Magen Darm Welle auf der Arbeit *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lani13 10.04.10 - 14:39 Uhr

Hey Mädels
Ich arbeite in einem Wohnheimfür Menschen mit Behinderung und Autismus. Und bei uns geht gerade massiv Magen Darm rum. Also von 24 Bewohnern, haben das schon 9 :-(!
Ich hatte gestern und heute frei und muss morgen früh wieder. Meine Freundin ( auch ne Kollegin ) meinte schon ich soll besser zuhasue bleiben, aber ich kann den Frühdienst ja nicht hängen lassen. Wir sind sowieso schon nur zu viert :-(!
Hab mir jetzt von meiner Schwägerin ( Arzthelferin ) so ne Atemmaske besorgt. Vielleicht kann ich die Viren ja so aufhalten, zumindest bei mir! #zitter
Das fehlt mir auch noch. Normalerweise muss ich nur jem. sehen der Magen Darm hat und schon hab ich es :-(
Was würdet ihr tun? Ich mein, unsere Bewohner kotzen ja überall hin oder "machen" in die Hose. Die können das ja nicht kontrollieren, geschweige denn selber weg machen!
Hoffe ich bleibe verschont :-(
Euch einen schönen Tag
Liebe Grüße Nina mit Bauchzwerg 8+2

Beitrag von ra2006 10.04.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

als ich in der 24.ssw oder so war, grassierte hier der Noro..... Nachbarn, Freunde und mein Mann und Sohn auch....
...Ich habe zum Glück, Glück gehabt....

Ich habe mir STÄNDIG die Hände gewaschen und desinfiziert und direkten Kontakt vermieden..... Habe auch auf dem Sofa geschlafen....

NIE mit Händen an die Nase oder Mund oder Augen fassen.

An Deiner Stelle...wenn es unbedingt sein musst das Du arbeitest, würde ich die ganze Zeit Mundschutz und Handschuhe tragen.... die Handschuhe oft wechseln..... und Hände oft waschen und desinfizieren....

Sonst kannst Du nicht viel machen.... Dem Baby macht es aber nichts so lange zu genug trinkst....ist halt im Zweifel Dein Leiden, da Du nichts einnehmen darfst.

LG und viel Glück

Alexa

Beitrag von verruecktewelt 10.04.10 - 14:54 Uhr

Hi Nina,

also ehrlich, ich würde unter diesen umständen nicht auf arbeit gehen... ist ja nett gemeint, dass du den frühdienst nicht hängen lassen willst, aber du bist in der frühschwangerschaft und solltest dich vor infekten schützen. nee, und schon gar nicht in deinem speziellen fall, wo du womöglich noch direkter als bei anderen berufen damit in berührung kommst... ich weiß nicht genau, wie man das mit dem arbeitgeber regelt, aber ich würde dazu meine FÄ befragen und mir ne befreiung oder sowas ausstellen lassen.

LG
verrücktewelt

Beitrag von hej-da 10.04.10 - 14:55 Uhr

Hallo!

Ich war letztes Jahr in der gleichen Situation wie du#schwitz
Gleicher Arbeitsplatz, gleiches Problem!
Und mir haben meine Kollegen auch empfohlen, zuhause zu bleiben.
Habe dann morgens beim FA angerufen und mein Problem geschildert und er hat mich einige Tage krankgeschrieben!
Und ich hatte ganz ehrlich kein schlechtes Gewissen!
Es ist eben so wie du sagst: Unsere Jungs und Mädels kotzen und sch..... wo sie stehen und gehen#schock#rofl
Das war mir einfach zu heikel!


LG

Beitrag von lani13 10.04.10 - 15:06 Uhr

Danke! Ich denke morgen werd ich hin gehen und Mundschutz und ja sowieso Handschuhe tragen und oft Hände waschen. Direkter Kontakt ist unvermeidbar, die Menschen sind ja auf meine Hilfe angewiesen. Duschen, Anziehen, Pampers wechseln etc.! Aber werde mich dann wahrscheinlich für Montag ein paar Tage AU melden. Das blöde ist halt, das ich Dienstag und Mittwoch schon AU war :-( Naja! Wir hoffen mal das beste!
Danke euch schon mal.
Lg Nina

Beitrag von akak 10.04.10 - 18:12 Uhr

Hallo,
ich würde in der Frühschwangerschaft zu Hause bleiben; mich krank schreiben lassen. Ich hatte Magen-Darm so um die 18. SSW rum - da war es nicht mehr tragisch. Aber ich hatte in der Schwangerschaft davor Magen-Darm in der Frühschwangerschaft und verlor das Baby zwei Wochen später. Das kann natürlich noch viele andere Ursachen haben, aber sicher weiß ich das ja nicht. Alles Gute, Anke