ebay - Abmahnungen

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von paddelboot-neu 10.04.10 - 14:02 Uhr

http://www.wortfilter.de/

http://www.welt.de/webwelt/article1852774/Ebay_Nutzer_bekommen_teure_Post_vom_Anwalt.html

Ich mach mir nämlich grad Gedanken, ob ich jetzt bald Post bekomme, da ich gerade 22 ähnliche Artikel verkauft habe.

(es handelt sich dabei um Kindermusikbücher und Bücher zur Unterrihtsgestaltung von Musikgruppen, Kindergruppen. Ich habe früher einmal Musikgruppen geleitet und mir dieses Material angeschafft. Jetzt leite ich keine Gruppen mehr und benötige diese Bücher nicht mehr und habe sie verkauft. Nach meiner Meinung bin ich damit immer noch Privatverkäufer, da ich die Sachen ja (vor Jahren) nicht angeschafft habe, um sie gewinnbringend zu verkaufen, sondern um sie zu nutzen! Das habe ich auch, d.h. die Sachen sind nicht mehr neu!)

Frage: Wenn man auf dem Flohmarkt steht, kommt dann auch einer und sagt, du hast mehr als 40 Artikel verkauft, du bist gewerblich???

Beitrag von tve 10.04.10 - 14:44 Uhr

Selbst auf Flohmärkten treiben sich der Zoll im Auftrag des Finanzamtes in seiner Funktion als Bundesfinanzpolizei herum.

Beitrag von 20girli 10.04.10 - 18:50 Uhr

Eigentlich finde ich das ganz gut wenn die Anwälte so aufpassen...nur leider erwischt es dann doch immer die falschen.
Denn wenn ich erlebe das Private Anbieter bei Ebay...mehr selbsthergestellte Sachen verkaufen wie ein Gewerblicher und dazu auch noch ungestraft Markennamen benutzten kann- die ihm natürlich auch den vorteil verschaffen richtig zu verkaufen...dann krieg ich jedesmal einen Hals.
Aber diese Leute erwischt es ja leider nicht.

Nur die - die wirklich nur gebrauchtes Zeug verkaufen. Schade eigentlich.

lg kerstin

Beitrag von rmwib 10.04.10 - 21:45 Uhr

Ohoh. Ich hatte im März den totalen Ebay Monat weil mein Kurzer die Größe gewechselt hat #schwitz das waren jenseits von 40 Auktionen. Ups.

Na mal sehen #schwitz

Beitrag von mama_in_baden 12.04.10 - 00:14 Uhr

Hi,

ich verkaufe auch ab und zu gebrauchte Sachen, die ich ausgemistet habe. Halbes Jahr nichts, dann wieder mal 30 Artikel.
Beziehen sich die 40 Artikel auf eingestellte Artikel oder tatsächliche verkaufte Artikel?

Werde mich da auch mal schlau machen. Wegen der paar Euro so einen Brief zu erhalten ist kein Spaß.
Nachher bekommt man die 40 Stk auch noch zusammen, weil man nicht verkaufte nochmals einstellt. Da wären 40 in 2 Monaten nicht viel, um die Schwelle zum gewerblichen Verkäufer zu erreichen ...

Gruß
Angela