ich habe da noch was zu sagen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 21:04 Uhr

und zwar zu folgendem Thread:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=34&tid=2579665

ich freue mich immer noch über meine Kitten und bin immer noch stolz darauf das meine Lucky kleine Babys bekommen hat.

Manche haben zwar Ahnung aber sollten lieber still sein denn manche die Ihre Meinung mitgeteilt haben sollten erstmal fragen bevor sie irgendwas schreiben.

1.) meine Katze ist eine reine Hauskatze.
2.) wollte ich sie demnächst kastrieren lassen aber da kam ja jetzt die Schwangerschaft zwischen.
3.) haben wir einen Kater der aber nächste Woche kastriert wird damit sowas nicht noch mal passiert.

Im übrigen war ich mit der ganzen Rasselbande beim Tierarzt und zwar gestern wollte sehen ob mit den kleinen alles okay ist und ob es der Mama auch gut geht.
Der Arzt bestätigte mir das die kleinen kerngesund sind und die Mama auch gesund ist und alles in Ordnung ist.

In zwei Wochen geht es dann zur Wurmbehandlung und in sieben bis acht Wochen geht es zum Impfen.

Wir werden die kleinen sicherlich nicht aussetzen oder ins Tierheim bringen.
Sie werden 12 Wochen und wenn auch länger bei uns bleiben. Eins behalten wir bei uns und für die anderen drei werden wir ein schönes zuhause suchen denn wir wünschen uns für sie ein schönes Leben genauso wie unsere beiden großen ein schönes zuhause haben und es Ihnen gut geht. Sie werden definitiv nicht in ein Heim gebracht von uns.

So und nun können sich gerne wieder Ihre Meinung bilden so wie sie wollen aber erst nachdenken und fragen bevor man irgendeinen Mist schreibt.

LG;-)

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 21:25 Uhr

Ach und bevor ich es vergesse.

Wir haben unsere beiden letztes Jahr vor dem Tierheim "gerettet" denn sie wurden gefunden (nicht von uns) und wurden aufgepeppelt und sollten dann ins Tierheim wie sie 5 Wochen alt waren.
Als wir das mitbekommen haben haben wir beschlossen die beiden zu uns zu nehmen es gab keinen anderen Grund so wie manche aus dem anderen Thread denken es war einfach nur der Gedanke da das die beiden ein schönes zuhause verdient haben und nicht ins Tierheim kommen sollen.

Ach und noch was, ich habe nie behauptet das ich nicht wusste das wenn unsere Katze rollig wird das der Kater auf sie geht. Ich habe nur geschrieben das ich nicht wusste wie eine schwangere Katze aussieht!!!!!!

Erst lesen dann schreiben und wenn man nicht kapiert was einer schreibt dann lasst eure Kommentare einfach!!!!!!!!

Beitrag von farina76 10.04.10 - 21:32 Uhr

Die beiden sind aber hoffentlich nicht miteinander verwandt oder?

Naja, eine rollige Katze sollte man ja doch von einem nicht kastrierten Kater fernhalten.

Außerdem sollte man die Katze und den Kater ja rechtzeitig kastrieren, dann passiert so etwas erst garnicht. Verstehe jetzt immer noch nicht warum das nicht passiert ist. Naja, aber ich muß ja anscheinend auch nicht alles kapieren.

Trotzdem nichts für ungut und viel Glück für die Kleinen.

Beitrag von dominica 10.04.10 - 21:33 Uhr

"2.) wollte ich sie demnächst kastrieren lassen aber da kam ja jetzt die Schwangerschaft zwischen.
3.) haben wir einen Kater der aber nächste Woche kastriert wird damit sowas nicht noch mal passiert. "

Naja, und die Geschichte mit den Bienchen und den Blümchen war Dir vorher nicht klar?
Genauer gesagt:
Katze + Kater, beide geschlechtsreif und nicht kastriert = Kitten?

#kratz#kratz

Und das Bruder/Schwester-Verhältniss der Elterntiere, stimmt das auch? Das wär der Oberhammer!

Irgendwie ändert dieser Thread doch nichts an der Geschichte, höchstens zu gestehst Dir mal die Schuld ein, die Kastras versäumt zu haben oder dich nicht genügend über die Zeit der Geschlechtsreife informiert zu haben...

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 21:47 Uhr

Vom Zeitpunkt her haben wir es versäumt aber wie oben schon geschrieben kommt der Kater nächste Woche zum kastrieren.

