Wo habt ihr euren Maxi Cosi im Auto???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mm05-07 10.04.10 - 14:43 Uhr

Hallo zusammen,

bisher saß meine kleine immer in ihrer Babyschale vorn auf den beifahrersitz nun wird sie bald umgesattelt auf den nächst größenen Sitz MAXI COSI PRIORI XP- nun seh ich das dort ein aufkleber drauf ist das man ihn nicht auf Sitze mit Airbag anbringen soll - HÄ??? Ich denke nur die rückwärtz gerichteten Sitze dürfen nur bei abgeschalteten Airbag transportiert werden?? Wo ist der Sinn wenn mein Kind in Fahrtrichtung fährt und bei einem unfall kein airbag aufgeht???

Vielleicht kann ja jemand licht ins dunkle bringen??

LG MM

Beitrag von kati543 10.04.10 - 14:51 Uhr

Also vielleicht ist der Sitz ja auch als rückwärtsgerichteter Sitz zu verwenden?

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass der Vordersitz gaaaaaanz hinter gestellt werden muß, wenn man da einen Kindersitz draufmacht. Ansonsten macht der Airbag im Ernstfall nämlich genau das Gegensätzliche von dem, was er sollte. Ansonsten sollte das Kind eigentlich bei einem Unfall nicht so weit nach vorn fliegen, dass es im Airbag hängt.

Beitrag von miau2 10.04.10 - 14:58 Uhr

Hi,
zunächst mal als Antwort auf deine Frage: hinten. Egal welcher Kindersitz - Kinder gehören für mich nach hinten. Ab Geburt.

Der Beifahrersitz ohne Airbag (also das, was bei Babyschalen verwendet wird...) ist der unsicherste Platz im ganzen Auto. Und DA soll das Liebste sitzen, wenn 2 oder 3 andere Plätze zur Verfügung stehen, die sicherer sind? Niemals.

Auch größere Kinder gehören für mich nach hinten.

Das mit dem Airbag und vorwärts gerichteten Kindersitzen ist folgendes: der Airbag ist von Größe, Platzierung bzw. Ausdehnung und "Wucht" für eine erwachsene Person ausgelegt.

Ein Kind im Kindersitz sitzt z.B. viel höher als ein Erwachsener. Der auslösende Airbag könnte z.B. die Füße erwischen und nach hinten-oben drücken. Mit einer Wucht, die jeden Knochen brechen kann. Ein Kind im Kindersitz sitzt u. U. auch viel weiter vorne als ein Erwachsener bei der gleichen Position des Beifahrersitzes. Der Airbag, dessen Kraft auf einen Erwachsenen ausgelegt ist trifft also noch wesentlich härter. Auch bei Erwachsenen lautet ja die Empfehlung, den Sitz soweit wie möglich nach hinten zu schieben.

Wenn es unbedingt sein muss das Kind nach vorne zu setzen (einzige Notwendigkeit ist für mich, dass ich 3 Kinder transportieren MUSS - die können nun mal nicht im Sitz auf die Rückbank bei unserem Auto, und dann lieber ein Kind nach Vorne als am Kindersitz Platz sparen) sollte man die Herstellerangaben vom Sitz beachten.

Einige "empfehlen", den Beifahrersitz ganz nach hinten zu schieben, einige "verbieten" es ganz, andere empfehlen halt, den Airbag auszuschalten bzw. den Sitz dort nicht zu verwenden. Wie weit das im Fall der Fälle "rechtsverbindlich" ist - also wie weit das ganze im Fall der Fälle andere als seelische Konsequenzen hätte weiß ich nicht. Ich denke halt, die Empfehlung kommt nicht grundlos...Beim Tobi lautete die Empfehlung ebenfalls lange, den gar nicht auf einem Beifahrersitz mit Airbag zu verwenden (inzwischen oder früher - eins von beidem - ist oder war das anders).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von lelou24 10.04.10 - 15:11 Uhr

Hallo !

Ganz ehrlich gesagt , da wo meiner MEINUNG nach ein Maxi Cosi / Kindersitz hingehört , und zwar hinter den Beifahrersitz ! Selbst bei einem abgeschalteten Airbag kann ( ich sage KANN , muss aber nicht ) es passieren das der Airbag doch auf geht bei einem Unfall . Hab ich schon oft genug gehört , da ist es mir Persönlich zu gefährlich ein Baby auf dem Beifahrerstiz zu transportieren ! Aber jeder muss für sich selbst , oder besser gesagt für sein Kind entscheiden wie , wo oder was das sicherste ist . Ist nicht BÖSE gemeint , ist nur meine Meinung !

