Nierenstau - harnleiterschiene - welches Risiko??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salma86 10.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo Mädels,

hab seit Wochen einen Nierenstau. Jetzt ist der so schlimm geworden das eine Harnleiterschiene gelegt werden soll. Kennt sich jemand aus? Was für Risiken gibt es da für mein Baby und mich und geht die Niere kaputt wenn ich es nicht mache?

Hoffe jemand kennt sich aus...

Liebe Grüße,

Salma

Beitrag von checkerbunnysbk 10.04.10 - 21:11 Uhr

ich kenn mich leider nicht mit aus und hoffe es gibt noch antworten,aber wie bemerkt man ein nierenstau?

Beitrag von schnuffellotte 10.04.10 - 21:13 Uhr

Hallo

wie das sich in der SS verhält kann ich Dir nicht sagen, aber diese Harnleiterschiene kann man ohne Narkose sich setzen lassen...nennt sich DoppelJkatheder. Dürfte aber fürs Baby nicht schlimm sein nur dir zu entlastung dienen. Zwickt mal ein wenig aber hinterher gehts dir besser.
Ich weiß was Du für Schmerzen durch,achen mußt hatte ich auch schon mal. Alles gute weiterhin...

lg ELA
www.schnuffellotte.windelstern.de

Beitrag von jenny-michi 10.04.10 - 21:28 Uhr

hallo.
ich hatte das bei meiner ersten tochter auch !
hast du schmerzen ?
ich hatte ab der 27.woche schmerzen unter der linken brust ... habs ausgehalten bis zur 37.ssw und musste dann eingeleitet werden , weil ich vor schmerzen nicht mehr schlafen konnte. ein risiko gab es weder für mich noch für das baby ... es waren einfach nur diese schmerzen. zumindest sagte der arzt mir , das es nicht schlimm ist.
eine harnleiterschiene bekam ich nicht.
am besten fragst du da direkt den doc.
wenn die niere kaputt geht , kann dein ganzen nierensystem geschädigt sein. ich würde es an deiner stelle machen lassen.
denn nur 1 niere haben , ist nicht so einfach.
hoffe ich konnt dir mit meiner antwort wenigstens ein bißchen helfen.
lg und alles gute.

Beitrag von salma86 10.04.10 - 21:47 Uhr

Hallo nochmal,

danke für die hilfe! Ich hatte in der 18 ssw solche schmerzen das wir nachts ins KH gefahren sind. Das war wie so ein dumpfer Krampf im Rücken. Wenn man in die Seite drückt tut es weh. Das war damals nur ein stau 1-2 grades und nur rechts. Jetzt habe ich rechts einen Stau 3. Grades und links 2. Grades. Es tut aber meistens nicht weh. Auf jeden Fall nicht so schlimm wie damals, obwohl der Stau viel schlimmer ist. Mein Arzt wundert sich auch...
Ich hoffe die Nieren tragen keinen Schaden davon. Hab ja noch ein paar Wochen bis das Baby kommen soll. Werde dann wohl doch lieber eine Schiene legen lassen...

Liebe Grüße,

Salma, 26 ssw

Beitrag von choirqueen 11.04.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich arbeite beim nebenbei beim Urologen und ich hoffe, ich kann dir weiterhelfen.

Also dein Kleiner dürckt auf den Harnleiter, deshalb können die Nieren nicht abfließen und der Urin staut sich. Der Druck schädigt dann auch die NIeren, zwar nicht sofort, aber im Verlauf der Schwangerschaft schon, außerdem hat man deshalb Schmerzen.

Der Doppel-J-Katheter wird mit einer Betäubung gelegt, die nicht auf das Kind übergeht, weil nur deine Blase und die Harnleiter mit einer Flüssigkeit gespült werden.

Die Katheter kommen nach ein paar Wochen wieder raus, das ist wichtig zu wissen, denn viele Frauen vergessen das, weil es wieder gut geht.

Also keine Angst, das wird schon :-)

LG Cathrin