Teutonia Mistral S

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von romana1984 10.04.10 - 17:04 Uhr

Hallo ihr lieben,

wir haben uns heute den Teutonia Mistral S angeschaut.

Jetzt hab ich immer wieder gehört, dass schwenkbare Vorderräder nicht so gut sind, weil da das Kind sehr durchgerüttelt wird, auf einer Schotterstrasse oder Waldwege!

Ist das nun wirklich so schlimm, auch wenn man die Räder vorne feststellen kann? Bzw. die festen Räder vorne sind mit dem Schwenkschieber?

Danke
LG

Beitrag von casssiopaia 10.04.10 - 17:33 Uhr

"Sehr durchgerüttelt" ist relativ. Ich persönlich habe nur Erfahrungen mit 4 festen Rädern (wir haben den Teutonia Mistral), aber ich kann mir schon vorstellen, dass das Kind in einem Kiwa mit Schwenkrädern trotz einer guten Federung mehr durchgeschüttelt wird als in einem Kiwa mit 4 festen Rädern, wenn man im Gelände unterwegs ist.

Ich weiß, dass viele behaupten, dass man auch mit Schwenkrädern überall durchkommt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass für das Gelände (Wald-, Wiesen- und Feldwege) 4 feste große Räder besser geeignet sind als Schwenkräder.

Deshalb muss sich jeder überlegen, auf welchem Gelände/Untergrund er hauptsächlich unterwegs ist und sich dann für die jeweils bessere Bereifung entscheiden.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von canadia.und.baby. 10.04.10 - 17:34 Uhr

Ich möchte die Schwenkräder nicht mehr missen! Und mein Kind wird auch nicht durchgeschüttelt! (und über diese nervigen PFlastersteine muss ich leider öffter da wir an so einer straße wohnen)!

Ja der ist mit schwenkschieber und du kannst die kleinen auch noch feststellen .
Aber ich bis auf im Tiefschnee aber bissher nie genutzt

Beitrag von romana1984 10.04.10 - 19:57 Uhr

Wie ist es dir im Tiefschnee gegangen?

Beitrag von canadia.und.baby. 10.04.10 - 22:09 Uhr

Nach dem ich die kleinen räder hinten hatte und festgestellt gut :)

Beitrag von yozevin 10.04.10 - 18:09 Uhr

huhu

ich habe mit beiden rädern erfahrung und ich finde 4 feste räder besser! habe einmal einen normalen kinderwagen mit 4 festen rädern und einen zwillingskinderwagen mit schwenkräder und mit den schwenkrädern bin ich superschlecht zb durch den schnee gekommen! das wäre mit den 4 luftreifen sicher besser gewesen! Aber bei teutonia sind die schwenkräder ja relativ groß, vielleicht wäre das einfacher gewesen!

mein fazit: für einen ein-kind-kinderwagen immer 4 feste luftreifen! für zwillingskinderwagen auf jedenfall schwenkräder, sonst hast du irgendwann probleme mit den armen!

LG Yoze

Beitrag von zwillinge2005 10.04.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

wir hatten den TEUTONIA KIWA vorne mit Schwenkrädern - und da gibts keinen Schwenkhebel.

Wir wohnen direkt am Wald - deshalb habe ich iel Erfahrung auch mit unebenem Gelände.

Da ich aber auch trotzdem mal mit Auto und Kiwa in die Stadt gefahren bin wollte ich für bessere Wendigkeit nicht auf Schwenkräder verzichten.

Deshalb jetzt auch bei Nr. 3 Teutonia Mistral S.

LG, Andrea

Beitrag von casssiopaia 10.04.10 - 19:47 Uhr

"Wir hatten den TEUTONIA KIWA vorne mit Schwenkrädern - und da gibts keinen Schwenkhebel."

Das kommt ganz aufs Modell an.

Der Fun und der Cosmo haben Schwenkräder, aber keinen Schwenkschieber.

Der Mistral S hat Schwenkräder und einen Schwenkschieber.

