Sohn krank, keine Medis im Haus

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von krumel-hummel 10.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo

Mein Sohnemann hat mal wieder deftigen Husten, vermute, er hat wieder mal eine Bronchitis. Das schlimmste: Er bekommt kaum Luft, und ich hab nicht mal Salbutamol im Haus!

Wir inhalieren jetzt erst mal mit Kochsalzlösung.

Hat jemand noch hilfreiche Tipps?

Gruß
Hummel

Beitrag von henzelinos 10.04.10 - 14:28 Uhr

Hallo Hummel!!!


Wenn er wirklich so schlecht Luft bekommt und Du meinst er hat eine Bronchitis dann solltest du nich lange warten, sondern ihn einem Arzt vorstellen.
Ich habs mit meinem Sohn einmal versucht so übers WE zu kommen, die Nacht war der Horror weil sich die Bronchiolen immer mehr verengten. Wenn er keine Luft bekommt, wird kochsalz alleine nicht reichen denn der löst nur den Schleim, sorgt aber nicht dafür das sich alles weitet.
Also nix wie ab zum Arzt ...... oder eben KH

Beitrag von jeannylie 10.04.10 - 14:29 Uhr

Hi,
er scheint ja vorbelastet zu sein, sonst hättest Du ja nicht an Salbutamol gedacht. Wenn er also Asthmatiker ist oder zur spastischen Bronchitis neigt, dann würde ich ehrlich gesagt zum Notdienst gehen! Wenn er keine Luft kriegt!

Wenn es nur "Husten" ist, dann würde ich etwas schleimlösendes aus der Apotheke holen und mit ätherischen Ölen inhalieren.

LG
Jeannylie

Beitrag von henzelinos 10.04.10 - 14:31 Uhr

Sollte er wirklich vorbelastet sein, wovon ich ausgehe, dann niemals mit ätherischen Ölen rangehen .......

In so einem Fall immer ab zum Arzt

Beitrag von krumel-hummel 10.04.10 - 14:39 Uhr

Hallo nochmal und vielen Dank für Eure Antworten!

Er ist vorbelastet: ständige Bronchitis, Lungenentzündung, Krupp-Anfall. Leider ist er ein Happy Wheezer und somit war es die ersten Male sehr schwer zu erkennen, wie schlecht es ihm geht.

Salbutamol hatte bisher immer geholfen. Leider ist es rezeptpflichtig.

Ich warte gerade auf einen Rückruf eines Kinderarztes, vielleicht kann er mir am Telefon weiterhelfen. Wenn nicht, darf ich mit 5 Kids ins KH fahren (wird notfals gemacht, keine Frage).

Danke nochmal
Hummel

Beitrag von henzelinos 10.04.10 - 14:47 Uhr

Ich hoffe das der Kinderarzt euch irgendwie helfen kann und euch den Weg ins KH erspart ....... Alles liebe für den Patienten ..... Ich weiß mit Sabutamol sieht die Welt morgen schon ganz anders aus