Ergebnis Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 13:27 Uhr

Hallo liebe Leidensgenossinen und Genossen,

heute haben wir den Befund vom Spermiogramm bekommen!! Na ja, doof, jetzt ist WE und wir können nicht mit dem Urologen Rücksprache halten. Vielleicht könnt ihr uns ja helfen.

Karenzzeit: 3 Tage
Abgabe: 12:05 Uhr
Analyse: 13:05 Uhr

Ejakulatvolumen (ml): 1,2
Farbe: unauffällig
Verflüssigungszeit (min): >60
Konsistenz: zäh
pH-Wert: 8,2

Beweglichkeit (%): Referenzwert WHO
A) schnell progressiv 11 ab 25%
B) langsam progressiv 21
C) lokal beweglich 20
D) immotil 48
Summe A+B 32 ab 50%

Konzentration
(Mio. Sperm./ml) 41 ab 20
Gesamtzahl
(Mio. Sperm./Ejak.) 49,2 ab 40

Morphologie (%)
Normalformen (NF) 20 ab 30%
Mittelstückdefekte 80

Diagnose
Astheno-Teratozoospermie

Fertilitätsprognose
mittel

Bemerkungen
Parvisemie, Viskosipathie


Bin zwar Arzthelferin aber das überfordert mich leider!! Was genau kann ich jetzt daraus lesen und was bedeutet die Diagnose??!!

Schonmal Vielen Dank.

LG
Tatjana

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 13:36 Uhr

Was ich vielleicht noch sagen sollte:

Mein Männl spielt Fußball, hat etwas Übergewicht und ist schon immer Nichtraucher!!

Beitrag von 444444444444444 10.04.10 - 14:06 Uhr

Hallo
Normal sagt man A+B müssen eine Gesamtsumme von 50% haben um noch eine IUI damit zu machen.

Ihr habt einen Wert von 32%

Also schon mal zu niedrig aber für eine IVF vollkommen ausreichend.

Lass mich raten..
Hat man 25% normal geformte kann es sogar noch auf den normalen Weg klappen. Ihr habt aber einen Wert von 11% A Schwimmer.
Auch das Normalformen könnte dahin deuten: Ihr habt 20% aber braucht 30%

Alles Gute

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 14:19 Uhr

Danke für deine Antwort!!

Also ist es doch schlechter als ich gedacht habe??!!
Wie steht den die Chance das es beim zweiten Spermiogramm besser ausfällt??

Gibt es "hausmittelchen" die man nehmen kann??

Er nimmt aus der Drogerie A-Z Depot, da ist unteranderem
Folsäure und Zink drin!! Ne Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente!!

Das nimmt er seit ca. 2 Wochen!!

Beitrag von 444444444444444 10.04.10 - 14:38 Uhr

Hallo
Ich denke schon das es Chancen gibt das es sich verbessert..
Ist ja meist auch nur eine Momentaufnahme . Das was dein Mann jetzt nimmt dürfte vollkommen ausreichen.

Würde dein Mann diese Tabletten jetzt seit 2 Jahren nähmen hätte ich gesagt ich weiss nicht ob sich da was verändert. Aber 2 Wochen da ist noch alles drin.

Was ich aber nicht glaube das ihr es bis zur normalen Empfängnis schafft.
Aber evtl bis zur IUI.

Dein Arzt kann dir da aber wie schon gesagt am besten weiterhelfen.

Beitrag von hasi59 10.04.10 - 14:55 Uhr

Also ich finde das Spermiogramm ziemlich ok. Gut bei A+B habt ihr nicht die 50% erreicht, aber bei der Gesamtzahl pro Milliliter habt ich mehr als doppelt so Viele wie von der WHO vorgeschrieben ist.

Lasst nochmal ein Vergleichspermiogramm in ein paar Wochen machen.

Nach meiner Meinung indiziert dieses Spermiogramm keine künstliche Befruchtung! ;-)


LG
Hasi

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 15:52 Uhr

Danke für dein Antwort!!

Ich werde am Montag gleich den Urologen anrufen!!
Bin sehr gespannt was er uns sagt!!

LG
Tatjana

Beitrag von hasi59 10.04.10 - 16:33 Uhr

Achja und gib deinem Mann Zink, Folsäure und Vitamin B6 und B12!

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 16:53 Uhr

Er nimmt so ein A-Z Depot da ist unteranderem Folsäure, Zink und diverse Vitamine drin!!
Gibt es eine bestimmte Menge die empfehlenswer ist??

Beitrag von hasi59 10.04.10 - 16:57 Uhr

So ein A-Z Depot hat ziemlich niedrige Dosierungen, soweit ich weiß. Ich habe jedes Präparat extra über eine Internetapotheke gekauft.
Bei meinem Mann hat es geholfen. Von 0% A und 16 % B auf 50% A+B! #huepf Nur die Morphologie blieb schlecht. Die ist aber bei euch fast in Ordnung!

