Was ist nur los mit mir???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 10.04.10 - 15:28 Uhr

Hallo, irgendwas stimmt mit mir nicht? ich war mit meinem kleinen schatz von Montag bis Freitag in der Kinderklinik. Eigentlic weil er immer gespuckt hat. Dann stellte sich raus das meine Muttermilch nicht so gut ist und er deshalb nicht zugenommen hat und deshalb auch so unruhig war. Seitdem mahce ich mir total die vorwürfe und denke immer ich bin ne schlechte mutter. jede Kleinigkeit bRINGT mich zum weinen: Schläft er bei der Schwiegermutter auf den Armen ein, denke ich das ich ne Versgaerin bin weil er bei mir net geschlafen hat, macht er bei ihr bäuerle das gleiche.
Ich weiß bald nicht mehr weiter. Heute habe ich das Fläschchen gegeben und den Sauger falschrum gehalten. Seitdem überlasse ich das Fläschchen lieber meinem Mann weil ichs ja doch net kann.
Was ist nur los???:-(

Beitrag von matsel 10.04.10 - 15:34 Uhr

bitte? wer hat festgestellt das deine mumi nicht so gut war? und vor allem wie? klar. wenn man mir das so sagt wär ich auch fertig. erzähl mal bitte.
lg

Beitrag von mausi2311 10.04.10 - 15:36 Uhr

Naja die ärzte, die meinten das es Muttermilch gäbe die nicht gehalt voll genug ist und es besser wäre enn ich abstille, das tu ich jetzt und die milch ist fast weg.
Mit dem stillen hat er von Montag bis Donnerstag grad mal 40 g zugenommen und mit dem Fläschchen von Donnerstag auf Freitag 70 gr. Das bestätigte das dann halt auch#schmoll

Beitrag von matsel 10.04.10 - 15:47 Uhr

ein quatsch. mumi hat immer um die 68 kcal! babys nehmen in den ersten tagen nach der geburt meistens ab. wenn es dir mit dem verlauf deiner geschichte schlecht geht dann wende dich schnellstens an eine ausgebildetet stillberaterin. das so eine scheiße immer noch von den ärzten verbreitet wird ist völlig unverständlich. wende dich doch auch noch mal an grupa hier aus dem forum, die kann dir sicher auch noch ein paar tips geben. bin grad bissel im steß;-)

Beitrag von verheiratet22 10.04.10 - 15:42 Uhr

Hallo,du machst dich viel viel zu verrückt.
atme einfach mal tiiief durch und dann klappt das auch. meine Maus wird 8 Monate,mir passieren auch manchmal Dinge,wo ich sage man bist du bescheuert.
Als ich noch im Kh mit ihr war,wollte Se wickeln gehn und schob das Kinderbettchen über den Flur,vor mir stand ein Getränkewagen, hab den net gesehn,weil ich nur auf die Kleine fixiert war und donner voll dagegen,aaaber es ist zum Glück nix weiter passiert,ausser das es schepperte.
Die Hebamme kam und sagte zu mir aus spass, also Fr. so und so entlassen können wir Sie noch nicht,ich starrte sie an und sagte warum nicht und Sie antwortete Na sie brauchen noch ein Führerschein für den Kinderwagen. Hab erstmal gegrinst,als ich im Kinderzimmer war um zu wickeln, musste ich heulen hab mir Schuldgefühle gegeben.
Einige Tage später,war ich mit meinem Mann spazieren,auch wieder nur auf die Maus fixiert,mit den Gedanken nicht da gewesen wo sie hätten sein sollen,fuhr ich mit dem Kiwa voll über so ein Parkplatzbügel,musste sofort heulen und lies meinen Mann weiter fahren,weil bin ja zu doof zum Kiwa fahren.

Was ich damit sagen will,du drfst dich nicht verrückt machen lassen und dich nicht verunsichern lassen.
Das Kind merkt es und wird umruhig.

Lass den Kopf nicht hängen,das wird schon noch alles.
Und ich steck ihr den Sauger auch manchmal falsch rum rein,naja und drehst ihn einfach um.
Hauptsache es kommt flüssigkeit raus...

