Wie lange nach FG+AS habt ihr gewartet??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von hope079 10.04.10 - 21:05 Uhr

Hallo!
Wie lange nach FG+AS habt ihr gewartet bis ihr wieder unverhütet #sex hattet und ist es gut gegangen?? Möchte nicht länger warten, will aber auch nichts aufs Spiel setzten.

LG
Hope

Beitrag von wasislos 10.04.10 - 21:28 Uhr

oh man darauf bin ich auch gespannt bin auch schon voll am überlegen. das wird total schwierig zu verhüten #hicks
was sagt denn dein gefühl?

Beitrag von hope079 10.04.10 - 22:23 Uhr

Also mein FA sagte ich soll einen Zyklus abwarten und die nächsten 2 "SCHLAMPIG mit Lümmeltüte" verhüten. Würde es gerne jetzt schon wieder probieren, sobald mein ES kommt. HCG ist auch schon bei 0. Ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Fühle mich schon bereit, möchte aber auch nichts falsch machen, hmmm. . . . .

Beitrag von wasislos 10.04.10 - 23:12 Uhr

ohje also sowas hat mir mein FA nicht erzählt meinte nur ich soll diesen monat abwarten bis die mens kommt und dan kann ich los legen. würde sogern schon anfangen aber die angst is schon gross das man evtl denkt es könnte wieder schief gehen.
ach das ist gar nicht mal so leicht alles

Beitrag von novemberkruemel 10.04.10 - 23:25 Uhr

Also ich denke, dass wenn man die nächste Mens abwartet, also Schätzungsweise 4 Wochen nach der AS und dann nochmal die Tage bis zum ES rechnet, dann sind das ja 6 Wochen pause, also passt das schon... Ich glaube nach der nächsten Mens sollten alle eventuellen Bestandteile der vorherigen SS weg sein. Es heißt ja nicht, dass dann etwas schief geht... aber es fühlt sich einfach besser an, wenn man das Risiko minimiert, dass eventuell noch etwas vorhanden sein "könnte" was die neue SS stören "könnte"...

Beitrag von wasislos 10.04.10 - 23:38 Uhr

ja so denke ich auch.
naja wird schon alles klappen einfach positiv denken

Beitrag von novemberkruemel 10.04.10 - 22:10 Uhr

Vor diesem Problem stehe ich auch gerade. Hatte in dieser Woche die FG und frage mich auch, wann es wieder los gehen kann. Mein Arzt sagt mindestens 6 Wochen. Ich denke bis der Zyklus wieder richtig da ist, wird es eh 6-8 Wochen dauern. Was meint ihr?

Beitrag von laemmchen78 11.04.10 - 08:14 Uhr

Hallo,

also ich habe unsere Tochter am 23.3.2010 still Geboren und wir haben uns entschieden gar nicht erst zu verhüten. Wenn es passieren soll passiert es...ich könnte den gedanken nicht ertragen verhüten zu müssen wenn ich mir so sehr nen kind wünsche.

Laut Ärztin und Hebamme ist das auch ok weil der Körper ne neue SS nicht annimmt wenn er nicht bereit dafür ist.

2002 hatte ich auch ne Fehlgeburt und wir habena auch nicht verhütet und ich bin sofort wieder schwanger geworden und hatte 2003 eine gesunde Tochter im Arm.

lg und alles Gute
Natascha

Beitrag von dany-sven 11.04.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen Hope!

Also wir haben gar nicht verhütet!

Meine AS war am 22. Februar und wir haben nur 2 Wochen gewartet bis wir wieder geherzelt haben!

Jetzt warte ich auf meine erste Mens nd hoffe, dass sie nächste Woche endlich kommt (morgen sind es immerhin schon 7 Wochen seit der AS). Hatte glaube ich letzte Woche Mi oder Do 'nen ES, also rechne ich spätestens nächsten Mi oder Do mit der Mens!

Und wenn die erst da war legen wr wieder richtig los!

Habe mir auch den Clearblue Monitor bestellt... Vielleicht hilft's ;-)

Ich drück dir auf jeden Fall fest die Daumen, dass alles so läuft, wie du es dir wünschst!!!

Libe Grüße
Dany

Beitrag von zimtmaedchen030 11.04.10 - 11:03 Uhr

Hallo Hope,

ich habe Anfang Dezember eine AS in der 9. SSW aufgrund eines Windeis.
Mein Arzt meinte, ich kann sofort loslegen, aber sein Rat ist es, dass man bei so einer frühen Fehlgeburt verhüten und eine Monatsblutung abwarten soll. Das haben wir gemacht und es hat sofort nach einer Monatsblutung wieder geklappt und ich bin schwanger. Wir hätten nie geglaubt, dass es sofort wieder klappt. Aber toi toi toi, bis jetzt ist alles in Ordnung und ich bin jetzt in der 14. SSW.

Dir alles Gute für die Zukunft!

Liebe Grüße

Beitrag von froschi0812 11.04.10 - 11:42 Uhr

SS-Abbruch war am 25. Februar....

Wir müssen jetzt noch ca. 4 Wochen auf die Ergebnisse der genetischen Untersuchung warten.

Verhüten tun wir auch nicht, allerdings sehen wir uns auch nur am WE. Aufpassen tun wir natürlich grade schon.

Wenn unsere Ergebnisse gut ausfallen, werde wir auch nicht gezielt üben.
Schön wäre es, wenn es einfach so passieren würde...

Denn auf der eine Seite wünscht man sich ja schön, wieder ss zu sein, auf der anderen Seite habe ich Angst davor....und bin froh um jeden Tag, an dem ich mir keinen Kopf um mein ungeborenes Baby machen muss :-)

Beitrag von kikilide 11.04.10 - 15:40 Uhr

Hallo Hope,

ein Hebamme hat mir gesagt, dass es erst wieder "passiert", wenn der Körper auch dafür bereit ist...

Meine AS war am 26.02. (MA 10. SSW) und ich habe mir die gleichen Fragen gestellt wie du und dann haben wir für uns beschlossen, dass wir es sofort wieder drauf ankommen lassen. Ich hatte meinen ES um den 27.03. rum und wir haben gezielt Bienchen gesetzt. Ich habe vielleicht verzweifelt gehofft, dass es gleich wieder klappt, aber wenn es geklappt hätte, wäre ich jetzt wahrscheinlich genauso verzweifelt, WEIL es geklappt hat (verstehst du, wie ich es meine? eigentlich will man unbedingt, vielleicht, eventuell, oder ist es besser wenn, oder doch nicht...)

Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Gestern kam dann die 1. Mens nach der AS, also definitv nicht schwanger und sicher auch besser so. Einerseits bin ich am Boden zerstört und es hat mich nochmal richtig runter gezogen, aber andererseits ist es bestimmt so "richtiger". Ich denke mein Körper hat da einfach die Entscheidung für mich getroffen.

Psychisch wäre ich mit Verhütung sicher nicht klargekommen, es erscheint mir so komisch zu verhüten, wenn man unbedingt ein Kind will. Aber damit, dass mein Körper bzw. die Natur jetzt entschieden haben, kann ich mich abfinden.

Ich hoffe jetzt einfach das beste und baue auf diesen Zyklus. Es fühlt sich an, als wenn meine Gebärmutter eine "Grundreinigung" vornimmt (aua aua, und soooo stark hatte ich meine Mens noch niiieeee) und ich hoffe danach ist alles wieder "bereit".

LG
kiki