Schleimpfropf und große Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manja. 10.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo,
nachdem ich gerade 9 Tage im KH war wegen unklarer Blutungen, bin ich einen Tag zu Hause. Schon wache ich nachts von bretthartem Bauch und Schmerzen auf. Wie befohlen sofort ins nächste (fremde) KH, da wegen der voarangegangenen Blutung immer die Gefahr besteht, dass sich die Plazenta löst und da kommts auf Minuten an. Dort hat mich ein Drachen von Hebamme vaginal untersucht, was wegen Blutungen und vorangegangener Infektionen nie einer gemacht hat. Ich sagte ihr das alles, aber sie hielt es für nötig. Es tat furchtbar weh und sie meinte, sie käme 1 cm rein in den Mumu. Die hat das echt reingebohrt!.
Jetzt 24 h später kam ganz viel weißer Schleim aus der Scheide, so 2 gehäufte Teelöffel. Es waren drei ganz kleine dunkelbraue Stückchen drin, Vielleicht altes Blut? Vielleicht 1x 2 mm. Ich rief nun in diesem KH hier an. Habe mich nicht getraut, dass meinen Ärzten zu erzählen, schäme mich so, dass ich nicht gegen die vaginale US angekämpft habe.
Und die Ärztin meckerte nur mit mir, dass ich das nie hätte zulassen dürfen, schon gar nicht mit den Blutungen vorher und Die Infektionsgefahr und ich hätte noch 4 Wochen bis zum Termin.Und ausserdem wäre Untraschall gemacht worden, da ist keine Tastuntersuchung nötig. Wieso ich die Hebamme ranlasse? Aber das war doch in ihrem Krankenhaus! Ich soll immer in meins fahren, die kennen mich. (Aber ich sollte doch bei Blut, hartem Bauch und dollen Schmerzen sofort das nächste aufsuchen). Ich soll jetzt halt in meines fahren und nachschauen lassen, wen´n ich Angst habe .
Ich bin völlig fertig, muß ich wegen dem evt. Schleimpfropf wirklich hin? Ich habe so Angst, dass die mich auch bemeckern, wie ich das zulassen konnte. Und Angst vor Infektionen undnur noch Angst. Und meine Mutter motzt mich an, wie ich das zulassen konnte, wo ich doch sonst immer so vorsichtig bin. Was soll ich nur tun? Muß ich wirklich ins KH? Ich mache mir solche Vorwürfe, den Drachen nicht abgewehrt zu haben. Jetzt kriegt mein Kind vielleicht ne Infektion ohne den Schleimpfropf, habe ja auch die B-Streptokokken. Oder vielleicht wird es noch eher geholt. Mein Krankenhaus hat das eh schon vorgeschlagen, weil die Angst haben wegen der unklaren Blutungen.
Manja 36+3

Beitrag von sessy 10.04.10 - 14:37 Uhr

Ach gottchen du arme,ja aber was willste machen bist den Ärzten hilflos ausgeliefert......denn man denkt ja, auch wenn du alles erklährt hast ,das die doch schon wissen was die tun....also mir wäre es nicht anderster gegangen wie dir!!!
Ich würde mir da keinen all zu grossen kopf machen und wenn du dir echt unsicher bist dann fahr in das KH deines vertrauens !!!

Ich drück dich und wie gesagt mach dir keinen Kopf !#liebdrueck

Lg sessy mit Elias(4)und Noah (ET+5) der einfach nicht raus will

Beitrag von woelkchen1 10.04.10 - 14:37 Uhr

Manja, ruf bitte mal sofort in deinem KH an! Egal ob du dich schämst- das ist doch jetzt echt nebensächlich. Dann laß dich eben ausschimpfen, geht die Welt nicht von unter.

wichtig ist dein Baby, ob es dem gut geht und weiterhin alles gut läuft- und nicht deine Scham! Die sollte jetzt wohl hintenddran stehen, oder??????

Ruf da an und frage, was du machen sollst. Und heut noch zur Untersuchung hinfahren wäre wohl auch nicht so schlimm, oder?

Beitrag von .mami.2010. 10.04.10 - 14:39 Uhr

Da du in der 37. Woche bist kann ich DEIN KH verstehen das sie dein Kind eher holen möchten, warum machst du das dann nicht auch?

Dann ist die Angst wegen den Infektionen weg.

Und du hättest in dem anderen KH deinen Mund "richtig" aufmachen sollen oder hättest die Untersuchung verweigert und wärst in DEIN KH gefahren, nun kann mans nicht mehr ändern.

Wenn du schon wieder sone Panik hast fahr in dein KH und lass nach schauen.

Beitrag von yale 10.04.10 - 14:46 Uhr

Der alten hätt ich den Hals umgedreht!

Es steht sicher auch im Mutterpass das du B- Streptokokken hast,mein gott wie dumm ist die Frau.

Sie oder ein Arzt hätte ein vaginal US machen müssen,ist ja wohl die höhe.

Geh nochmals in das KH das deine Geschichte bereits kennt.

Ich wünsche Dir alles alles gute und das deine Baby ohne Infektion auf die Welt kommt.

Gruß

yale

Beitrag von manja. 10.04.10 - 14:55 Uhr

Ja, die haben auch gefragt, ob die Streptokokken behandelt wurden. Sind sie nicht. Ich wußte doch gar nicht, dass die da rumbohren will. Das hat noch nie einer mit mir gemacht. BIn nur am heulen-
Manja

Beitrag von verruecktewelt 10.04.10 - 15:15 Uhr

Liebe Manja,

erstmal tief Luft holen!

zweitens: selbst wenn deine Ärzte meckern, ist das keine Katastrophe. ich hätte mich wahrscheinlich auch nicht erfolgreich gegen solch eine untersuchung gewehrt - und hinterher ist man immer klüger... (außerdem kannst du ja sagen, sie sollen nicht meckern, sondern dir helfen - das ist schließlich ihre aufgabe!)

drittens: ich würde an deiner stelle ins Krankenhaus deines vertrauens fahren und solange keine ruhe geben, bis eine ordentliche lösung gefunden ist - du bist ja schon sehr weit mit der schwangerschaft und wenn die ärzte dir dort raten, das kind zu holen - dann würde ich denen vertrauen. infektionen können wirklich sehr gefährlich sein - für mutter UND kind!

also, ich wünsche dir alles alles Gute!
LG von
verrücktewelt (p.s.: ich wollte dir doch noch berichten, wie die geschichte mit den ringelröteln ausgegangen ist - ich bin höchstwahrscheinlich immun, juhu!!!!!!!!! nächste woche muss ich nochmal zur kontrolle)

Beitrag von manja. 10.04.10 - 15:33 Uhr

Das wäre schön, wenn du immun wärst.
Ich fahre jetzt ins KH und habe trotzdem noch Angst....
Manja

Beitrag von verruecktewelt 10.04.10 - 15:37 Uhr

Alles Gute! Es ist bestimmt die richtige Entscheidung! Meld dich mal, wenn du wieder zurück bist, gern auch über meine VK. Würde mich sehr freuen, weiter von dir zu hören und drück dir alle Daumen #pro#pro

Alles wird gut!
Rika