LG lelou

Beitrag von juliasmama 10.04.10 - 15:33 Uhr

Ich habe auch mal gelesen das die kinder nach hinten gehören da ein abgeschalteter Airbag immer mal angehen kann wenn ein unfall passiert.
Und wenn du das kind neben dir transportieren muss dann würde ich auch den sitz so weit nach hinten schieben wie es nur geht.
Bei uns fährt jedes Kind hinten selbst meine 6 jährige tochter darf nicht mit nach vorn.

Beitrag von anika.kruemel 10.04.10 - 15:32 Uhr

Hallo zusammen,

hinter den Beifahrersitz gehört für mich JEDER Kindersitz!
Okay, bei mehreren Kindern wird's schwierig ;-)

Unser Großer wird nach der Geburt von Babylein auf den Sitz hinter dem Fahrer wechseln, damit Babylein hinter dem Beifahrer sitzen kann. Der Große kann durch's Auto auf die Beifahrerseite klettern, wenn die Babyschale ausgeladen ist.

Vorne darf bei mir nur sitzen, wer krank ist - hauptsächlich, wer spucken muß, damit ich mal schnell das Eimerchen hinhalten kann *sorry* Und ja, das ist schon passiert! ;-)
Dann wird der Sitz ganz nach hinten gemacht, damit der Airbag (hoffentlich) nicht trifft, da man diesen bei unserem Auto nämlich nicht ausschalten kann!!

LG Anika

Beitrag von aline.chen 10.04.10 - 16:11 Uhr

Also meine Maus sitzt hinter dem Fahrersitz im MaxiCosi.

Beitrag von kathrincat 10.04.10 - 16:50 Uhr

nein es dürfen viel sitze laut hersteller da nicht sein, auch die autohersteller schreiben es oft in ihren anleitungen, die straßenverkehrordung sagt was anderes. eigentlich sollten auf den beifahrerseiter ja auch nur leute sitzen die über 50 kg wiegen, für alles andern wird es zu gefährlich mit airbag.

Beitrag von charlienchen174 10.04.10 - 18:29 Uhr

Meine sitzt hinter dem Fahrersitz. Bei einem Unfall wird der Fahrer immer unbewusst zu seinen gunsten das Auto lenken, deshalb denke ich, dass es dann hinter dem Fahrer sicherer ist.

Beitrag von dentatus77 10.04.10 - 19:44 Uhr

Hallo!
Zu deiner Frage mit dem Airbag kann ich dir keine Antwort geben, ist mir ehrlich gesagt auch egal, ich werde mein Kind nur im äußersten Notfall vorne transportieren.
Momentan sitzt Stina noch in der Babyschale, da nutzen wir Isofix und Stina sitzt hinten rechts. Beim nächsten Sitz werden wir vermutlich keinen Isofix nehmen (wir wollen einen mit Fangkörper, wenn Stina den toleriert, und die gibt es nicht mit Isofix), und dann werde ich Stina in die Mitte setzen. Statistiken haben nämlich gezeigt, dass der sichereste Platz im Auto hinten in der Mitte ist (Egal von welcher Seite der Crash kommt, der Platz ist immer am weitesten vom Geschehen entfernt).
Liebe Grüße!

Beitrag von worker7 10.04.10 - 21:11 Uhr

wie die meisten hier denke auch ich dass bei nur einem kind der sitz hinter den beifahrer gehört. aber die erklärung der einzigen ausnahmeschreiberin ist auch logisch
aus diesem grunde hab ich nach der geburt beim adac nachgefragt und es ist korrekt dass der sitz hinter dem beifahrer richtig ist. warum hab ich allerdings vergessen. sorry........
wers genau wissen will fragt doch einfach mal selber beim adac oder ähnlichem nach
viele schutzengel sollen euch alle begleiten damit nichts passiert.
übrigends: thema airbag: wer den ausschaltet ist auch verpflichtet das der versicherung zu melden, die dann auch den beitrag erhöht. zusätzlich zu den nicht geringen kosten fürs ausschalten lassen falls man das nicht selber kann kommen also auch noch höhere versicherungskosten auf einen zu. also ist es auch noch günstiger das kind nicht vorne fahren zu lassen. abgesehen von der sicherheit

Beitrag von pizza-hawaii 10.04.10 - 21:53 Uhr

Im Moment sitzt er hinten in der Mitte, das ist der sicherste Platz im Auto und in unserem Auto hinten auch der einzige Sitz wo die Base zugelassen ist.

Später wird er hinter dem Beifahrersitz sitzen, weil es beim Aussteigen viel sicherer ist als auf der Fahrerseite!

pizza