Unterhalt für mich nachfordern???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mausi1086 10.04.10 - 16:34 Uhr

Hallo,
mein Ex hat sich letzten Oktober von uns getrennt. Ich bekomme Unterhalt für mein Kind, aber keinen Unterhalt für mich. Mein Ex ist selbständig, hatte laut Bilanz letztes Jahr ein monatliches Einkommen von 1500€, allerdings hatte er dieses Geld de facto nicht auf dem Konto. Da spielen irgendwie auch die Inventur etc. ne Rolle. Jedenfalls kenne ich ja seine finanzielle Lage und habe auf meinen Unterhalt verzichtet. Jetzt ist es allerdings so, dass mein Papa noch Kindergeld für mich bekommt und er jetzt ne fette Nachzahlung leisten muss, weil mein Ex mir gegenüber eigentlich unterhaltspflichtig ist und das bei mir als Einkommen angerechnet werden würde.
Meine Frage ist jetzt: Könnte ich den Unterhalt für mich nachfordern? Und wenn ja, an wen muss ich mich da wenden? Geht das nur über den Anwalt oder über irgendein Amt?

LG
mausi1086

Beitrag von lexica11 10.04.10 - 21:37 Uhr

Hallo Mausi,

ich nehme an, ihr wart nicht verheiratet? Dann 770 EUR mit Fristsetzung ab sofort geltend machen- da gibt es eine neue Entscheidung, die Du googeln kannst...und Auskunft über sein Einkommen fordern der letzten drei Jahre (bei Selbständigkeit)- am Besten Anwalt aufsuchen und beraten lassen- kostet mit Beratungsschein nur 10,00 EUR Schutzgebühr...falls Du darunter fällst. Der Betreuungsunterhalt ist zu bezahlen, wenn das Kind noch nicht 3 Jahre alt ist; ansonsten kommt es auf viele hauptsächlich kindbezogene Gründe an. Er kann unterhaltsrelevant nicht alles als Betriebsausgabe abziehen, was steuerlich möglich wäre- da solltest Du doch eine Anwältin konsultieren...Nachfordern ist übrigends mE fast unmöglich- daher schnell handeln!

Schöne Grüße Lexica