Kein Interesse an Töpfchen oder Klo mit fast 3 Jahren :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von miami_1979 10.04.10 - 13:21 Uhr

Hallo Ihr,
mein Sohn wird im Juli 3 Jahre alt. Wir wissen, dass er es mittlerweile merkt, wenn "Kacka" kommt, weil er dann alleine sein will und sich zurückzieht.Ich habe ihm schon des öfteren den Kloaufsatz oder das Töpfchen angeboten, aber natürlich ohne ihn zu nerven. So langsam werden seine gleichaltrigen Freunde sauber und ich erzähle ihm dann, dass der und der jetzt keine Windel mehr brauchen. Aber das alles intererssiert ihn nicht. Er will nicht auf's Klo gehen und das Töpfchen wird auch abgelehnt. Da er schon gut sprechen kann, sagt er mir das auch mitten ins Gesicht.
Es gab einen Tag, an dem er keine Windel haben wollte und ich ihn auf's Klo setzen konnte. Aber da kam nix, stattdessen ging halt ALLES in die Hose.

Was soll ich nun tun? Das Interesse ist definitiv nicht da und ich habe manchmal auch den Eindruck, als hätte er Angst vor'm Klo. Er sagt auch, dass er die Kacka gar nicht sehen möchte.

Soll ich einfach abwarten? Das Thema macht mich langsam irre.

Danke im Voraus für Eure Hilfe,
miami

Beitrag von miau2 10.04.10 - 13:39 Uhr

Hi,
ich denke, mit einem Kind deutlich vor dem 3. Geburtstag kannst du wirklich noch einfach abwarten.

Haben wir damals auch. Als sich dann deutlich nach dem dritten Geburtstag nichts tat haben wir etwas nachgeholfen - er war (draußen, war im Sommer) einfach windelfrei. Und natürlich ging es in die Hose - ganze zwei Tage lang, dann ist er aufs Klo gegangen, weil seine neu gewonnenen Kindergarten-Kumpel auch aufs Klo gegangen sind, und Vorbilder sind immer gut. Mit wenigen "Unfällen" hat das prima geklappt.

Das große Geschäft geht übrigens erst seit ein paar Wochen ins Klo, und nachts sind wir vom Trockenwerden noch weit entfernt. Das ist dann wieder etwas, wo ich momentan noch entspannt zugucke ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von cherry-pie 10.04.10 - 17:50 Uhr

Vergleich Dein Kind doch nicht mit Gleichaltrigen Freunden. Was ist denn das für ein Mist? Dein Kind wird von alleine trocken, wie jedes andere Kind auch. Sei geduldig und setz ihn nicht unter Druck, sonst kannst Du noch länger warten, bis er auf´s Töpfchen möchte.

Beitrag von taurusbluec 10.04.10 - 22:23 Uhr

hallo!

ist bei uns genauso. mein sohn wird auch im juli 3 und er weigert sich aufs klo zu gehen. wenn er groß muß, dann geht er in einen anderen raum und macht meist dort auch noch die türe zu und wenn er fertig ist, dann kommt er auch und sagt, daß er eine neue windel haben will. aber immer wenn ich ihm sage, daß er auch aufs klo gehen könnte, dann sagt er "nein, ich möchte nicht aufs klo. lieber eine neue windel". tja...

meiner meinung nach bringt es aber nix ihn zu zwingen. wahrscheinlich ist es wie mit allem bisher. irgendwann kommt er von selbst. ich bin daher ziemlich entspannt. in zwei wochen geht er in den kiga und der sommer naht auch. irgendwas wird ihn schon dazu bewegen...

lg