Leitungswasser genommen. Du bist schwanger, da kannst ud kostenlos ne Wasserprobe einschicken, hat meine Hebi mir erzählt, die testen das und du bist beruhigter ob das Wasser gut ist.
Von Babywasser halte ich nichts um ehrlich zu sein, ich hab mit Beikostbeginn normales stilles Wasser angeboten und die Flasche immer mit Leitungswasser (abgekocht) gemacht.

Beitrag von dina131283 10.04.10 - 13:16 Uhr

Wir nehmen abgekochtes Leitungswasser.

Dieses Babywasser würde ich nicht kaufen, halte ich persönlich für Geldverschwenung!

Wenn du eurem Wasser nicht traust,lass es testen.

Lg
Dina

Beitrag von mari31 10.04.10 - 13:53 Uhr

Hallo!
Nimm enfaches Leitungswasser und koch es ab. Selbst Volvic mußt du abkochen. Es nur zur Zubereitung von Säuglingsnahrung in Bezug auf die Inhaltsstoffe geeignet (natriumarm). Trotzdem nicht keimfrei, das erreichst du nur durchs abkochen.
LG Marion

Beitrag von moinsen83 10.04.10 - 13:57 Uhr

Danke für eue Beiträge. Hat mir sehr weiter geholfen