Bundesstiftung Mutter-Kind Pro Familia

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von miss-von-und-zu 10.04.10 - 22:54 Uhr

In meiner damaligen SS war ich bei der Pro Familia und wurde für die Mutter-Kind Stiftung vorgemerkt,
da wir mit dem Einkommen damals knapp drüber waren.

Vorgestern habe ich mich mit meiner dortigen Beraterin in Verbindung gesetzt und nochmals nachrechnen lassen. Sind nun mit über 100 Euro drunter und somit bekommen wir Geld von der Stiftung und ich soll Dienstag zu ihr kommen...

Meine Frage:

Wer hat auch Geld von der Stiftung bekommen, während das Kind schon älter war (meiner fast 19 Monate)?
Was habt ihr dort alles angegeben was ihr benötigt bzw. weiß jemand ob bzw. was man da angeben kann (z.b. Buggy usw.)?

Vielen lieben Dank

Beitrag von arkti 10.04.10 - 23:30 Uhr

Seit wann gibt es Geld für Kinder die schon da sind?
Ich dachte immer die zahlen Erstaustattung #kratz

Beitrag von miss-von-und-zu 11.04.10 - 00:14 Uhr

man kann sich dann in der SS vormerken lassen, kann dir aber nicht sagen ob die des immer machen oder nur bei leuten die ganz knapp drüber sind mit dem einkommen...

Die vormerkung gilt im übrigen dann für Kinder bis 3 Jahre

Beitrag von superschatz 11.04.10 - 08:45 Uhr

Wenn dem wirklcih so ist, dann finde ich das ehrlich gesagt Beschiss.

Wir hatten auch nie viel Einkommen und haben solche Dinge trotzdem nicht wahrgenommen. Meinem Sohn fehlt es an nichts und wir haben ihm trotzdem schöne Sachen gekauft. Halt früh genug planen, was man braucht, dass man bis dahin das nötige Geld zurückgelegt hat. Das sind schließlich keine plötzlichen unerwartete Anschaffungen.

Beitrag von amory 11.04.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

ich habe zwar kein Geld bekommen, als mein Kind älter war, sondern Geld für die "richtige" Erstaustattung.
Aber wir haben damals sogar Geld für Einrichtung der neuen Wohnung bekommen, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Ich habe im Erstgespröch gesagt, dass wir zusammenziehen und die Dame meinte, da gibt es auch Gelder....Unterstützung gab es dann für die Küche, die wir übernommen haben.

Von daher denke ich, du solltest am Dienstag über alles reden, was ihr brauchen könnt, sie wird dir schon sagen, was da bezuschusst werden kann.

Die sind sehr freundlich und hilfsbereit, wenn man wirklich bedürftig ist.

Und an alle Motzer:
Die Organisaiton kennt ihre Pappenheimer und gibt das Geld dann, wenn es nötig ist. Und es gibt Situaitonen, in denen es nötig ist.

Gruß, Amory

Beitrag von hoeppy 11.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

die Antwort ist doch ganz einfach!

Beantrage einfach das was Du BRAUCHST.
Nicht alles was man beantragen kann denn das wäre unverschämt.

Du wirst selbst wissen was Du benötigst. Wohl ein Bettchen. Für was einen Buggy? Bis Dein Baby in den Buggy geht kann Dein großes Kind nebenher laufen.

Schreib einfach alles zusammen und leg es vor. Bedenke aber dass Du meistens Quittungen vorlegen musst und das oftmals vorher jemand zum Kontrollieren kommt damit man nichts beantragt was man schon hat.

LG Mona

Beitrag von hoeppy 11.04.10 - 09:12 Uhr

jetzt hab ich Dich falsch verstanden. Hab es so gelesen dass Dein älteres Kind bereits 19 Monate ist.

Sorry.

Dann wird wohl ein Buggy drin sein und bedenke auch das bald ein anderer Autositz fällig wird.

Ansonsten fällt mir nichts ein was mach noch für ein größeres Kind braucht.

Meistens klappt es nochmal Kleidergeld zu beantragen. Und vielleicht auch ein größeres Bett?

LG Mona

Beitrag von goldengirl2009 11.04.10 - 10:11 Uhr

Warum solltest Du jetzt auf einmal Geld bekommen ?
Du hast doch 12 Monate (wenn Du es hast splitten lassen sogar 24 Monate) wenigstens 300 € Elterngeld bekommen und davon kann man z.B keinen Buggy kaufen ?


Gruß

Beitrag von silbermond65 11.04.10 - 11:42 Uhr

Was habt ihr dort alles angegeben was ihr benötigt bzw. weiß jemand ob bzw. was man da angeben kann (z.b. Buggy usw.)?

Was interessiert denn in dem Fall ,was andere brauchten?
DU mußt doch wissen ,was IHR braucht.....wenn ihr denn was braucht.
Oder hauptsache irgendwoher Geld bekommen?
Ich habe für meine Tochter damals auch Erstausstattungsgeld bekommen ca. 300 Euro ,aber alles was ich danach für sie brauchte ,habe ich vom Elterngeld finanziert.