Alles gute dir

Beitrag von mini-wini 10.04.10 - 15:55 Uhr

Hey,

Kopf hoch!!!!
Das ist doch quatsch, lass dich nicht so hängen.
Du bist mit 100%iger Sicherheit die allerbeste Mama für deinen Schatz die er sich nur wünschen kann.
Hör auf so zu denken, dass tut dir nicht gut und deinem Kleinen auch nicht (der merkt das nämlich);-)
Freu dich lieber, dass er neben so ner tollen Mama auch noch so ne tolle Oma hat, bei der man so schön schlafen kann.
Das mit der MuMi finde ich sehr seltsam, ich würde mich an deiner Stelle ganz schnell an eine Stillberaterin wenden.
www.lalecheliga.de
Die können dir sicher weiterhelfen. Wenn auch nur mit ein Paar verständnisvollen, neutralen Worten.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von aline.chen 10.04.10 - 16:07 Uhr

Irgendwie hört sich das bei dir noch nach dem besagten BabyBlues an. So alt ist dein kleiner ja noch nicht.

Mir ging das genauso. Manchmal heute noch.. Da spiele ich mit meiner Maus und sie lächelt nicht, dann kommt die Oma und sie strahlt über beide Ohren, da könnt ich auch gleich heulen. Aber ich denke, man sollte sich da nichts bei denken.
Sie lacht mich ja auch an, aber manchmal bilde ich mir ein, dass sie manche sachen bei anderen lieber macht.

Beitrag von syhana 10.04.10 - 16:52 Uhr

Da kann ich echt Wut bekommen :-(

Meine maus ist auch ne kleine zierliche... hat die ersten 4 wochen auch ganz schlecht zugenommen.... so das die Hebamme sich schon sorgen gemacht hat.

Ich habe vor dem stillen gewogen und danach um zu sehen was sie trinkt... habe abgepumpt und mich echt verrückt gemacht.

Irgend wann hab ich alles weg gelassen und mein kind einfach nur noch ohne stress nach bedarf gestillt. sie ist jetzt 10 wochen alt hat ca 1 KG in der zeit zugenommen. ist quickfiedel und gesund.

So lange dein kind gesund und Munter ist... gibt es sicher keinen grund auf zuhören mit dem stillen.

Ich denke mal nicht jedes Kind nimmt gleich so zu wie ein anderes.

Es ist echt schade das keiner da war der dich aufgebaut hat und du dich darum nun auch noch schlecht fühlst :-(

Mach dir nicht so einen kopf.... wir sind alle nicht Perfekt und dein Kind wird dich trotzdem lieben ;-)

lg syhana

Beitrag von mausi2311 10.04.10 - 17:29 Uhr

Danke leute, ihr seid super....
Ihr habt mich aufgebaut. Das problem ist das meine Milch fast weg ist...Kann da noch was gehen??

Beitrag von hej-da 10.04.10 - 17:38 Uhr

Natürlich, wenn du sie wieder regelmäßig anlegst, wird der Milchfluss in der Regel wieder angeregt.
Vielleicht meldest du dich wirklich mal bei der la leche liga und holst dir Hilfe!
Und das Buch: "Mein Kind will nicht essen" ist wirklich super. Der Name ist jetzt vielleicht irreführend, aber da wird mal aufgeräumt mit dem Thema, dass MuMi nicht reicht, Gewichtszunahme usw..
Das könnte dir vielleicht zusätzlich noch mehr Sicherheit geben!

Ich drück dir die Daumen!!!#liebdrueck

Beitrag von strahleface 10.04.10 - 18:57 Uhr

Klar geht da noch was. Leg einfach immer wieder nach Bedarf an. Das wird dann wohl die ersten Tage sehr häufig sein, doch dann stellt sich Deine Brust ganz schnell wieder auf den Bedarf ein. Drücke Dir die Daumen.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von myszka76 10.04.10 - 17:58 Uhr

Süße mach Dich nicht verrückt und vor allem mach Dich nicht fertig. Manchmal hat man solche Heultage.
Da scheint nix zu gelingen.
Aber Kopf hoch nach #wolke kommt #sonne.
Natürlich bist Du eine gute Mutter und keine Versagerin!
Ich hatte auch schon meinen schlechten Tag, wo ich fast nur geheult hab. Aber das geht echt vorbei.
Mit Stillen musst Du halt schauen, was für Dich & Dein Baby am besten ist. Eine zweite Meinung wäre auch nicht schlecht.
Alles Gute und Kopf hoch #liebdrueck
#blume
myszka & Louis 10 Tage