Und wie gesagt, dass nächste Spermiogramm kann vollkommen in Ordnung sein. Ich finde ihr seid nur minimal gehandycapt!

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 19:06 Uhr

Was für Produkte hast du den bestellt??

Einzelpräparate?? Oder sind das auch irgendwelche Kombipräparate??

In diesem Depot sind 200 µg Folsäure, 5mg Zink, 800 µg Vit. A, 1µg B12.

Um nur mal das nötigste zu nennen!!

Beitrag von hasi59 11.04.10 - 11:19 Uhr

Einzelpräparate.

Zink hab ich 25mg (von Body Black Line) bestellt und das Vitamin B Präparat enthält 50mg B6 und 40mg B12 (von Bioxera). Folsäure nahm er Foli Forte.

Musste mal in einer Internetapotheke suchen

Beitrag von frau.sonnenschein 10.04.10 - 19:08 Uhr

Liebe Tatjana,

es ist mir ein Bedürfnis Dir ein wenig Mut zuzusprechen und vielleicht vor allem Deinem Mann.

Mein Partner hat 2 SG machen lassen und beide waren mehr wie schlecht. Trotz alledem bin ich in den letzten 15 Monaten 3x Schwanger geworden!!!

Sicher ist es traurig, dass ich 2 Sterne gehen lassen musste, aber nun sind wir im 3.Versuch und ich hoffe diesmal klappt es...

Lasst Euch nicht entmutigen sondern hör Du auf Deinen Körper und dann schafft Ihr es zusammen!

Viel Glück Frau Sonnenschein


Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 21:09 Uhr

Danke Frau Sonnenschein!!

Lass dich erstmal drücken!! Mit deinen Sternen tut mir wirklich sehr leid!! *Kerze anzünd*

Drücke dir alle Daumen das es für Versuch Nr. 3 klappt und alles gut geht!! *Daumen drück*

Leider ist ja mein Mann nicht alleine der Faktor!! Ich hab ja auch ne Großbaustelle!! *schluchz*

Bin sehr gespannt was der Urologe am Montag sagt!! *bibber*


Danke nochmals und viel Glück für euch!!

Tatjana

Beitrag von siouxsqaw 10.04.10 - 20:02 Uhr

Hallo!

Ich würde mal den Urologen auf die verringerte Menge (normal sind 2ml oder mehr)
und die erhöhte Verflüssigungszeit ansprechen.

Das KÖNNEN Zeichen einer Infektion sein (ich arbeite in einem Labor und musste mich auch privat damir auseinandersetzen)

Frag auf jeden Fall nach ob Leukos gesehen worden sind und/oder eine bakterielle Kultur und Pilzkultur angelegt worden sind.

Auch würde ich deinem Partner Ultraschall der Nieren, Hoden und Prostata und Tastbefund empfehlen.

Viele Grüße, SQ

P.S. mein Mann hatte eine Prostatitis mit B-Streptokokken und musste 1 Monat lang Antibiotika nehmen.
Mussten zwar trotzdem eine ISCI machen lassen aber eine Prostataentzündung kann ein Spermiogramm verfälschen.

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 21:17 Uhr

Danke für die Infos!!

Er ist beim Urologen untersucht worden. Da wurde auch Ultraschall gemacht von Niere, Leber und Hoden!! Das war alles ok!!

Wir haben eine Überweisung zur KIWU-Klinik bekommen und die haben das Spermiogramm gemacht!! Und auf dem Befund steht nichts von Leukos und so!!

Gibt es einen Unterschied ob Leukos im Spermiogramm sind oder im Blut??

Danke nochmal!!

Tatjana

Beitrag von siouxsqaw 10.04.10 - 21:20 Uhr

Hi!

Im Blut sollen die Leukos ja in einer gewissen Menge vorhanden sein.

Sperma sollte gar keine Zellen enthalten, erst recht keine weißen Blutkörperchen.
Ok, in der KiWu hätten die das sicher gesehen.

Frag trotzdem mal nach.

Liebe Grüße, SQ

Beitrag von junges-forscherteam 10.04.10 - 22:04 Uhr

Ja das werd ich machen!!

Aber ich meine wenn Leukos im Ejakulat sind, dann müsste ja auch der Leukospiegel im Blut erhöht sein oder???

LG

Beitrag von siouxsqaw 11.04.10 - 09:55 Uhr

Guten Morgen!

Nein, die Leukos im Blut sind dann normal.
Da das ja eine lokale Sache ist befinden sich die Leukos an Ort und Stelle wo sie eine Infektion bekämpfen können.

SQW