Das ändert doch nichts daran das ich froh darüber bin das alles gut gegangen ist.
Die beiden haben zwar mal Eltern gehabt sonst wären sie ja nicht auf die Welt gekommen aber Ihre Mutter hat sie wohl verlassen so wie es uns gesagt worden ist und soviel wie wir wissen ist, das es eine wild Katze war.

Auch wenn es Bruder und Schwester sind kann es euch doch egal sein. Ist doch unser Problem. Da freut man sich darüber das alle gesund und munter sind und alles gut gegangen ist (es hätte ja auch anders kommen können) und dann wird man in der Luft zerrissen.

Aber das stört mich herzlich wenig.

So wie ich jetzt schon mehrfach gelesen habe machen Züchter auch sehr nette Dinge mit Ihren Züchtungen z.B. das sie den Sohn über die Mutter lassen oder den Vater über die Tochter.

Ich wollte einfach nur mitteilen das man nicht immer reden soll wenn man garnicht weiß was Sache ist.



Beitrag von sternenzauber24 10.04.10 - 21:58 Uhr

" kommt der Kater nächste Woche zum kastrieren. "

Bitte trenne den Kater bis Dato unbedingt von der Katze!

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 22:03 Uhr

schon geschehen. Seit dem sie die kleinen hat darf er nicht mehr in Ihre nähe.

Beitrag von sternenzauber24 11.04.10 - 10:41 Uhr

Das ist gut.

Er kann nämlich sofort wieder drauf gehen, wenn er Lunte wittert.

Beitrag von blueeye05 11.04.10 - 11:04 Uhr

ich weis das hat mir der TA auch gesagt.

Unser Kater ist tierisch genervt davon das er nicht zu Ihr darf aber so ist das nun mal.

Aber bald darf er wieder zu Ihr allerdings wird er dann kastriert sein :-)

Beitrag von canadia.und.baby. 11.04.10 - 11:26 Uhr

du musst ihn aber auch direkt nach der Kastra noch mind eine woche fernhalten , teilweise schießen sie noch nach!

Beitrag von blueeye05 11.04.10 - 11:28 Uhr

naja da muss er halt dann durch :-) ist ja kein Problem.

Beitrag von dominica 10.04.10 - 22:12 Uhr


"Auch wenn es Bruder und Schwester sind kann es euch doch egal sein. Ist doch unser Problem."

Ist wohl eher das Problem der Tiere! Also du solltest Dich mal selber hören, hörst Dich an wie ein trotziges Kind, sorry. :-(
Ich hoffe für die Tiere, daß der TA recht hat und alle gesund sind. Ich weiß leider, wie behinderte Katzen mit Inzucht aussehn, hier auf dem Land kommt das öfter vor, und warum? weil die Bauern ihre Tiere nicht kastrieren!!!

"So wie ich jetzt schon mehrfach gelesen habe machen Züchter auch sehr nette Dinge mit Ihren Züchtungen z.B. das sie den Sohn über die Mutter lassen oder den Vater über die Tochter. "

Ja, das macht man in der Tat um gewünschte Zuchtmerkmale deutlicher hervorzuheben. Nur gibt es dabei einen "kleinen" Unterschied in der Genetik. Bruder/Schwester sind sich logischerweise viel ähnlicher als Mutter/Sohn, da der Sohn ja einen anderen Vater hat als die Mutter!
Meine Güte, denke doch auch mal etwas nach, bevor Du schreibst!#klatsch

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 22:22 Uhr

#gaehn#gaehn#gaehn

woher soll ich das denn bitte wissen? Bin ich züchterin??? NEIN also.

Beitrag von sora76 10.04.10 - 22:35 Uhr

Du hättest aber wissen müssen das man Katze und Kater nicht zusammen halten kann, wenn einer von Beiden nicht kastriert ist.

Auch wenn es deine ersten Katzen sind......warum hast du dich nicht eingelesen?!
Wenn man gar keine Ahnung hat, dann holt man die sich.
Das sind ja alles Grundkenntnisse, die man wissen sollte.

Das Bruder und Schwester.....also das find ich schlimm.
Das ist bei Menschen schlimm und bei Tieren dürfte das auch schlimm sein.

Weiß der Arzt das?! Sonst sollte er Informiert werden und die Kitten da genauer beobachten. Vielleicht werden sie verhaltensauffällig oder so. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das sie 100%ig gesund sein.
Ich wünsch es dir natürlich....und den Kitten auch.