VG

Beitrag von zwillinge2005 11.04.10 - 09:13 Uhr

Hallo cassiopaia,

ich schrieb von unserem Zwillingskinderwagen von TEUTONIA.

Da gibt es KEINEN Schwenkhebel - auch wenn Du glaubst es besser zu wissen.

Der TEUTONIA Mistral S hat selbstverständlich einen Schwenkhebel - den Haben wir jetzt für Nr. 3.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

LG, Andrea

Beitrag von casssiopaia 11.04.10 - 09:23 Uhr

Woher soll ich denn wissen, dass Du einen Zwillingskinderwagen hattest? Das hast Du mit keinem Wort erwähnt.

Von wegen "wer lesen kann ist klar im Vorteil".

Beitrag von zwillinge2005 11.04.10 - 20:25 Uhr

#hicks

Hallo casssiopaia,

entschuldigung,

hab mir den Thread nochmal durchgelesen und auch bemerkt, das ich nicht deutlich Zwillingskinderwagen geschrieben habe.

Danke für den Hinweis.

LG, Andrea

Beitrag von casssiopaia 12.04.10 - 10:13 Uhr

Gern geschehen ;-)!

Alles Gute für die Geburt und viel Spaß mit dem Mistral S!

LG
Claudia #sonne

Beitrag von courtney13 10.04.10 - 20:49 Uhr

Wir haben uns damals für den normalen Misral also ohne schwenkräder entschieden.
Lässt sich super lenken - und ist ein echter Wald und Wiesen Kinderwagen und das muss er beim spazierengehen mit Hund auch sein!!!
Er ist - jetzt fürs 2. Kind - wie neu!!
Evtl. bräuchten wir ein paar neue Reifen, aber die alten gehen gerade noch so!!!
ich glaube nicht, das die Schwenkräder unseren Ansprüchen stand gehalten hätten...

Beitrag von chaos-queen80 10.04.10 - 21:10 Uhr

Wir haben auch den Teutonia Mistal S!

Mein mann wollte einen mit 4 festen Rädern, aber wir bekommen ihn gebraucht zu nem Superpreis und ich finde ihn echt spraktisch und schön.

LG
Tina

Beitrag von taurusbluec 10.04.10 - 22:07 Uhr

hallo!

du mußt halt wissen auf welchem gelände du hauptsächlich unterwegs sein wirst. meine spazierwege hier sind alle geteert oder befestigt und ich bin auch viel in der stadt unterwegs. da wollte ich meine schwenkräder nicht missen. aber genauso gut sind wir sonntags auch mal im tierpark oder wald unterwegs und da ist es dann super, wenn ich die kleinen räder feststellen und die großen räder voraus fahren lassen kann. ebenso im schnee.
da ich aber, wie gesagt, die allermeiste zeit auf festen wegen unterwegs bin würden mich da 4 feste räder mega annerven mit schieber runter drücken usw.
sobald ich bei unseren waldspaziergängen wieder "festen boden" habe, werden die schwenkräder direkt wieder aufgemacht.

daher ist der mistral s für uns die ideale alternative, weil er beides verbindet, eben durch den schwenkschieber. denn das sich ein wagen mit großen rädern besser auf wald- und schotterwegen fährt und auch besser durch den schnee kommt ist wohl unumstritten.

lg

Beitrag von romana1984 12.04.10 - 08:56 Uhr

Danke Mädels,

ihr habt mir die Entscheidung ein wenig leichter gemacht.

Ich bin auch fast nur auf asphaltieren Straßen unterwegs. Ein kleines Stück unserer Spaziergehrunde ist auf einen Wiesenweg. Und halt öfters die Tierparks oder so.

Aber wie ihr geschrieben habt, geht das auch, weil man die schwenkbaren Vorderräder feststellen kann und auch die großen Räder nach vorne geben kann durch den Schwenkhebel.

Da ich leider sehr klein bin, tu ich mir mit Schwenkräder einfach viel viel leichter als mit 4 festen Rädern.

Ich danke euch vielmals ihr habt mir meine letzten Zweifel genommen!