Einstichstelle nach Impfung sehr gerötet

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wolke71 10.04.10 - 20:20 Uhr

Hallo und guten Abend,

nun muss ich mich auch mal mit Rat und Tat an euch wenden.

Unsere Motte (2 Jahre) wurde gestern gegen Pneumokokken geimpft.

Heute Morgen hatte sie einen roten Fleck und die Stelle war natürlich erhärtet.

Heute Abend beim wickeln haben wir entdeckt, dass sich der Fleck auf 4,5 x 3,5 cm ausgeweitet hat. Die Stelle ist auch noch sehr verhärtet.

Sie hat keine Schmerzen, humpelt auch nicht und ist auch sonst wie immer aber irgendwie macht man sich doch Sorgen ob das normal ist.

Habe ein wenig gegoogelt. Zwar schreibt jeder, dass dies normal ist. Meist ist jedoch von einer kleinen Rötung an der Einstichstelle die Rede.

Ich hätte eigentlich nur gerne gewusst, ob das schonmal jemand von euch bei euren Kindern entdeckt hat und wie es dann verlaufen ist.

Vielen Dank und liebe Grüße

Stella


Beitrag von kleine-frage 10.04.10 - 22:20 Uhr

hallo,

ich wurde bei der letzten imfung von meinem arzt gewarnt das es sich so ausdehnen kann, aber toi toi toi kam es bei uns nicht.
allerdings waren das keine pneumokkoken...
ich dneke aber nicht das du dir da gedanken machen musst... das wird einfach nur eine kleine reagtion sein...

Beitrag von bensu1 11.04.10 - 08:15 Uhr

hallo stella,

meine kinder hatten das auch ab und zu nach impfungen.

topfen drauf schmieren, bis er von selbst abfällt, das zieht die entzündung raus. nach ein bis zwei "behandlungen" isses weg :-)

lg
karin