LG Sonja

Beitrag von bienchensg 11.04.10 - 07:42 Uhr

***

Beitrag von canadia.und.baby. 11.04.10 - 07:47 Uhr

Tierliebe in allen ehren , aber kannst du dich auch Normal artikulieren ohne beleidigent zu sein?

Diese Dame hat dir nichts getan und eine Tierquälerin ist ist auch nicht , weißt du überhaupt was das ist?
Scheinbar nicht sonst würde du hier sowas nicht von dir lassen!!!

Beitrag von bienchensg 11.04.10 - 19:36 Uhr

Wenn es dir nicht passt, das ich geradewegs meine Meinung sage, bist du in diesem Forum und diesem Staat fehl am platze.

Beitrag von canadia.und.baby. 11.04.10 - 19:53 Uhr

Deine Meinung sagen schön und gut , aber in deinem Alter solltest du dich besser Artikulieren können!

Du benimmst dich wie ein bockiges Kind!

Beitrag von bienchensg 12.04.10 - 11:57 Uhr

Warst du dann bei urbia heulen, das ich verwarnt werde? Das ist ärmlich.

Beitrag von blueeye05 10.04.10 - 22:26 Uhr

"Ist wohl eher das Problem der Tiere! Also du solltest Dich mal selber hören, hörst Dich an wie ein trotziges Kind, sorry.
Ich hoffe für die Tiere, daß der TA recht hat und alle gesund sind. Ich weiß leider, wie behinderte Katzen mit Inzucht aussehn, hier auf dem Land kommt das öfter vor, und warum? weil die Bauern ihre Tiere nicht kastrieren!!!"

Ich bin sicherlich nicht trotzig.
Das sie hätten Behindert sein können wusste ich deshalb bin ich ja auch gleich mit Ihnen zum Tierarzt (und natürlich auch damit unsere Katze kontrolliert wird) um dieses auszuschliessen.

Beitrag von dominica 11.04.10 - 09:25 Uhr

"Das sie hätten Behindert sein können wusste ich"

Also wusstest Du es doch! Ein Posting weiter oben schreibst Du, Du wusstest Du es nicht...!!!

JA WAS DENN NUN???
Du versuchst Dich hier zu winden wie ein Aal, aber es klappt irgendwie nicht...#aerger

Beitrag von blueeye05 11.04.10 - 09:33 Uhr

#klatsch

Falls du das meinst:
„woher soll ich das denn bitte wissen? Bin ich züchterin??? NEIN also.“

Dann hast du da wohl was missverstanden denn das war auf folgendes bezogen:

“Ja, das macht man in der Tat um gewünschte Zuchtmerkmale deutlicher hervorzuheben. Nur gibt es dabei einen "kleinen" Unterschied in der Genetik. Bruder/Schwester sind sich logischerweise viel ähnlicher als Mutter/Sohn, da der Sohn ja einen anderen Vater hat als die Mutter“

#klatsch

Beitrag von king.with.deckchair 10.04.10 - 22:39 Uhr

"Und das Bruder/Schwester-Verhältniss der Elterntiere, stimmt das auch? Das wär der Oberhammer! "

Sowas passiert "draußen" unter Katzen immer wieder mal, DAS ist also durchaus kein Grund zur Aufregung. Der Rest allerdings schon...

Beitrag von dominica 11.04.10 - 09:28 Uhr

Richtig. Passiert, wenn die Leute zu blöd sind ihre Katzen zu kastrieren.
Aber der bedeutende Unterschied hierzu ist, daß man das nicht noch rausfordern oder vorsätzlich machen muß!!!

Beitrag von sternenzauber24 10.04.10 - 21:54 Uhr

Hallo, blueeye05!

Also auf Deinen Ersten Thread habe ich zwar nicht geschrieben, aber jetzt diesen hier gelesen, und erstmal toi toi toi das alles ok ist, und die Mutterkatze es gut weggesteckt hat.

So, was ich jetzt aber garnicht verstanden habe, Du hast geschrieben das du nicht weißt wie eine Trächtige Katze aussieht. Allerdings weiß man doch wann seine Kätzin Rollt und der Kater muß ja drauf gewesen sein, also ab da hätte doch alles klar sein müßen???? Die Tragzeit beträgt zwischen 65- 70 Tagen und ich glaube nicht, das man dazu etwas sehen müßte, um zu wissen das ne begattete Katze trägt #kratz

LG, Julia