Ananas gegessen ........

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessy17 10.04.10 - 13:29 Uhr

>Huhu
meine maus 8. Monate alt hat vor zwei tagen ananas gegessen (drann gelutscht) nun hat sie seid gestern weise pünktschin auf der zunge un an der unterlippe so auch weis sieht aus wie eine brand blase ...
aber isst ganz normal un lässt sich auch nichts anmerken das es ihr weh tun würde oder sonstiges ....

war das zu früh wegen der ananas ....????


danke schon mal
un liebe grüße

Beitrag von nashivadespina 10.04.10 - 14:13 Uhr

oh was nach einer brandblase aussieht ist wohl nesselsucht..die pickelchen auf der zunge sprechen auch für eine allergie.

Eine Lebensmittelallergie kann sich innerhalb von 48h Stunden äußern. Ich gehe davon aus, dass es sich somit nicht um den Soforttyp handelt-was bedeutet dass man nicht mehr von einer weiteren starken allergischen reaktion ausgehen muss. Achte bitte darauf, dass dein Baby keine Atemnot bekommt usw. Sollte dies der Fall werden-sofort den Notarzt rufen-dann braucht dein Kind Kortison zum abschwellen und evtl ein Antiallergikum.

Lasse vorerst die Beikost weg....

Suche dir einen Kindedrarzt auf der gleichzeitig Allergologe ist (gaanz wichtig) weil ein normaler Arzt/ Kinderarzt meist diesbezüglich nciht ausreichend Fachwissen haben.

Ich empfehle dir auch vor Beikostgabe die jeweiligen Lebensmittel immer vorher anhand eines Reibetests zu testen...damit das risiko einer starken allergischen reaktion ausgeschlossen werden kann.

http://www.allergie.medhost.de/reibetest.html

Beitrag von nashivadespina 10.04.10 - 14:15 Uhr

lese gerade dass sie auch weitere dinge isst..es muss also nicht von der ananas kommen..es können auch andere spritzmittel auf der üblichen beikost etc. sein...

lasse dich beim kinderarzt der gleichzeitig allergologe ist..über allergieprävention aufklären...
kann dir auch eine liste eines allergologens schicken wie man bei allergiegefährdeten kindern am besten mit der ernährung umgeht..

Beitrag von jessy17 10.04.10 - 20:20 Uhr

Dankeschön ....ja werde am monat gleich mal zum KA fahren
aber glaube sie ist keine allergologen ruf sie erst mal an un mal schauen was doie am tele schon sagen vill. schicken siemich ja gleich zujemand anderen #pro un dankeschöööön

Beitrag von nashivadespina 10.04.10 - 20:54 Uhr

Aber nicht auf Falschaussagen oder sinnlose alleinige Bluttest (wie der IGE Antikörpertest) einlassen...
Ist schwer herauszufinden wenn man sich ganz neu mit dem Thema befassen muss. Würde wenns geht einen Kinderarzt der gleichzeitig Allergologe ist immer vorziehen..ein Allergologe oder Kinderarzt in der Kombi ist immer recht schwierig.
Habe noch einen gefunden der relativ in der Nähe ist:

BOEGER HELGE-HARALD DR.MED. KINDERARZT ALLERGOLOGIE PRAXIS, TAUNUSSTR. 2 65474 BISCHOFSHEIM

Telefon:
06144-31824